[img:535:links]

Pünktlich um 9:00 Uhr eröffnete DPV-Präsident Klaus Eschbach das 16tel-Finale der 29. Deutschen Meisterschaften Triplette in Rastatt. Schon seit 7:30 Uhr waren die ersten Teams auf dem Platz um sich einzuspielen. Naturgemäß diejenigen, die von ihrem eigenen Erfolg bei dieser Meisterschaft selber überrascht sind und entsprechend gerade im ersten Spiel „nichts anbrennen“ lassen wollen.

Andere Spieler, die gestern souverän durch die Poules gewandert sind, kommen praktisch vom Frühstückstisch in den Kreis – man wird sehen ob das gut geht!

[img:537:rechts]

Es sind folgende Begegnungen ausgelost worden:

NRW 2 – BaWü 31

NRW 1 – Saar 13

BaWü 38 – Bayern 1

BaWü 21 – Saar 1

NRW 4 – Hessen 2

Hessen 1 – NRW 3

BaWü 22 – Nord 5

NRW 7 – BaWü 29

NRW 5 – Berlin 1

Hessen 3 – RhPf 1

RhPf 6 – BaWü 26

BaWü 25 – Nord 3

BaWü 28 – BaWü 35

NiSa 1 – Bayern 3

BaWü 36 – NRW 9

Die Spiele laufen, der Himmel ist bedeckt, aber tendenziell lockert es eher auf, als dass es Regen geben könnte.