Spitzenplätze wieder getauscht

DPV-Ranglisten nun mit den Punkten vom DPV Masters in Düsseldorf

Mit dem Erreichen des Viertelfinals beim „Düsseldorf ouvert“ am SO 11.06. hat Jan Garner (VFPS Osterholz-Scharmbeck) Daniel Reichert vom PCB Horb wieder von Platz 1 der DPV-Rangliste verdrängt. Jens-Christian Beck und Till-Vincent Goetzke teilen sich nun Platz 3.

Größere Sprünge nach oben machten die drei Masters-Sieger: Nationalspieler Moritz Rosik (Düsseldorf sur place) kletterte um zehn Positionen auf Rang 5, Vereinskollege Marco Schumacher, zuvor an Pos. 448 notiert, katapultierte sich in die Top 100, und Jugendspieler Jasper Schlüpen (Siemens Mülheim) verbesserte sich von Rang 68 auf Rang 30.

Insgesamt waren 147 Punkte für 39 Starter mit DPV-Lizenz zu verteilen. 54 weitere mögliche Punkte wurden von den starken Teams aus den Niederlanden, Belgien und Frankreich „weggeschnappt“. Punkten konnten Aktive aus neun verschiedenen Landesverbänden, den Löwenanteil der Punkte (66 %) sicherten sich die Nordrhein-Westfalen, darunter allen voran die Düsseldorfer Gastgeber selbst, die sich mit 55 neuen Punkten auf Platz 4 der Vereinsrangliste verbesserten. Spitzenreiter bleibt dort der PC Burggarten Horb. Siehe auch das Classement vom „Düsseldorf ouvert“.

Die nächste Ranglisten-Aktualisierung folgt nach der Triplette-DM am kommenden Wochenende. Das nächste DPV Masters ist der vom Club Bouliste de Berlin ausgerichtete Große Preis am SA 15.07.

Print Friendly, PDF & Email