Rücktritt der Bundestrainer Jugend

Der seit 2010 tätige Bundestrainer Bernd Wormer und die seit dem Jahr 2012 das Team ergänzende Bundestrainerin Andrea Schirmer beenden ihre Tätigkeit für den DPV und für die daran angeschlossene Deutsche Pétanque Jugend mit sofortiger Wirkung. 
Sie arbeiteten in diesen Jahren aktiv mit der DPV-Nationalmannschaft Juniors (U18) auf Lehrgangsmaßnahmen und coachten und begleiteten sie auf Europa- und Weltmeisterschaften der Jugend. Sie erreichten dabei mit Spielerinnen und Spielern des DPV mehrfach Medaillen und Podiumsplätze.
Die sportliche Leitung und das Präsidium des DPV bedankt sich ausdrücklich für die langjährige und kontinuierliche Zusammenarbeit.
 
Der Leistungssportbereich des DPV und die DPJ stehen nun vor der Herausforderung die Nachfolge zu regeln. Nach der Ende Oktober stattgefundenen Jugendeuropameisterschaft, auf der das Team den 5. Rang erreicht hat, laufen bereits alle Vorbereitungen für die Saison 2017. Die erste Lehrgangsmaßnahme findet bereits Ende November in Gersweiler statt. 
Der Bereich der dpj vertreten durch Sven Lübbke und die des DPV-Leistungssport, vertreten durch Thomas Schorr, mit dem Sportdirektor Jürgen Hatzenbühler sowie die inzwischen gut eingeführten Bundestrainer Daniel Dias (Espoirs) und Stefan Deuer (Senioren) stellen in Zusammenarbeit mit den Referenten Dirk Beckschulte und dem Jugendsekretär Jan Mensing als gut eingespieltes Team sicher, dass die Kaderarbeit der Juniors nahtlos weitergeführt werden kann. Mit der Unterstützung weiterer Trainer u.a. Klaus Endreß (BaWü), Horst Hein und Leo Kroll (RLP), haben alle das wichtigste Ziel vor Augen: die Jugendsportförderung im Pétanque.
 
Nach diesen ersten operativen Maßnahmen wird die Stelle des Bundestrainers der Nationalmannschaft Juniors in einem nächsten Schritt ausgeschrieben werden.

Print Friendly, PDF & Email