Pétanque bei den World Games 2005

Sensationeller Sieg in der fünften Begegnung der Vorrunde.

Die DPV-Herrenmannschaft hatte in der fünften Partie der Vorrunden-Begegnungen einen ganz schweren Gegner auf dem Platz. In der Nationalmannschaft der Franzosen hier bei den World Games findet sich ein Französischer Meister Tet a Tet und ein Französischer Meister Doublette. Die jungen Spieler Simon Cortes, Sylvain Dubreuil und Sylvian Pilewski gehören für den Französischen Verband zu den großen Hoffnungsträgern auf internationalem Parkett.

Für das Weiterkommen der deutschen Herren-Mannschaft setzte das Publikum in erster Linie auf ein schlechtes Abschneiden der Belgier oder der Spieler aus Madagaskar. Kaum jemand rechnete mit der Sensation, die sich kurz darauf einstellte.

In einer zähen Partie auf allerhöchstem Niveau gewinnen Kamel Bourouba, Hannes Bloch und Sascha Koch mit einer fehlerfreien Leistung 13:9 gegen die bis dahin ungeschlagene Nationalmannschaft Frankreichs!

Die Rund 250 Zuschauer, darunter viel Fachpublikum aus den umliegenden Pétanque-Vereinen, hielt es nicht auf den Sitzen – eine Stimmung wie bei einem Stierkampf, jede gute Kugel wurde frenetisch gefeiert.

Durch diesen Sieg haben es die DPV-Herren nun aus eigener Kraft geschafft, um 18.00 Uhr hier im Halbfinale der Pétanque-Wettbewerbe bei den World Games 2005 zu stehen!

Gleiches gilt für die DPV-Damen, die bereits vor der letzten Partie gegen Israel für das Halbfinale qualifiziert waren.

Hier alle Ergebnisse:

Herren:

Madagascar gegen Schweiz 13:2

Belgien gegen Spanien 13:5

Frankreich gegen Deutschland 13:2

Damen:

Schweiz gegen Frankreich 7:13

Deutschland gegen Israel 5:13

Thailand gegen Italien 13:5

Ab 18:00 Uhr also die Halbfinalbegegnungen!

Bei den Herren:

Deutschland gegen Madagascar

Frankreich gegen Belgien

Bei den Damen:

Deutschland gegen Israel

Frankreich gegen Thailand

Print Friendly, PDF & Email