40. Senioren-WM in Grenoble – DPV im Nationencup

Deutschland ist aus den Weltmeisterschaften ausgeschieden und spielt nun im Nationencup

Nachdem Deutschland bei den Weltmeisterschaften ausgeschieden ist, geht es jetzt weiter im Nationen-Cup. Deutschland spielt in einem Poule mit Mauritius, Finland und Kanada. Die Partie gegen Mauritius konnten die Deutschen mit 13:11 gewinnen. Danach trafen sie auf die Finnen, denen sie sich mit 2:13 geschlagen geben mussten.

Vom Start weg spielte unser Team in dieser Begegnung mit Kamel Bourouba, Sacha Koch und Kim Rieger. Beim Stande von 0:11 wurde Kamel Bourouba gegen Hannes Bloch ausgewechselt. Die Deutschen konnten dann noch einmal „anziehen“: 1:11, 2:11. Allerdings gelang es dann doch nicht, den Finnen deren fehlende zwei Punkte weiter zu verwehren – 13:02 konnten die Skandinavier das Spiel für sich entscheiden.

Im Augenblick läuft die Barrage-Partie Deutschland gegen Mauritius, die Spieler aus dem Indischen Ozean konnten Kanada bezwingen, die sich damit bereits aus diesem Nationen-Cup verabschieden durften.

Für Deutschland spielen Hannes Bloch, Kamel Bourouba und Sascha Koch.

In der laufenden Partie steht es nun nach 4:0 für Deutschland, 6:6.

Die Deutschen haben einen weiteren Punkt gemacht, es steht 7:6.

Das Schweinchen wird auf 8 m geworfen.

Hannes ist im Kreis, er legt eine Kugel 50 cm gerade links neben die Sau.

Mauritius legt ebenfalls – erst mal sehr schnell eine Kugel, die gute 1,6 m zu kurz bleibt, dann eine weitere, gute 90 cm rechts davor.

Mauritius schießt, triffft auch, die Schußkugel rollt 2,5 m hinter die Sau – es liegen drei Punkte für Mauritius.

Hannes geht in den Kreis. Er legt einen schönen Punkt, 20 cm halb links hinter das Schweinchen.

Es wird geschossen – ein Loch.

Deutschland hat jetzt noch vier Kugeln auf der Hand, Mauritius hat noch die beiden von ihrem Milleu. Der legt einen schönen Punkt, 15 cm halb links vor die Sau.

Kamel geht in den Kreis und schießt die Kugel sicher raus.

Mauritius scheint doch schon keine Kugeln mehr zu haben – von hier aus erkennt man mal wieder kaum was. Entsprechend habe ich jetzt auch keine Ahnung, was das gerade passiert.

Jedenfalls ist die Aufnahme jetzt rum und Deutschland macht 3 Punkte.

Es steht 10:6 für Deutschland.

Die nächste Aufnahme, das Schweinchen wird auf knapp 10 m geworfen.

Hannes legt seine erste Kugel zu kurz – gute 1,2 m gerade vor dem Schweinchen.

Die Kugel von Mauritius ist besser, macht 30 cm links von der Sau den Punkt.

Kamel und Hannes schreiten die Strecke Kreis-Kugel gemeinsam ab. Hannes geht in den Kreis.

Er legt eine wunderschöne Devant-Kugel press an den Punkt von Mauritius – der Punkt ist jetzt bei Deutschland.

Mauritius legt eine Kugel, die etwas zu lang aussieht – es muss gemessen werden.

Sascha misst – ohne Ergebnis, es wird ein Schiedsrichter gerufen.

Der Punkt ist bei Mauritius. Sascha geht in den Kreis. Er legt. Eine schöne Kugel! Punkt, ca. 30 cm hinter der Sau.

Jetzt Mauritius. Die Spieler haben noch vier Kugeln – es wird geschossen. Ein Loch!

Der Milleu geht in den Kreis. Er legt eine Kugel, die gute 90 cm zu kurz, links versetzt vor dem Bild liegenbleibt.

Große Beratung bei Mauritius, der Tireur geht wieder in den Kreis. Er schießt auf die Sau! Ein Loch! Eine Kugel kommt noch von Mauritius, 11 liegt für Deutschland, die Deutschen haben noch drei Kugeln.

Mauritius legt eine Kugel, von der nicht ganz klar ist, ob sie den Punkt hat – links auf Höhe des Schweinchens. Es wird gemessen…

Der Punkt scheint bei den Deutschen zu sein. Sascha Koch geht in den Kreis, es wird wohl gelegt. Kamel kommt auf ihn zu und sie unterhalten sich kurz.

Sascha legt eine Kugel, die viel zu feste ist – sie geht gute 1,2 m durch.

Kamel ist im Kreis, er hat noch zwei Kugeln. Er verläßt den Kreis wieder, bespricht sich mit Daniel Leguet. Jetzt wird gelegt. Eine schöne Kugel, 25 cm halb links vor die Sau – 12 liegt für Deutschland.

Und auch seine zweite Kugel macht einen Punkt – das sind in der Summe drei!

Deutschland besiegt Mauritius 13:6 und ist damit eine Runde weiter im Nationen Cup.

Print Friendly, PDF & Email