Einträge von Christoph Roderig

WM 2019 Spanien – eine Zusammenfassung

Vom 2. bis 5. Mai 2019 fanden im spanischen Almeria gleich fünf Pétanque-Weltmeisterschaften gleichzeitig statt. Vier deutsche Spitzenspieler/innen mit viel internationaler Erfahrung bot der DPV für diese Wettbewerbe auf. Dass auch einmal die Besten einen schlechten Tag haben können, zeigte sich bei unseren Sportler/innen zwischenzeitlich genauso wie bei unseren Gegner/innen. Bei der Damen-Têt-WM hatte Carsta … mehr 

WM 2019 Spanien – aus der Sicht einer Teilnehmerin

DPV-Kaderspielerin Carsta Glaser hat gleich bei zwei Weltmeisterschaften in Almeria/Spanien 2019 einen 9. Platz für Deutschland erkämpft: einmal im Tête Damen und einmal, gemeinsam mit Luzia Beil, im Doublette Damen. Im Interview spricht sie über ihre Eindrücke und die Besonderheiten dieser Weltmeisterschaften. mehr 

WM 2019 Spanien – 1/8tel-Finale Têt-Damen und Tête Herren

Im 1/8tel-Finale der Damen-Têt-WM 2019 spielt Carsta Glaser gegen Katrine Junger aus Dänemark. Die DPV-Spielerin kommt leider nicht richtig ins Spiel, während ihre Gegnerin ein souveränes Programm aus satten Treffern durchzieht. Mit 4:13 verabschiedet sich Deutschland aus dieser Weltmeisterschaft mit einem trotzdem beachtenswerten 9. Platz. Im 1/8-Finale der Herren-Têt-WM 2019 spielt Manuel Strokosch gegen Franck Millo … mehr 

WM 2019 Spanien – Damen Doublette 1/8tel-Finale

In drei der fünf Disziplinen dieser Weltmeisterschaften haben es die DPV-Teams in die 1/8tel-Finale geschafft: Têt Herren, Têt Damen und Doublette Damen. Der heutige Tag beginnt mit der Partie Luzia Beil und Carsta Glaser gegen Charlotte Darodes und Angelique Colombet aus Frankreich. Diese „harte Nuss“ gilt es zu knacken, wir sind uns sicher, dass alle … mehr 

WM 2019 in Spanien – 4. Runde Têt Herren

In der 4. Runde der Herren-Tet-WM spielte Manuel Strokosch gegen Mauritius. Das war allerdings eher eine Partie, die wie ein „Absacker“ zum abgelaufenen Tag wirkte. Keine große Ernsthaftigkeit, wahrscheinlich auch vor dem Hintergrund, dass der DPV-Spieler ohnehin für das Achtefinale des Turniers qualifiziert ist. Am Ende dieses noch nicht einmal halbstündigen Intermezzos hieß es 13:6 … mehr