Die Ergebnisse des DPV Masters von Fehmarn sind in die Rangliste eingeflossen. Weiterlesen

Wie soeben von Mike Pegg (CEP) bestätigt, hat Ibbenbüren den 4. Platz in der Gruppe in Belgien geschaft. Weiterlesen

Guter 5. und 17. Platz in Palavas – 28.07.18

Weiterlesen

Zur 21. Austragung des europäischen Pokalwettbewerbs haben 28 nationale Verbände ihre Mannschaftsmeister gemeldet, mehr als jemals zuvor. Die Vorrunde beginnt am DO 26.07.: Gespielt wird dann ab 14:30 Uhr, verteilt auf vier Gruppen in Belgien, Frankreich, Monaco und Italien.

Als amtierender Bundesliga-Meister vertritt der BV Ibbenbüren (NRW) die deutschen Farben beim belgischen Gastgeber Pachy Waterloo, der sich 2016 in die EuroCup-Siegerliste eingetragen hatte. Die übrigen fünf Vereine in dieser Gruppe C sind Klubas Boules (Litauen), BP Riganelli (Luxemburg), Sokol (Russland), Baldock Town PC (England) und SD Sloga (Slowenien). Freitag, Sonnabend und Sonntag stehen für alle Teams je zwei weitere Begegnungen auf dem Programm, beginnend um 8:30 Uhr und 14:30 Uhr. Alle Begegnungen werden im Tête-à-tête (6 Partien), Triplette (2) und Doublette (3) ausgetragen; eines der Solo-Spiele stellt zwei Frauen gegenüber, danach ist jeweils eine Partie in Mixte-Formation zu spielen. Aus jeder Gruppe qualifizieren sich diesmal vier Mannschaften für das Finale, das ab 30. November voraussichtlich in Südfrankreich stattfinden wird.

Der DPV wünscht dem BV Ibbenbüren viel Erfolg in Belgien.

BV Ibbenbueren

Stehend: Bruno Absalon, Mark Bouwers, Erik Groote, Frank Günther, Mathias Künnecke; hockend: Alexander Streise, Petra Seehausen, Shemsedin Berisha, Jennifer Schüler und Hermann Streise (jeweils v. l.)

Ergebnisse soll’s – so hat’s die CEP angekündigt – auf ihrer facebook-Seite geben.

Nach dem letztjährigen Erfolg der Espoirs-Frauen, die den 2. Platz beim Hauptturnier belegten, ist der DPV auch in diesem Jahr wieder mit zwei Teams eingeladen. Weiterlesen

Toufik Faci hat sich mit dem Gewinn der Mixte-DM am Wochenende im saarländischen Diefflen auf Pos. 2 der DPV-Rangliste vorgeschoben, seine Spielpartnerin Anna-Maria Bohnhoff kletterte auf Pos. 71. Ihr gemeinsamer Verein, Düsseldorf sur place, baute seine Führung in der Club-Rangliste aus; der Vorsprung auf den zweitplatzierten PC Burggarten Horb beträgt nun beinahe 200 Punkte. Ex-Spitzenreiter VFPS Osterholz-Scharmbeck sammelte in Diefflen lediglich drei neue Punkte und fiel noch hinter die Freiburger Turnerschaft auf Rang 4 zurück.

Insgesamt wurden für die DM 2:2 mixte 886 Punkte notiert, 22 mehr als 2017, als die Beteiligung am B-Turnier deutlich geringer war. Im Vergleich der Landesverbände waren die Hessen besonders erfolgreich: 21 TeilnehmerInnen sammelten 116 Punkte, was einem Schnitt von 5,52 Punkten entspricht. Zum Vergleich: Die BaWü-Starter kamen auf einen Schnitt von 3,54 Punkten, die Starter aus Rheinland-Pfalz mussten sich im Mittel mit 1,76 Punkten begnügen.

Von den 58 Teams, die zum B-Turnier antraten, konnten 31 mindestens eine Partie gewinnen und damit mindestens einen RL-Punkt verbuchen. Auf das B-Turnier entfielen so 124 Punkte, das sind fast 14 Prozent aller Punkte, die bei dieser DM anfielen. Zur Erinnerung: Siege im B-Turnier werden mit einem Punkt honoriert, die übrigen Siege mit drei Punkten, wobei der Poule-Erfolg als ein einziger Sieg gewertet wird.

In eigener Sache

Zur Erinnerung: Mit der Saison 2018 hatte es einen personellen Wechsel beim DPV-Ranglistenbeauftragten gegeben. Die Übergabe verlief leider nicht so fehlerfrei, wie sich dies alle Beteiligten gewünscht hatten. So waren vorübergehend all jene Aktiven aus den Spezial-Ranglisten für Frauen und die Altersgruppe 55+ verschwunden, die Punkte ausschließlich bei der Frauen-DM der Frauen bzw. bei der Veteranen-DM erworben hatten. Dieser Fehler ist nun behoben. Sollte es im Einzelfall noch falsche Vereinsangaben bzw. fehlerhafte Zuordnungen zur 55plus-Wertung geben, bitten wir die Betroffenen, sich unter Angabe ihrer aktuellen Lizenznummer direkt an rangliste@petanque-dpv.de zu wenden.

Pünktlich um 9:30 Uhr konnten wir die DM mit der Begrüßung aller 128 Teams beginnen. Bis auf 6 Bahnen lagen alle in unmittelbarer Nähe der Turnierleitung. Die Partien konnten pünktlich um 10:00 Uhr gestartet werden. Die 6 Partien am Tennisplatz wurden eine viertel Stunde später gestartet und nach der 2. Partie auf den Hauptplatz verlegt.

Nach dem Poule konnten Bayern, Hessen und Niedersachsen je 2 Startplätze dazugewinnen. Ost und Saarland hielten das Niveau des Vorjahres und außer Baden-Württemberg (-2 Startplätze) verlieren die übrigen Verbände einen Startplatz für 2019.

Schon im 32tel-Finale mussten die ersten Favoriten Federn lassen, darunter Simone Klöpfer und Jens-Christian Beck als Vorjahressieger, Verena Gabe mit Daniel Orth, aber auch Anne Hübchen mit Jan Garner.

Alle Ergebnise siehe DM aktuell für die DM bzw. DM B-Turnier, an dem sich 58 Teams beteiligten.

B-Turnier

Platz 3
Ellen Hagenlocher, Paul Wurst (BaWü19)

Platz 3
Cristina Zimmermann, Loic Elitoc (Hess06)

2. Platz
Simone Seitz, Florian Panitz (Hess02)

Sieger B-Turnier
Sabrina Stepp, Daniel Reichert (BaWü15)

Viertelfinalisten DM Mixte 2018

Christiane Naumann, Andreas Ludwig (Saar07)

Daniela Volpini + Sören Sölter (NiSa07)

Halbfinalisten der DM Mixte 2018

Ann-Katrin Weißbäcker, Leon Gotha-Jecle (BaWü04)

Sylvia Rugar, Jörg Born (Hess03)

Vizemeister DM Mixte 2018

Sarah Schwander, Johannes Hirte (BaWü09)

Deutsche Meister Doublette mixte 2018: Anna-Maria Bohnhoff, Toufik Faci (NRW01)

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und alle Teilnehmer zu einer gelungenen DM.

Insbesondere möchte ich mich bei der Turnierleitung und den Schiedsrichtern bedanken. Ein besonderes Lob geht auch an den Ausrichter „FV Diefflen“, der uns alle herzlich willkommen hieß.

Ich konnte nur faire Spiele beobachten und hoffe, die Tennisplatz-Teams können uns die Platzprobleme verzeihen. Der FV Diefflen hat mir versprochen, dass er die fehlenden Bahnen für seine nächste DM im Umfeld der Anlage anlegen wird. Mit Sarah Schwander war eine „Fast-Saarländerin“ im Finale, was vielleicht der Grund war, dass über 100 Zuschauer trotz brütender Hitze bis zum Ende ausharrten und mitfieberten.

Bis zum nächsten Mal

Thomas Schorr

Ein Frauenteam und 2 Jugend-Mannschaften starteten beim 14. Internationalen Jugendturnier in Kayl / Luxemburg. Hier die Berichte der Trainer. Weiterlesen

Mit den Ergebnissen von dem Masters in Berlin und kleinen gemeldeten Korrekturen ist der aktuelle Stand, vor der nächsten Möglichkeit Punkte bei der DM Mixte zu gewinnen, verfügbar. Unter den Top Ten konnte sich nur Oscar Hodonou vom Lübecker BC von 10 auf den 7. Platz verbessern. Weiterlesen

Nachdem im letzten Jahr das Saarland schon mit der DM Tete und Tireur  gezeigt hat, dass es eine solche Veranstaltung einer DM würdig ausrichten kann, wird er sich auch dieses Jahr der FV 07 Diefflen, der diesjährige Ausrichter der DM Mixte, von seiner besten Seite zeigen.