Position des Kreises auf abgegrenzten Spielfeldern

Position des Kreises auf abgegrenzten Spielfeldern

Position_des_Kreises

Auf einem abgegrenzten Spielfeld ist es zulässig den Wurfkreis an die Begrenzungslinie auf der Kopfseite, die gleichzeitig Auslinie ist, zu zeichnen oder den Wurfreif an die Begrenzungslinie zu legen, unter der Voraussetzung, dass er sich mehr als einen Meter von jeglichem Hindernis befindet.

Diese Maßnahme erlaubt es auf abgegrenzten Spielfeldern von 12 mal 3 Metern die Zielkugel auf 10 Meter zu werfen, wobei die Regel zu berücksichtigen ist, dass die Zielkugel beim Anwurf einen Abstand von 1 Meter von der Begrenzungslinie einhalten muss.

DPV-Schiedsrichterausschuss 13.04.2008