Bericht National Dijon

DPV war mit drei Teams vertreten

Vom 07. bis zum 09. März 2014 war eine Delegation des DPV beim „National“ de Dijon, um mehrere Hallenturniere (256 überdachte Plätze) zu spielen. Alle Wettkämpfe waren schnell komplett aus gebucht (512 Mannschaften).

Der DPV war mit drei Teams vertreten, welche von den Nationaltrainern Klaus-Dieter Wiebusch und Didier Choupay sowie dem Coach Jean-Marc Bourdoux begleitet wurden:

  • Triplette Herren (Senioren), bestehend aus Pascal Keller, Toufik Faci und Daniel Reichert. (Toufik spielte auch 1:1 am Freitag)
  • Triplette Herren (Espoirs), bestehend aus Christian Faimann, Sascha Rosentritt und Niklas Flocken
  • Muriel Hess spielte mit zwei französischen Partnerinnen zusammen im Frauen-Turnier, da andere DPV-Kaderspielerinnen nicht zur Verfügung standen.

Im Großen und Ganzen waren die Ergebnisse mittelmäßig. Sie spiegeln ein wenig die mangelnde Spielpraxis der meisten unserer Spieler im Winter wieder. Nur Toufik Faci konnte das 32tel Finale am Freitag im 1:1 erreichen, in der er von einem in der Region bekannten Gegner besiegt wurde.

Alle unsere Teams haben in ihren Turnieren einige Spiele gewonnen, wurden dann aber nach einigen Spielen von Teams mit gutem Niveau im direkten KO besiegt. Um bei solchen Turnieren weit zu kommen brauchen wir eine bessere Konstanz die uns noch fehlt.

Das Wichtigste ist, dass unsere Teams in allen Kategorien als ernst zu nehmende Gegner angesehen wurden. Sie haben eine recht ordentliche Leistung für diesen Saisonbeginn gebracht und haben den DPV immer gut vertreten.

Für Muriel Hess war es hier auch eine Premiere, mit zwei neuen französischen Partnerinnen zu spielen. Für unsere Espoirs war es das erste Mal, dass sie für den DPV international auftreten konnten.

Die Turniere waren sehr gut organisiert.

Klaus-Dieter Wiebusch konnte auch einige spezielle Trainingseinheiten anbieten auf den für uns in Deutschland ungewohnten Boden (Beton und Makadam mit ein wenig Sand und Steinen).

Fazit

Wir müssen uns noch alle gemeinsam verbessern, um ernsthaft mit den besten Mannschaften bei internationalen Turnieren konkurrieren zu können aber wir brauchen diese Erfahrungen unbedingt um nach vorne zu kommen. Wir werden alles dafür tun um unsere Spieler auf dieses Niveau zu bringen. Ich bin davon überzeugt, dass wir uns in dieser Saison in diese Richtung weiterentwickeln werden.

Bilder:

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email