EM Jugend / Espoirs

Die Einstieg in die Wettkämpfe ist gelaufen

Der erste Tag der Europameisterschaften für Junioren und Espoirs startete mit den Tireur-Wettbewerben.

„Gut lachen“ hatte hierbei der Schießer des Espoir-Teams, Pascal Müller. Er startete – trotz nur einem Treffer auf die Zielkugel – mit 39 Punkten in das Rennen. Dies sicherte ihm in der Gesamtwertung Platz 2 hinter dem Franzosen Tyson Molinas, der auf 45 Punkte gekommen war. Gleichzeitig ist Pascal hiermit direkt für das 1/4-Finale qualifiziert.

Weniger glücklich lief es für die Espoir-Schießerin Eileen Jenal. Ihr Einstieg in den Wettbewerb wurde bereits während des ersten Ateliers unterbrochen, weil die Schiedsrichter an der Matte, die den Zielkreis darstellt, etwas auszusetzen hatten. Über 5 Minuten wurde der wichtige „Flow“ in dieser Disziplin für Eileen unterbrochen, bis das Problem behoben war. Als sie dann endlich weitermachen konnte, waren andere Wettbewerbe längst abgeschlossen und die entsprechenden Protagonisten mit ihrer jeweiligen Entourage marschierten nacheinander, ca. 3 m von Eileens Abwurfkreis, an ihr vorbei.

Dies hatte mit einem fairen Wettbewerb nicht mehr viel zu tun, was auch die Verantwortlichen des DPV vor Ort bei der Jury reklamierten. Deren Einspruch wurde stattgegeben, Eileen durfte den ersten Durchgang des Tireur-Wettbewerbs wiederholen. Dafür, dass sie es hierbei mit lediglich 10 Punkten gerade so eben in die Repechage schaffte, waren mit Sicherheit auch die Ereignisse aus dem ersten Lauf mit verantwortlich. Trotzdem bleibt sie also für den DPV in diesem Rennen.

In der Altersklasse Juniors startete Domino Probst in dem entsprechenden Wettbewerb. Ihre insgesamt 18 Punkte spiegeln auch bei Weitem nicht die Möglichkeiten dieser jungen Nationalspielerin wider, reichen aber hier ebenfalls für die Teilnahme an der Repechage. 

Die Tierur-Wettbewerbe bleiben also spannend für die Delegation des DPV und die interessierten Zuschauer zuhause.

Wieder einmal wird die Teilnahme der deutschen Spieler/innen nach Möglichkeit live bei Facebook übertragen – hier lohnt sich immer ein Besuch unter https://www.facebook.com/der.dpv oder https://www.facebook.com/Kaderdpv/

Print Friendly, PDF & Email