Super-Mêlée beim Rawai PC

Luzia Beil, Temur Kurbanov, Sven Laube und Maurice Racz haben ihre Vorbereitung auf die bevorstehende WM mit einem stark besetzten Super-Mêlée-Turnier beim Rawai Pétanque-Club fortgesetzt. Nachher fürs Foto nahmen die Vier den noch amtierenden Jugendweltmeister Thanakorn Sangkaew in ihre Mitte. Siehe auch das WM-Tagebuch auf der dpj-Facebook-Seite (FR 30.10.)

wm_jug_2015_dpv4_03

Ausführlicher Bericht mit weiteren Fotos Petanque-in-Phuket.de


Altstadt-Bummel

Ehrenpräsident Klaus Eschbach betätigt sich weiter als Fremdenführer für die DPV-Delegation zur Jugend-WM, die am Sonntag in Bangkok beginnt. Zum Tross hinzugestoßen ist inzwischen DPV-Vizepräsidentin Martina Becker. Am Mittwoch standen ein Bummel durch die historischen Viertel von Phuket Town auf dem Programm sowie ein Ausflug in die Berge, wo es die mit 45 Metern höchste Buddha-Statue Thailands zu bestaunen galt. (DO 29.10.) Details mit Fotos:

Petanque-in-Phuket.de


Erstes Training in Saphan Hin

Mit einem Training auf dem Bouleplatz von Saphan Hin und Testspielen gegen einheimische Jugendliche, eingefädelt von Klaus Eschbach, hat die DPV-WM-Delegation den Dienstag genutzt. (MI 28.10.) Details mit Fotos:

Petanque-in-Phuket.de

wm_jug_2015_dpv7_02
Das Team: Luzia Beil, Sven Laube, Temur Kurbanov, Maurice Racz, betreut von Dirk Beckschulte, Andrea Schirmer und Bernd Wormer.(Fotoquelle: Klaus Eschbach)


Ende einer Odyssee

Unsere Odyssee hat gestern Abend ein Ende gefunden. Nach einer weiteren ungeplanten Nacht in einem Hotel am Flughafen von Abu Dhabi konnten wir die Flugreise gestern Morgen fortsetzen. Der Flug verlief ohne Zwischenfälle. Klaus Eschbach und seine Ehefrau bereiteten uns in Phuket einen herzlichen Empfang und brachten uns (nach langem Flug und weiterer Zeitverschiebung) durch das schon wieder nächtlich anmutende Phuket nach Kata Beach in unser Hotel. Gemeinsames Abendessen mit Klaus und Ehefrau und die anschließende Strandbesichtigung entlohnten uns für die reichlichen Reisestrapazen. Nach einer abschließenden Lagebesprechung konnten wir endlich in unsere Zimmer und durften seit unserm Abflug das erste Mal wieder länger als drei Stunden am Streifen schlafen. Jetzt kann es losgehen. (Dirk Beckschulte, DI 27.10.)


Abflug mit Hindernissen

wm_jug_2015_dpv4_01

Eigentlich war der Abflug nach Bangkok, wo am kommenden Wochenende die Jugend-WM beginnt, für SA 24.10. geplant. „Doch aus technischen Gründen“, schreibt Dirk Beckschulte, „fiel der Flug gestern Abend aus.“ Statt über den Wolken mussten Luzia Beil, Temur Kurbanov, Maurice Racz und Sven Laube (Foto) die Nacht im Hotel verbringen. „Wir starten, wenn alles gut geht, heute um 12:30 Uhr. Wie es von Abu Dhabi weitergeht, steht noch in den Sternen.“

Um alle, die daheim Daumen drücken, an ihrem WM-Abenteuer teilhaben zu lassen, wollen die vier ein knappes Online-Tagebuch führen:

 

Begleitet werden die vier von den Bundestrainern Bernd Wormer und Andrea Schirmer sowie von dpj-Vize Beckschulte, zugleich Leistungssportreferent im DPV. (SO 25.10.)


Von: i. A. Ulli Brülls

Das Amt des Vizepräsidenten Lehr- und Trainerwesen ist nach wie vor nicht besetzt. 

Es ist aber gelungen für den Bereich des Trainerwesens im DPV zwei ehrenamtliche Helfer zu gewinnen, um das Arbeitsfeld des Trainerwesens neu zu organisieren.

Als administrative Schnittstelle stellt sich Gerhard Eberspach (C-Trainer LSp Pétanque und B-Trainer Breitensport, Ludwigshafen) zur Verfügung. In seinen Arbeitsbereich wird in enger Verzahnung mit dem gesamten Trainerwesen, das Pflegen der Datenbank der Trainer, die Lizenzverlängerung und die Anmeldung zu Maßnahmen im Trainerbereich fallen.
Gerhard Eberspach ist über die Email-Adresse referenttrainer@petanque-dpv.de erreichbar. Für alle Anliegen, die evtl. auch eine direkte Kommunikation benötigen, können über diese Adresse entsprechende Anfragen gestellt bzw. ein Telefontermin vereinbart werden.

Für den Bereich der Maßnahmenplanung zur Qualifizierung im Trainerbereich (Lizenzverlängernde Maßnahmen, 1., 2. und 4. Quartal 2016, neue C-Trainer Ausbildung ab Ende 2016 u.a.), die Bildung eines Trainerausschusses, sowie in Zusammenarbeit mit dem Ausschuss und dem Präsidium die Weiterentwicklung des Trainerwesens im DPV im Rahmen eines  Arbeitsauftrages hat sich Jürgen Hatzenbühler (C- und B-Trainer LSp Pétanque und zert. DOSB-Ausbilder, Ludwigshafen) bereit erklärt, bis auf weiteres hier tätig zu werden.
Jürgen Hatzenbühler ist über die Adresse trainerwesen@petanque-dpv.de erreichbar. Auch hier können für den Fall eines direkten Kontaktes Telefontermine auf diesem Weg vereinbart werden.

Wir fordern nun in einem ersten Schritt alle Trainer im DPV auf, sich mit diesen beiden Mitarbeitern in Kontakt zu setzen und in einer ersten Runde ihre aktuellen Daten an sie zu schicken. Die Kontaktdaten sollten zumindest eine aktuelle Emailadresse sowie Telefonnummern (Festnetz und Mobil) beinhalten.
Nach Erfassung dieser Daten wird es einen regelmäßigen Quartals-Newsletter für den Trainerbereich geben, um alle auf den aktuellen Stand zu bringen.

Info-Zusammenfassung

Trainerwesen – Administration
Arbeitsbereiche Trainerdatenbank, Lizenzverlängerung, Anmeldung zu Maßnahmen und Ähnliches:
Ansprechpartner: Gerhard Eberspach, Ludwigshafen
Email: referenttrainer@petanque-dpv.de

Trainerwesen – Inhalte und Maßnahmen
Arbeitsbereiche Maßnahmenplanung und -durchführung, Trainerausschuss, Entwicklung Trainerwesen
Ansprechpartner: Jürgen Hatzenbühler, Ludwigshafen
Email: trainerwesen@petanque-dpv.de

Der DPV sucht geeignete Ausrichter für die Veranstaltungen der Deutschen Pétanque Bundesliga (DPB) 2016

1. Spieltag in der 16. KW am 23. April 2016 (zwei Spielorte 4-8 Vereine)
2. Spieltag in der 21. KW am 28. Mai 2016 (zwei Spielorte 4-8 Vereine)
3./4. Spieltag in der 35. KW am 3. und 4. September 2016 (alle 12 Vereine)

Die Bundesliga-Qualifikation für 2017 findet in der 43. KW am 29. und 30. Oktober 2016 (10 Vereine) im Saarland in der Boulehalle in Gersweiler statt.

Gestern konnten sich folgende Vereine für die Bundesligasaison qualifizieren:
Royale Cologne e.V.
TSV Krähenwinkel e.V.
LBJ Wiesbaden e.V.

Folgende Vereine sind aus der Saison 2015 auch mit dabei.
VFPS Osterholz Scharmbeck (2015: Platz 1)
1. Münchner KWU (2015: Platz 2)
FT 1844 Freiburg (2015: Platz 3)
BV Ibbenbüren (2015: Platz 4)
BC Tromm (2015: Platz 5)
1. BCP Bonn – Bad Godesberg (2015: Platz 6)
BF Malsch (2015: Platz 7)
BC Niedersalbach (2015: Platz 8
PCB Horb (2015: Platz 9)

Der DPV würde es begrüßen, wenn die Spielflächen von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden, um Interessierten unseren schönen Sport zeigen zu können. Bitte meldet euch bei mir, wenn ihr dazu weitere Fragen habt oder Unterstützung benötigt. Desweiteren wäre es wünschenswert, wenn die Bewerber möglichst zentral liegen, um für die Bundesliga-Vereine Kosten zu sparen.

Sowohl am 1. Spieltag oder 2. Spieltag ist es möglich, an einem Spielort mit 4 Teams und an dem anderen Spielort mit 8 Teams zu spielen. Für die 4 Teams werden dann 6 Bahnen und für die 8 Teams 12 Bahnen benötigt. Für die anderen Spielorte mit 6 Teams werden 9 Bahnen benötigt. Bitte gebt also an, ob ihr euch eventuell nur für einen 4er-Spieltag, einen 6er-Spieltag oder auch um einen 8er-Spieltag bewerben möchtet. Für den 3./4. Spieltag werden 18 Bahnen benötigt. Für alle Spielorte gilt, dass Bahnen in regelentsprechender Größe verlangt werden.  

Infos für Bewerber:
Bitte gebt, an ob ihr für den 1. Spieltag eine Halle zur Verfügung hättet (ist aber kein Muss).

Beachtet bitte die Sportordnung und Bundesligarichtlinie.

Bitte schickt eure Bewerbungen bis zum 29.11.2015 – 23:59 per Mail an dpb@petanque-dpv.de

Bitte für die Bewerbungen ausschließlich eines der beiden Formulare verwenden. Bitte das Formular ausgefüllt entweder als leserliches jpg unterschrieben mailen oder an mich mit der der Post senden an: Hannes Bloch, Ohlauerstraße 37, 10999 Berlin.

Bewerbungsformular als  [wpdm_package id=14968 template=“558d0c742f94e“]   oder [wpdm_package id=14970 template=“558d0c742f94e“] 

Gemäß Sportordnung entscheidet dann das DPV-Präsidium über die Auswahl der Spielorte. Die Landesverbände und Bewerber werden sowohl über die Bewerbungen als auch über die Auswahl der Spielorte informiert.

Freundliche Grüße
Hannes Bloch

DPB Bundesliga-Beauftragter

Von: Hannes Bloch

Mit Royale Cologne (NRW), „La Boule Joyeuse“ Wiesbaden (Hess) und TSV Krähenwinkel-Kaltenweide (NiSa) stehen die drei Aufsteiger in die Pétanque-Bundesliga 2016 fest. Gratulation! – Ein herzlicher Dank geht an Gastgeber Düsseldorf sur place, an die Schiedsrichter und alle, die zum Gelingen dieser bis in die letzte Runde hochspannenden Veranstaltung beigetragen haben.

Die 3 Aufsteiger – Herzlichen Glückwunsch

DPB_Quali_2016-011 

Royale Cologne

 DPB_Quali_2016-006 

„La Boule Joyeuse“ Wiesbaden

DPB_Quali_2016-009 

TSV Krähenwinkel-Kaltenweide

 

Abschlusstabelle: DPB-Aufstiegsrunde | Düsseldorf | 24./25. Oktober 2015

Tabelle_R5

Alle Ergebnisse:

DPB_Quali_R5b

 

 

 

Von: i. A. Ulli Brülls

Endtabelle nach der 5. Runde

Tabelle_R5

Ergebnisse der der 5. Runde:

DPB_Quali_R5b

Ergebnisse der Tripletten in der 5. Runde:

DPB_Quali_R5a


Da die Erstplatzierten nun gegeneinander spielen ist rein theoretisch für die ersten 6 noch alles offen …

Tabelle nach der 4. Runde:

Tabelle_R4

 

Ergebnisse der der 4. Runde:

DPB_Quali_R4b


Ergebnisse der Tripletten in der 4. Runde:

DPB_Quali_R4a


Tabelle nach Runde 3:

Tabelle_R3

 

Ergebnisse der 3. Runde:

 

DPB_Quali_R3_01

Tabelle nach der 2. Runde:

Tabelle_R2

Ergebnisse der 2. Runde:

DPB_Quali_R2

Hier die gelosten Begegnungen und Resultate
(wird ständig aktuallisiert)

 Tabelle nach Runde 1

Tabelle_R1

Ergebnisse Runde 1:

           

Nach sehr langen Diskussionen im DPV, den Ausschüssen und Arbeitsgruppen hinsichtlich des Sportbetriebes in den Boulehallen hat sich nun das Präsidium auf eine gute und praktikable Lösung geeinigt.

Die angestrebte Neustrukturierung der Kaderarbeit innerhalb des DPV wird in einigen Teilen schon dieses Jahr, soweit organisatorisch möglich, umgesetzt. Aus diesem Grund wird es dieses Jahr eine eng verzahnte und gemeinsame Kadersichtung der Altersgruppen Jugend und Espoirs geben. Die Sichtung wird an folgendem Wochenendtermin stattfinden:

Freitag 27. bis Sonntag 29. November 2015
in der Sportschule Duisburg-Wedau und in der Boulehalle Düsseldorf

Dieser Termin wurde am Rande des Pilotprojektes der DM Espoirs in Edingen-Neckarhausen den anwesenden Spielerinnen und Spielern angekündigt. Die Espoirs der Jahrgänge 1994 – 1998 wurden dort aufgefordert, bei definitivem Interesse sich künftig der zeit- und arbeitsintensiven Kaderarbeit innerhalb des DPV zu stellen und sich per Mail mit Angabe ihrer persönlichen Daten zu melden. Nahezu alle Anwesenden haben sich gemeldet.

Aber auch Spielerinnen und Spieler, die nicht an der DM teilgenommen haben, sollen die Möglichkeit einer Bewerbung haben und sind hiermit aufgefordert, sich für diese Sichtung unter der Mail-Adresse
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailleistungssportfreferent@petanque-dpv.de bis spätestens 21.10.2015 zu melden und den zum Download hinterlegten Fragebogen mit dieser Meldung ausgefüllt mitzuschicken.

Nach Eingang dieser zusätzlichen Einsendungen werden die Kandidaten für die nächste anstehende Sichtung nominiert und bekommen bis spätestens 26. Oktober 2015 eine gesonderte Einladung mit allen weiteren Informationen.

Info-Zusammenfassung

  • Sichtung der Espoirs für die Saison 2016 am FR 27. – SO 29. November in Duisburg/Düsseldorf gemeinsam mit der Jugendsichtung.
  • Alle Espoirs (weiblich/männlich), die an einer Kaderarbeit interessiert sind, melden sich bis spätestens 21.10.2015 unter Angabe ihrer persönlichen Daten unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailleistungssportfreferent@petanque-dpv.de mit ausgefüllten Fragebogen zu melden.
  • Insgesamt werden je 12 weibliche und 12 männliche Espoirs (+ eine Nachrückerliste mit jeweils 4 TN) für die anstehende Sichtung nominiert.
  • Bis spätestens 26.10.2015 werden die Nominierten eingeladen und erhalten weitere Informationen und Hinweise.

Download Personenfragebogen

Am 24./25. Oktober findet erneut die Qualifikation für die Bundesliga 2016 in Düsseldorf in der Halle von Düsseldorf sur place statt.

Eine Anfahrtsbeschreibung findet ihr hier:www.surplace.de/boulehalle_anfahrt.html

Wir beglückwünschen alle Landesmeister 2015 und wünschen allen in Düsseldorf viel Erfolg und Spaß.

BC Herxheim e.V. (Rheinland-Pfalz)
BC Kreuzberg e.V. (Berlin)
BC Rastatt e.V. (Baden-Württemberg)
BC Ratisbonne Regensburg e.V. (Bayern)
BF Schwarzenholz e.V. (Saarland)
Hamburger Rugby Club e.V. (Nord)
La Boule Rouge Dresden e.V. (Ost)
LBJ Wiesbaden e.V. (Hessen)
Royale Cologne e.V. (NRW)
TSV Krähenwinkel e.V. (Niedersachsen)

Am Freitag (23.10.15) steht allen teilnehmenden Vereinen die Halle kostenlos von 18-22 Uhr zum Trainieren zur Verfügung.

Spielbeginn ist an beiden Tagen 9 Uhr und die Halle ist an beiden Tagen ab 8 Uhr geöffnet.

Bitte unterstützt alle Vereine und kommt zahlreich vorbei! Wir erwarten spannende Spiele an beiden Tagen!

Die für die Qualifikation gemeldeten Vereine werden in zwei 5er-Gruppen eingeteilt. Gruppe A bilden die Vereine mit den Rangzahlen 1, 4 , 5 und 8 gemäß DPV-Vereinsrangliste sowie ein per Los ausgewählter Verein mit der Rangzahl 9 oder 10. Gruppe B besteht aus den Vereinen mit den Rangzahlen 2, 3, 6 und 7 sowie dem nicht der Gruppe A zugelostem Verein mit der Rangzahl 9 oder 10. Über den Aufstieg entscheiden fünf Spielrunden, in deren Verlauf jeder Verein aus Gruppe A eine Begegnung gegen jeden Verein aus Gruppe B austrägt.

Nach bisherigen Stand sieht die Einteilung wie folgt aus:

Gruppe A:
Royale Cologne e.V. (NRW)
BC Herxheim e.V. (Rheinland-Pfalz)
TSV Krähenwinkel e.V. (Niedersachsen)
BC Kreuzberg e.V. (Berlin)

Gruppe B:
BC Rastatt e.V. (Baden-Württemberg)
Hamburger Rugby Club e.V. (Nord)
La Boule Rouge Dresden e.V. (Ost)
LBJ Wiesbaden e.V. (Hessen)

Am Tag der Qualifikation werden die beiden Vereine BC Ratisbonne Regensburg e.V. (Bayern) und BF Schwarzenholz e.V. (Saarland) in je eine Gruppe gelost.

Allerdings sind in der DPV-Rangliste die Ergebnisse des DPV-Masters in Stuttgart vom 11.10.2015 noch nicht mit drin. Sollten die Stuttgarter die Ergebnisse noch melden bis zur Qualifikation kann sich die Rangliste noch verändern und damit auch die Einteilung in die beiden Gruppen. Es gilt die veröffentlichte Rangliste.

Durch das Erreichen des Halbfinals beim DPV-Masters von Stefan Thieß z.B. würden bei der Meldung der Stuttgarter z.B. der Verein BC Herxheim und der Hamburger Rugby Club die Gruppen tauschen.

Das DPV-Präsidium hat beschlossen, dass bei Hallenveranstaltungen Carré gespielt wird mit einem Zielkugel-Abstand von 50cm zur Auslinie. Weiter wurde festgelegt, dass lediglich ein Anwurf der Zielkugel getätigt wird. Ist die Zielkugel nicht regelgerecht platziert, darf sie der Gegner von Hand in den zulässigen Korridor legen, jedoch darf er die Entfernung der Zielkugel zum Abwurfkreis nicht ändern

Alle noch nicht gemeldeten Vereine müssen über ihren Landesverband bis zum 21.10.15 an den DPV gemeldet werden. Infos erhaltet ihr über euren Landesverband.

Liste bisher gemeldeter Spielerinnen und Spieler:

BCR Regensburg e.V. (Bayern)

   2015_DPB_Quali_Regensburg
Alexander Bauer
Aziz Chouchi
Andrej Jost
Hocine Mahdjoub
Stefanie Müller
Hao Quang Nguyen
Ute Schulz
Habib Slimani
Toan Tran

 

Royale Cologne e.V. (NRW)

2015_DPB_Quali_Royale
Obere Reihe von links nach rechts:
Jean Koffi Dosseh, David Dörr, Philipp Niermann, Linus Schilling, Dominique Tsourupa und Philipp Hönig (in Düsseldorf nicht dabei)
Untere Reihe von links nach rechts:
Anna Lazaridis, Dennis Wagner, Andreas Kux, Moritz Wiegand, Christopher Czarnetta und Kim Rieger
Auf dem Foto nicht drauf aber in Düsseldorf mit dabei ist Hanja Ostendorf.

 

LBJ Wiesbaden e.V. (Hessen)
Nico Anastasio
Christian Birk
Lisa Bischoff
Patric Fritsch
Fahreddin Hass
Stéphane Héroux
Barbara Ritter
Peter Weise

 

BC Herxheim e.V. (Rheinland-Pfalz)

2015_DPB_Quali_Herxheim
Von links nach rechts: Carsta Glaser, Joachim Schlichter, Tom Knoll, Steffen Kleemann, Stefan Thies, Benjamin Lehmann und Michael Klein
Auf dem Foto nicht drauf aber in Düsseldorf mit dabei sind Susanne Becker und Steffi Fox

 

BC Rastatt e.V. (Baden-Württemberg)
Peter Bub
Alvid Gustain
Sebastian Gustain
Inge Häusler
Serge Kober
Philippe Lasjaunias
Claudia Maier
Jerome Sallembien
Lucien Sonntag
Yolande Sonntag
Irina Tscheppe
Matthias Ungerer

 

La Boule Rouge Dresden e.V. (Ost)

2015_DPB_Quali_Dresden

Tangi Andro
Oliver Baer
Dieter Büttner
Mathias Häusler
Anja Herrmann
Hanns Werner Leithold
Raimund Ottow
Heiko Ploetz
Kristin Preißler
Andreas Runck
Manuela Schneider

 

Hamburger Rugby Club e.V. (Nord)
Joao Fernandes
Dawid Gietkowski   
Nathalie Grothoff   
Oscar Hodonou   
André Jütte   
Tarek Iben Lahouel
Katrin Pfeiffer   
Dadine Sidlazara

Bei der 4. Senioren-Europameisterschaft, die vom 24. bis 27. Sept. im bulgarischen Albena ausgetragen wurde, spielten Toufik Faci, Till-Vincent Goetzke, Pascal Keller und Mahmut Tufan für den DPV. Als Trainer und Coaches waren Jean-Marc Bourdoux und Didier Choupay im Einsatz.

Tireur-Wettbewerb

In der Vorrunde am Donnerstag schoss sich Toufik Faci mit guten 37 Punkten auf Platz 9, musste sich also, da nur die ersten vier Ränge direkt ins Viertelfinale führten, am Freitagabend der Repéchage stellen. Dort langten, nachdem der Protest der DPV-Delegation gegen zwei zweifelhafte Wertungen kein Gehör gefunden hatte, 22 Punkte nur zu Rang 12 von 16. Das erhoffte Viertelfinale war deutlich verpasst.

Triplette-Wettbewerb

 EM_2015_Albena_DPV-SpieleDas Ziel des DPV-Teams, die K.o.-Phase im A-Turnier zu erreichen, geriet schon in der ersten von fünf Schweizer-Vorrunden in Gefahr. Jean-Marc Bourdoux schreibt dazu in seinem internen Bericht: „Die Türkei spielte seltsam, mal perfekt, mal zu vorsichtig, mal schlecht. Wir haben uns verwirren lassen und waren nicht in der Lage, dieses Spiel zu kontrollieren.“ Nach leichten Siegen über Jersey (am Ende Platz 30 der Vorrunde) und Russland (am Ende Platz 29) zeichnete sich schon ab, dass das DPV-Team unter Umständen vier Vorrundensiege fürs Weiterkommen benötigen könnte. Doch das folgende Match gegen die Tschechen ging verloren. Jean-Marc Bourdoux: „Ähnlich wie gegen die Türkei haben wir nicht gut gespielt und einige gute Möglichkeiten liegen lassen.“ Am Ende fehlten drei Buchholzpunkte zu Rang 16 und damit zum A-Turnier. Im B-Turnier lief es dann wie am Schnürchen: fünf Partien, fünf Siege, allerdings, so Bourdoux, „gegen Gegner, die uns unterlegen waren“.

Zu den Besonderheiten in Albena zählte der Boden: Auf zwei Lagen Gummimatten hatten die Veranstalter 3 cm Kies aufbringen lassen: „Rollen war da unmmöglich, beim Hochspielen versprangen die Kugeln, wie sie wollten. Und Schießen ging nur auf Eisen.“ Das sonst gute legerische Niveau der DPV-Auswahl kam hier nicht zum Tragen. Zudem konnten Mahmut und Toufk, später auch Till, gegen die Türkei und gegen Tschechien auf der Tireur-Position „nicht überzeugen“; da half dann auch Umstellen nicht mehr. Entgegen der optimistisch stimmenden Vorbereitung am Dienstag und Mittwoch seien im Wettkampf Defizite zutage getreten. Ausgerechnet dann, wenn ein Rückstand aufzuholen gewesen wäre, hätten die Leistungen nachgelassen: „Obendrein begann da das Vertrauen zueinander zu wackeln. Auch daran müssen wir arbeiten.“ Ohne nach Entschuldigungen zu suchen, stellt der Bundestrainer fest: „Die Teams der Top-Nationen haben mehr Turniere zusammen gespielt und bringen mehr internationale Erfahrung mit.“

EM_2015_Albena_DPV-Team_B-Sieg
Medaillen und Pokale für einen souveränen Auftritt im B-Turnier: Till-Vincent Goetzke, Didier Choupay, Mahmut Tufan, Jean-Marc Bourdoux, Toufik Faci und Pascal Keller (v. l., Fotoquelle: facebook).

Von: Thomas Schorr, Vizepräsident Sport

Am 24./25. Oktober 2015 findet die Qualifikation für die Bundesliga 2016 in Düsseldorf in der Halle von Düsseldorf sur place statt.

Wir beglückwünschen die schon feststehenden neun Meister 2015 in ihren Landesverbänden und wünschen allen in Düsseldorf viel Erfolg und Spaß.

BCR Regensburg e.V. (Bayern)
Alexander Bauer
Aziz Chouchi
Andrej Jost
Hocine Mahdjoub
Stefanie Müller
Hao Quang Nguyen
Ute Schulz
Habib Slimani
Toan Tran

Royale Cologne e.V. (NRW)
Christopher Czarnetta
Jean Koffi Dosseh
David Dörr
Hanja Eurich
Anna Lazaridis
Andreas Kux
Philipp Niermann
Kim Rieger
Linus Schilling
Dominique Tsuroupa
Dennis Wagner
Moritz Wiegand

Boule Club Kreuzberg e.V. (Berlin)
BC Herxheim e.V. (Rheinland-Pfalz)
BC Rastatt e.V. (Baden-Württemberg)
Hamburger Rugby Club e.V. (Nord)
La Boule Rouge Dresden e.V. (Ost)
LBJ Wiesbaden e.V. (Hessen)
TSV Krähenwinkel e.V. (Niedersachsen)



NOCH OFFEN: SaarlandLetzter Spieltag: 9.10.2015 (Eine Begegnung noch offen)Gleichauf mit einer Bilanz von 6:2  sind bisher der BF Schwarzenholz und der BC Saarlouis die am letzten Spieltag am 9.10.2015 gegeneinander spielen und somit den Landesmeister unter sich ausmachen.