Das war′s für die Youngster aus dem schönen [f]NRW[/f]. 16 Partien lang hat es keiner geschafft sie zu schlagen, erst Sascha Koch mit [f]Hessen 1[/f] zeigte den Jungs, wo sie noch Reserven haben. Mit [f]13:2[/f] schlug [f]Hessen 1 NRW 1[/f] im Viertelfinale dieser Deutschen Meisterschaften.

[f]NRW 9 [/f]Shemsendin Berisha, Hermann Streise und Rüdiger Kaiser führen schon 7:0 gegen die „alten Hasen“ von [f]Saar 2[/f] Rene Trimborn, Hans-Joachim Neu und Rosario Italia. Lag es an der Regenunterbrechung, dass diese Partie dann schnell kippte? Jedenfalls siegen die Spieler aus dem [f]Saarland [/f]schließlich mit [f]13:8[/f].

[f]NRW 2[/f] Kim Rieger, Christopher Czarnetta und Marco Schumacher ging es ähnlich wie ihren Kollegen aus dem LV NRW. Auch sie führten bereits [f]7:0[/f] als der Regen kam. Mit einer solchen Unterbrechung, wie sie dann für ca. 25 Min. entstand, kann nicht jedes Team umgehen. Prompt kommen beide Mannschaften auf den Platz und [f]Rheinland Pfalz 1[/f] B. Schwab, Reiner Held und Benjamin Lehmann machen in der folgenden Aufnahme ihre ersten [f]4[/f] Punkte.

Wir wollen es nicht zu spannend machen, weiter geht es in diesem Spiel bei [f]7:4[/f] mit [f]8:4[/f], [f]10:4[/f] und dann [f]13:4[/f] für [f]NRW 2[/f]. Somit ist diese Mannschaft die einzige aus dem LV NRW, die am Halbfinale dieser Deutschen Meisterschaften teilnimmt.

[f]Berlin 1[/f] Hannes Bloch, Steffen Kleemann und Christopher Bognon lagen ebenfalls bis zum Regen mit [f]0:5 [/f]zurück. Nach der Pause machte [f]BaWü 35 [/f]Musa Cebe, Matthias Uhl und Patrick Abdelhack noch einen Punkt, um sich dann mit [f]6:13 [/f]aus dieser DM zu verabschieden.

Die Halbfinale heißen also jetzt:

[f]Berlin 1[/f] Hannes Bloch, Steffen Kleemann und Christopher Bognon

gegen

[f]NRW 2[/f] Kim Rieger, Christopher Czarnetta und Marco Schumacher

und

[f]Hessen 1[/f] Sascha Koch, Lara Eble, Jean F. Wittmann

gegen

[f]Saar 2[/f] Rene Trimborn, Hans-Joachim Neu und Rosario Italia

Wir dürfen gespannt sein!