Kein Spaziergang in Monaco

VFPS Osterholz-Scharmbeck vertritt den DPV beim EuroCup 2016

Mit sieben Aktiven reist Bundesliga-Meister VFPS Osterholz-Scharmbeck am FR 29.07.  nach Monaco, wo bis zum Sonntag in Vorrunden-Gruppe D zwei von acht Finalteilnehmern des EuroCup 2016 ermittelt werden.

VFPS_2016_Eurocup

Das VFPS-Team: Lea Mitschker, Lea Kleinspehn, Jan Garner, Till Goetzke, Martin Kuball, Zeki Engin und Mahmut Tufan. (Foto: Sören Sölter)

Gespielt wird wie in der Bundesliga: Auf zwei Triplette-Partien folgen drei Doublette-Partien, davon jeweils eine in Die höchsten Hürden erwarten die Niedersachsen erst am Ende: In Runde 4 am SA ab 16 Uhr treffen sie auf das Heimteam CB Monegasque; in Runde 5 am SO ab 9 Uhr geht’s gegen den belgischen Meister Pachy Waterloo. Gegner in den ersten Runden sind Hribovci Dolsko (Slowenien), Fair Play (Ukraine) und Pontyclun PC (Wales).

Mixte-Formation. Auswechselungen während der Matches sind allerdings nicht erlaubt. Die beiden Tabellen-Ersten qualifizieren sich fürs EuroCup-Finale, das vom 9. bis 12. Dezember im schwedischen Toarsdal ausgetragen wird. Insgesamt haben 27 europäische Verbände ihre Mannschaftsmeister gemeldet, wiederum zwei mehr als im Vorjahr. Italiens Top-Club Bocciofila Taggese, der den EuroCup 2015 und 2015 gewinnen konnte, ist diesmal nicht am Start.

Der DPV wünscht dem VFPS Osterholz-Scharmbeck „bonne chance à Monaco!“

 

Print Friendly, PDF & Email