[img:553:links]

Das 8tel-Finale ist gelaufen. Aufgrund des heftigen Regens wurde in die Halle ausgewichen, kaum waren die ersten Aufnahmen gespielt entschlossen sich die Wolken aber zum Rückzug und auf den Außenbahnen herrschte reges Spiel derer, die als Zuschauer keine Lust auf die Halle hatten.

Zum Viertelfinale geht es jetzt aber auch bei der Deutschen Meisterschaft wieder an die frische Luft!

Die Ergebnisse des Achtelfinales:

[f]Bayern 1 [/f]Ines Löffler, Elek Kenyeresn und Norbert Lohaus unterliegen [f]NRW 2[/f] Kim Rieger, Christopher Czarnetta und Marco Schumacher mit [f]6:13[/f]. Eine spannende Partie, in der es durchaus nicht immer nach einem Sieg für NRW aussah.

[f]Hessen 1[/f] Jean F. Wittmann, Lara Eble und Sascha Koch „erledigten“ [f]Rheinland Pfalz 6[/f] Jean-Marie Vincent, Marc Beutelt und Stefan Thies inklusive dem 8tel-Finale mit [f]13:1[/f].

Überraschend stark präsentierte sich [f]NRW 9[/f] Shemsendin Berisha, Hermann Streise und Rüdiger Kaiser in ihrer Partie gegen [f]Bayern 3[/f] Aziz Chouchi, Josef Leitermann und Markus Ilg. Nach zwei Aufnahmen stand es [f]9:0[/f] für die [f]Westfalen[/f], die dann schließlich mit [f]13:2[/f] gewannen. Shemsendin Berisha, kurz „Jimmy“ genannt, verdrehte sich allerdings während des Spiels den Wurfarm – man wird sehen, welche Auswirkungen dies im 4tel-Finale hat.

[img:555:rechts]

[f]NRW 1[/f] Tillmann Gottwald, Martin Barr und Florian Korsch lächeln sich gegen [f]BaWü 22 [/f]Christian Tanneur, Hannes Haller und Frank Krause souverän mit einem [f]13:2[/f] ins 4tel-Finale.

[f]BaWü 35[/f] Musa Cebe, Matthias Uhl und Patrick Abdelhack brauchten in deser Runde am längsten, um schließlich [f]BaWü 29 [/f]Holger Madsen, Rudolf Raab und Yan Jung mit [f]13:8[/f] zu schlagen.

[f]Saar 2 [/f]Rene Trimborn, Hans-Joachim Neu und Rosario Italia schließlich kamen gegen [f]BaWü 21 [/f]Mahmoud Tabrizi, Cedric Schubert und Valentin Tafel ganz knapp mit [f]13:12 [/f]ins 4tel-Finale.

[f]Berlin 1 [/f]Hannes Bloch, Steffen Kleemann und Christopher Bognon hatten einen Haufen Glück und profitierten darüber hinaus von einem schweren Fehler eines gegenerischen Spielers in der Partie gegen [f]NRW 4 [/f]Klaus Tröstrum, Patrick Störck und Rachid Bouchendouka – sie gewannen schließlich [f]13:9[/f].

[f]Rheinland Pfalz 1 [/f]B. Schwab, Reiner Held und Benjamin Lehmann schienen [f]Nord 3[/f] Herve Dieu, Felix Irurozqui und Klaus Mohr bei [f]9:1[/f] schon „in der Tasche“ zu haben. Es wurde zwar dann doch nicht so knapp, wie es zwischendurch aussah, war aber schon spannend bis zum Sieg. [f]13:5[/f] für [f]RhPf 1[/f].

Jetzt werden die 4telfinale gelost!