Kadersaison 2017 gestartet

Erster Lehrgang für alle Kaderbereiche in Gersweiler durchgeführt

Die diesjährige Saison im Leistungssportbereich des DPV verlangt schon früh Entscheidungen.  Und so war der Lehrgang in Saarbrücken-Gersweiler nicht nur die Möglichkeit für die Spielerinnen und Spieler sich auf die Saison vorzubereiten sondern gleichzeitig auch die Plattform, um Nominierungen für die WM in Gent vom 13.-16.4.2017 im Doublette, Doublette Mixte und Tête-à-Tête vorzunehmen. 

Der Stab von Trainern, die die Lehrgangsprogramme für die einzelnen Kaderteile geplant hatten, bestand aus den Bundestrainern Stefan Deuer und Daniel Dias, die für die Erwachsenen und Espoirs verantwortlich waren und Horst Hein und Klaus Endress, die nach den Rücktritten der Bundestrainer Jugend, diesen Bereich verantwortlich übernahmen.

Unterstützt wurden diese Trainer dann noch von Hannelore Zimmermann, Dirk Beckschulte und Jürgen Hatzenbühler.

Gerhard Eberspach, ebenfalls Trainer und Mental Coach, rundete das Team ab und war an diesem Wochenende vor allem in individuellen Einheiten mit Spielerinnen und Spielern eingesetzt.

Ein solcher Lehrgang mit 46 Spielerinnen und Spielern bietet natürlich auch Gelegenheit sich untereinander besser kennenzulernen und natürlich auch Raum für wichtige Gespräche und Absprachen. Die Trainer nahmen trotz des frühen Zeitpunktes in der Saison die Leistungs-Dichte und -Bereitschaft positiv wahr und waren mit der Durchführung und dem Engagement der Kadermitglieder hoch zufrieden.

Für die erstmalig durchgeführte Weltmeisterschaft in Gent wurden aus dem Erwachsenen-Kader folgende Spielerinnen und Spieler in den ersten engeren Kreis nominiert:

Frauen: Anna-Maria Bohnhoff, Carsta Glaser, Muriel Hess, Indra Waldbüsser

Männer: Raphael Gharany, Moritz Rosik, Jannik Schaake, Niclas Zimmer

Teile des Kaders treffen sich Mitte Februar nun zu Stützpunkt-Lehrgängen und nach dem Länderpokal in Heerlen wird das Aufgebot für die WM fest bestimmt.