Bundesliga-Pressekonferenz in Karlsruhe

Von den Pressevertretern interessiert und positiv aufgenommen

Zeitgleich mit Hannover fand im Karl-Benz-Saal der Europahalle in Karlsruhe die erste Pressekonferenz zum Thema Bundesliga statt. Um es vorweg zu sagen, sie war – dank der guten Vorarbeit der Karlsruher und unseres Vizepräsidenten Kommunikation – ein voller Erfolg.

Pressekonferenzen haben ihre eigenen Gesetzte. Ich erinnere mich noch gut an meine erste mit dem Thema Pétanque beim letzten Nordseecup in Rust. Damals wurde über den Verteiler des Europa-Parks offiziell eingeladen und gerade mal zwei von der lokalen Presse waren gekommen. Bei normalen Pressekonferenzen des Freizeitparks, die es zu jedem Sonderevent gibt, sind stets über 100 Presseleute anwesend. Das war vor 7 Jahren.

Deshalb stellte ich mich in Karlsruhe auf eine ähnliche Zahl ein und wurde positiv überrascht. Der Aufwand, den der DPV zusammen mit dem Ausrichter für den Bundesligastart betreibt, hat sich gelohnt und es bleibt zu hoffen, dass dank der Vorberichte auch Zuschauerinteresse für die neue Bundesliga geweckt werden kann.

Bereits eine Stunde vor Beginn wurde die Bestuhlung des Saals optimiert und für die Pressekonferenz vorbereitet. In der Mitte des Saals dekorierten wir alles, was zum Thema Pétanque gehöt – die verschiedensten Kugeln, die neuen Inside-Kugeln, Kugeltaschen, Tirette, Schweinchen und Tuch und als Blickfang der Nordseecup-Pokal.

V.l.n.r.: Michael Weber (Organisation Öffentlichkeit), Ulf Mattelson (Organisation Presse) Klaus Eschbach (DPV-Präsident), Jürgen Schrajer (DPV-Trainerbeauftzragter) und Holger Franke (Organisation und BBPV-Repräsentant)

Für den DPV war neben mir der Trainerbeauftragte Jürgen Schrajer vor Ort, vom Ausrichter der BBDV-Vertreter Holger Franke, vom Orgateam zusätzlich Ulf Mattelson, Presse, und Michael Weber, Öffentlichkeitsarbeit. Des weiteren waren Vertreter der Bundesligavereine von Saarwellingen und Heidelberg extra angereist.

Bereits um 15.45 Uhr erschienen die ersten Pressevertreter, was uns Gelegenheit zu ersten persönlichen Infogesprächen und zum Kennenlernen gab. Auch konnten sich noch alle mit bereitgestellten Getränken und Knabbereien versorgen. Pünktlich um 16 Uhr begrüflte Ulf Matterson die Presse und stellte die Pétanque-Gastgeber vor. Zum Einstieg hatte ich eine Power-Point-Präsentation über Geschichte, 100 Jahre Pétanque und den DPV bis zur Bundesliga vorbereitet, die per Beamer präsentiert und von mir erläutert wurde. Anschlieflend machte Jürgen Schrajer die Presse an Hand der Ausstellungsstücke mit vielen Spezialitäten und Feinheiten unseres Sports bekannt. Holger Franke erklärte die Details zum Veranstaltungsort und lobte vor allem die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und den Behörden. Michael Weber wusste viel Neues zum parallel laufenden „Promiturnier“

Die Pressemappe war gefüllt mit einer Bundeliga-Infobroschüre, Dem Flyer mit der Präsentation der Teams, weiteren DPV-Prospekten und einer CD mit Fotos und allen Presseinformationen

In der abschließenden Frageviertelstunde interessierte sich die Presse vor allem für den Kader und die Nationalmannschaft, die Lizensspieler des DPV und den finanziellen Aufwand für die Vereine. Hier konnte Diether Heyden von Saarwellingen aus der Sicht eines Bundesligisten am besten antworten. Dann wurden die extra angefertigten Pressemappen überreicht, mit reichlich Informationen zur Bundesliga und ber Pétanque und den DPV allgemein. Auf der beiliegenden CD ist zusätzlich die Power-Point-Präsentation und reichlich Fotomaterial sowie alles Wissenswerte zur Bundesliga gespeichert.

Zum Schluss durfte ich in zwei Interviews mit dem lokalen TV-Sender und dem lokalen Internetpokal erklären, weshalb es sich für alle lohnt, beim Bundesligastart in Karlsruhe mit dabei zu sein.

Fotos: Sukjai Eschbach

Print Friendly, PDF & Email