Mitte November 2018 wurde das DPV-Präsidium darauf aufmerksam gemacht, dass der DPV Vizepräsident Ulrich Becker sich in sozialen Medien fremdenfeindlich äußert.
 
Eine Prüfung der Vorwürfe machte ein klärendes Gespräch mit Ulrich Becker erforderlich.
 
In diesem Gespräch betonte Ulrich Becker mehrfach, dass er weder fremdenfeindlich sei, noch irgendeine Neigung zu rechtskonservativen oder gar -extremen Parteien oder politischen Bewegungen habe. Gleichwohl räumte er ein, dass seine Art der Darstellung geeignet ist, missverstanden zu werden. Ulrich Becker hat die Beiträge nach dem Gespräch und einer schriftlichen Stellungnahme gelöscht.
 
Für den DPV war die Causa Anlass, noch einmal im Rahmen des Verbandstages am 24. November 2018 in Frankfurt, das Gewicht des §1.5 der Satzung des Deutschen Pétanque Verbandes hervorzuheben.
Hier heißt es: „Der DPV bekennt sich zu einem humanistisch geprägten Menschenbild, er dient der Wahrung und Förderung der ethischen Werte im Sport und fördert das bürgerschaftliche Engagement. Er vertritt den Grundsatz religiöser und weltanschaulicher Toleranz sowie parteipolitischer Neutralität. Er tritt rassistischen, verfassungs- und fremdenfeindlichen Bestrebungen sowie jeder Form von Gewalt entschieden entgegen.“
 
Darüber hinaus wurde einheitlich beschlossen, über eine öffentliche Kampagne, gemeinsam mit den Landesverbänden im DPV, noch einmal unmissverständlich darzustellen, dass Rassismus, Intoleranz und mangelnder Respekt im Umgang miteinander, mit den Werten des Pétanque-Sports indiskutabel unvereinbar sind.

Im Dezember 2018 hat der DPV Vizepräsident Thomas Schorr das Präsidium darüber informiert, dass er für dieses Amt mit sofortiger Wirkung nicht mehr zur Verfügung steht. Der DPV bedankt sich bei Thomas Schorr für seine langjährige Unterstützung und wünscht ihm persönlich und in sportlichen Belangen für die Zukunft alles Gute.

Erfreulicher Weise konnte dieses wichtige Amt im Nationalverband in kürzester Zeit neu besetzt werden. Mit Martin Schmidt, dem Präsidenten des Pétanque-Landesfachverbandes Hessen, wird sich ab sofort ein sehr erfahrener Funktionär für die sportlichen Belange des DPV einsetzen.

Martin Schmidt verfügt als ausgebildeter Pétanque-Trainer über substanzielles Know-How im direkten Umgang mit Spielern und Verantwortlichen. Aus seiner Erfahrung als LV-Präsident ist er darüber hinaus sehr sicher im Umgang mit überregionalen Ansprechpartnern und Institutionen.

Das DPV-Präsidium freut sich über diesen neuen Mitstreiter, der sowohl Verantwortung übernehmen, aber insbesondere auch delegieren kann. Wir rufen alle Beteiligten in den Landesverbänden auf, Martin nach Kräften bei einer erfolgreichen Leitung des Sports im Deutschen Pétanque Verband zu unterstützen.

Der DPV beim Star Masters Thailand Pétanque 2019

Im Februar startet das 9. Star Masters Thailand de Pétanque in Pattaya. Hier erwarten uns vier Tage Pétanque auf absolutem Spitzenniveau. Noch fehlen alle Angaben zu den Teilnehmern der einzelnen Nationen, aber es ist davon auszugehen, dass sich wieder unzählige Weltmeister-Titel unter den Spielern finden werden.

Coach Philipp Zuschlag hat gerade die Namen aus dem National-Kader veröffentlicht, die den DPV bei diesem international hochkarätigen Turnier vertreten werden.

Mit Raphael Gharany, Moritz Rosik und Sascha Löh reisen drei der vier Pétanque-Asse nach Asien, die bereits bei der diesjährigen Weltmeisterschaft in Kanada einen tollen 5. Platz für Deutschland erkämpfen konnten.

Außerdem werden Vincent Probst, Marco Linken und Pascal Keller in Thailand die deutschen Farben vertreten. Ebenfalls zur Delegation gehört Bundestrainer Philipp Zuschlag selbst, der noch darüber informieren wird, welche Spieler jeweils in den beiden Triplette miteinander antreten.

Zu den Weltmeisterschaften im Tête und Doublette, die im April in El Ejido/Spanien stattfinden, wurden bereits Manuel Strokosch und Robin Stentenbach als Vertreter des DPV genannt. Die Namen der Spielerinnen, die dort für Deutschland antreten werden, stehen noch nicht fest.

Der DPV sucht noch weitere geeignete Ausrichter für die Veranstaltungen der Deutschen Pétanque Bundesliga (DPB) 2019

Erster Spieltag in der 15. KW am 13. April 2019 (zwei Spielorte 4-8 Vereine/6-12 Bahnen) Turnusmäßig vergeben in den Hallen bzw. Außenanlagen in Rastatt und Düsseldorf.

Zweiter Spieltag in der 21. KW am 25. Mai 2019 (zwei Spielorte 4-8 Vereine/6-12 Bahnen)

3./4. Spieltag in der 35. KW am 31.August und 1. September 2019 (alle 12 Vereine/18 Bahnen)

Die Bundesliga-Qualifikation für 2019 findet in der 43. KW am 26. und 27. Oktober 2019 (10 Vereine) im NRW in der Boulehalle in Düsseldorf statt.

Für 2019 konnten sich folgende Vereine für die Bundesligasaison neu qualifizieren:
PF Saarbrücken
SV Siemens Mühlheim
BC Tromm

Folgende Vereine sind aus der Saison 2018 auch mit dabei:
VFPS Osterholz-Scharmbeck
Münchner KWU
BV Ibbenbüren
1. BCP Bonn – Bad Godesberg
BF Malsch
BC Niedersalbach
PCB Horb
Düsseldorf sur place
BC Herxheim

Der DPV würde es begrüßen, wenn die Spielflächen von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden, um Interessierten unseren schönen Sport zeigen zu können. Bitte meldet euch bei mir, wenn ihr dazu weitere Fragen habt oder Unterstützung benötigt. Desweiteren wäre es wünschenswert, wenn die Bewerber möglichst zentral liegen, um für die Bundesliga-Vereine Kosten zu sparen.

Am 2. Spieltag ist es möglich, an einem Spielort mit 4 Teams und an dem anderen Spielort mit 8 Teams zu spielen. Für die 4 Teams werden dann 6 Bahnen und für die 8 Teams 12 Bahnen benötigt. Für die anderen Spielorte mit 6 Teams werden 9 Bahnen benötigt. Bitte gebt also an, ob ihr euch eventuell nur für einen 4er-Spieltag, einen 6er-Spieltag oder auch um einen 8er-Spieltag bewerben möchtet. Für den 3./4. Spieltag werden 18 Bahnen benötigt. Für alle Spielorte gilt, dass Bahnen in regelentsprechender Größe verlangt werden.  

Beachtet bitte die Sportordnung und Bundesligarichtlinie.

Bitte schickt eure Bewerbungen bis zum 13.01.2019 – 23:59 per Mail an

Stefan Deuer: dpb@petanque-dpv.de

Bitte für die Bewerbungen ausschließlich eines der beiden Formulare verwenden. Bitte das Formular ausgefüllt entweder als leserliches jpg unterschrieben mailen oder an mich mit der der Post senden an: Stefan Deuer, Am Kräuterberg 10, 55413 Oberdiebach.

Bewerbungsformular als 

DPB Bewerbungsformular 2019 (Excel)

DPB Bewerbungsformular 2019 (PDF)

Gemäß Sportordnung entscheidet dann das DPV-Präsidium über die Auswahl der Spielorte. Die Landesverbände und Bewerber werden sowohl über die Bewerbungen als auch über die Auswahl der Spielorte informiert.

sportliche Grüße
Stefan Deuer

DPB Bundesliga-Beauftragter

Auch in 2020 sollen wieder Deutsche Meisterschaften und andere nationale Pétanque Veranstaltungen stattfinden. Für die Durchführung benötigen wir wie in jedem Jahr Ausrichter. Ohne Ausrichter gibt es keine Veranstaltungen und keiner kann gewinnen.

Liebe Verantwortliche in den Vereinen und Landesverbänden,
der Termin des Länderpokals wurde vom Frühjahr in den Herbst verlegt.

Da diese Entscheidung noch ausstand, haben wir bei den Ausschreibungen der nationalen Veranstaltungen in 2019 noch nicht um Bewerbungen gebeten.
Daher jetzt die Bitte an Euch sich Gedanken zu machen ob es eine Boulehalle oder eine Halle die temporär zur Boulehalle werden könnte gibt in der wir im Herbst 2019 den Länderpokal ausrichten können.

Im Namen des DPV bitte ich Euch um Bewerbungen als Ausrichter mit einer Boulehalle für den Länderpokal  2019:

Länderpokal (KW 45)                                                                     09./10. November 2019

Zum Ablauf der Bewerbung folgende Hinweise:

Bitte sendet Eure Bewerbung im Original mit dem anliegenden Ausrichterfragebogen an Euren Landesverband. Euer Landesverband wird Eure Bewerbung sichten und mit einer Stellungnahme bis zum 31.12.2018 an den DPV weiterleiten. 

Bitte sendet gleichzeitig eine Kopie der Bewerbung an die Mailadresse vize@petanque-dpv.de , damit wir einen Überblick über die Interessenten haben.

 

In einem weiteren Schritt werden noch offene Fragen direkt mit Euch geklärt.
Danach vergibt das DPV Präsidium die Ausrichtung des Länderpokals 2019.

Alle Bewerber werden vom Ergebnis informiert.

Für Fragen stehen die folgenden Ansprechpartner bereit:

Vizepräsident Inneres
Wilfried Falke  vize@petanque-dpv.de  Tel: 04461  90 97 89

 

DPV Verbandssekretär
Ulrich Reißer   verbandssekretaer@petanque-dpv.de  Tel: 089-65 30 99 40

Ich freue mich auf Eure Bewerbungen.

Wilfried Falke
DPV Vizepräsident Inneres