18., 21. und 22: Meister rücken vor

NRW sammelte die meisten Punkte

Mit ihrem Titel bei der Deutschen Triplette-Meisterschaft am 13./14. Juni haben Mika Everding (nun 18.), Dominique Tsuroupa (nun 21.) und Sascha von Pleß (nun 22.) ihr Punktekonto in der DPV-Rangliste deutlich aufgebessert. Vizemeister Jean-Luc Testas hat Till-Vincent Goetzke von Platz 2 verdrängt. 35 Aktive stehen mit je über 100 Punkten vorn.

In Karlsruhe kamen 258 Teilnehmer in die Punkteränge, wegen der besseren Beteiligung am B-Turnier einige mehr als 2014. Gemessen an der Rangliste waren die 95 Starter aus NRW am erfolgreichsten: Sie sammelten 360 Punkte, während die 99 BaWü-Aktiven auf zusammmen 301 Punkte kamen. Den besten Durchschnittswert errreichten die 30 saarländischen Starter mit 5,2 Punkten pro Spieler; alle neun Saar-Teams hatten die Poules-Runden erfolgreich absolviert.

Vier Vereine kamen mit ihren Startern auf zusammen über 60 Punkte: Düsseldorf sur place mit 75 Punkten (15 TN), Royale Cologne mit 69 Punkten (9 TN), VFPS Osterholz-Scharmbeck mit 66 Punkten (6 TN) und BC Niedersalbach mit 60 Punkten (8 TN). In der Vereinsrangliste führt aber weiterhin die BF Malsch, die in Karlsruhe 36 Punkte sammelte.

Öffnet externen Link in neuem FensterDPV-Einzelrangliste | Öffnet externen Link in neuem FensterDPV-Vereinsrangliste

 

Von: Ulli Brülls

Print Friendly, PDF & Email