In der 4. Runde der Herren-Tet-WM spielte Manuel Strokosch gegen Mauritius. Das war allerdings eher eine Partie, die wie ein „Absacker“ zum abgelaufenen Tag wirkte. Keine große Ernsthaftigkeit, wahrscheinlich auch vor dem Hintergrund, dass der DPV-Spieler ohnehin für das Achtefinale des Turniers qualifiziert ist. Am Ende dieses noch nicht einmal halbstündigen Intermezzos hieß es 13:6 für Mauritius.

Hier der Livestream:

Im vierten und für die weiter Teilnahme unseres Teams an der Damen-Doublette-WM 2019 wichtigen Spiel, treffen Luzia Beil und Carsta Glaser auf die starke Mannschaft Spanien 2.

Die Gastgeberinnen preschen mit einigen Punkten schnell davon, erst im letzten Viertel der Partie begegnen sich beide Teams auf Augenhöhe. Doch da ist es für die DPV-Damen auch schon zu spät – am Ende siegen die durchgängig dominierenden Spanierinnen mit 13:2 – schade!

Carsta Glaser und Luzia Beil in der 4. Runde der Damen-Doublette-WM 2019 gegen die Gastgeberinnen aus Spanien.

Die gute Nachricht: trotz dieser Niederlage erreichen die DPV-Damen in der Gesamtwertung der Damen-Doublette-WM den 15. Platz und sind somit für das 8tel-Finale dieser Meisterschaft qualifiziert!

Die gesamte Partie ist live von Philipp Zuschlag gefilmt worden und kann auf der Facebook-Seite des DPV-Kaders angesehen werden.
https://www.facebook.com/Kaderdpv/videos/449266105839343/

Das DPV-Herren Team ist bei dieser Doublette-WM leider deutlich hinter ihren eigenen Erwartungen zurückgeblieben – die zwei unglückliche Niederlagen vom Vortag drücken etwas auf die Stimmung.

Es war nun aber ein souveräner Sieg gegen die Mannschaft aus Russland, die man durchaus nicht als „Kanonenfutter“ bezeichnen kann. Beide Spieler des Gegners brachten gut gelegte Kugeln und zeigten saubere Schüsse. Am Ende war es wohl auch die größere Routine und Selbstsicherheit, die das DPV-Team mit 13:4 als Sieger vom Platz brachte.  

Carsta Glaser hat bei der Têt-Damen-WM 2019 noch eine „weiße Weste“. Nach Siegen gegen Monaco und Kanada spielt die DPV-Spielerin jetzt in der 3. Runde gegen die Vertreterin aus der Schweiz.

Diese Partie war für unsere Spielerin allerdings leider nicht zu gewinnen. Corinne Althaus aus der Schweiz spielt annähernd fehlerfrei, hat gerade einmal zwei oder drei Fehlschüsse im gesamten Spiel und ihre Treffer bleiben in der Regel als weitere Punkte liegen.

2:13 heißt es am Ende aus Sicht des DPV. Für den Gesamt-Wettbewerb der Damen-Têt-WM 2019 ist dies allerdings noch nicht der Untergang. Mit ihren Siegen gegen die starken Spielerinnen aus Monaco und aus Kanada, genauso wie nun mit der Partie gegen die Schweiz, dürfte Carsta Glaser schon einige Buchholzpunkte auf dem Konto haben, die ein Weiterkommen in das 8tel-Finale nach wie vor möglich machen.

Es ist die letzte Begegnung des heutigen, ersten Tages: in der zweiten Runde der Doublette-Mixte-WM spielen Luzia Beil und Robin Stentenbach gegen das Team aus Mauritius.

Hier der Live-Stream: