7. Jugendländermasters 2008 in Ettenheim

Eine Nachbetrachtung mit Bildern

Text Klaus Eschbach, Bilder Sukjai Eschbach:

Ettenheim, die Stadt des Weines und des Barocks, stand am Wochendende ganz im Zeichen von Pétanque. Schon am Eingang der Stadt warben Transparente für das JugendLänderMasters.

Die beiden Schiedsrichter sahen nicht immer so streng aus.

 Bei 23 Grand waren alle froh um die schattenspendenden Schirme über der Tribüne

 
Fast voll besetzt bei der Finalrunde.

Kleine Stärkung vor der Heimfahrt. Bei der Siegerehrung gab es für jeden Teilnehmer einen Eisbecher, gespendet von Café Dees.

Trotz übervollem Terminkalender an diesem Tage übernahm der Ettenheimer Bürgermeister Bruno Metz die Siegerehrung.

Print Friendly, PDF & Email