„Hach!“, wird Alex wieder rufen, dicht gefolgt von einem „Jawoll!“. Nico hat mal wieder viel zu schnell gespielt, dafür war der zweite Schuss ein satter Treffer.

Der Schiedsrichter grinst erst einmal breit, als er in Jonas Kulleraugen unter seinen hochgezogenen Augenbrauen schaut. Jonas weiß selbst, dass er auf dem Kreis stand. Die alles entscheidende Frage ist es nun: hat er den Fuß schnell genug zurückgezogen, oder nicht?

Wenn eine Partie Boule beginnt, entsteht ein ganzes Dorf.

Ob Kopfsteinpflaster oder Kreisverkehr, ob alte Platanen oder junge Birken, ob wir um eine Tasse Kaffee spielen oder um den Einzug in die nächste Runde einer Deutschen Meisterschaft kämpfen.

Die Spaziergänge durch unsere Dörfer werden so anregend oder zäh sein, so gemütlich oder anspruchsvoll, wie wir es zulassen. Das war immer so – und das bleibt auch so.

Wichtig ist es, dass wir mit Zuversicht schlendern oder etwas eiligeren Schrittes vorangehen.

Denn eines hat sich schon so oft bewiesen: „Ohne Zuversicht brauchst Du erst gar nicht in den Kreis zu gehen!“

Der DPV wünscht allen Spielerinnen und Spielern, allen Sportlerinnen und Sportlern, allen Fans des Pétanque-Sports einen guten Rutsch in das neue Jahr 2021.