Sascha Löh hat gerade die Vorrunde im Tireur-Wettbewerb hinter sich.

Hier die Ergebnisse:

1. Atelier, einzelne Kugel
Distanz 1: 3 Punkte
Distanz 2: 3 Punkte
Distanz 3: 0 Punkte
Distanz 4: 5 Punkte

2. Atelier, eine Kugel hinter der Zielkugel
Distanz 1: 0 Punkte
Distanz 2: 3 Punkte
Distanz 3: 3 Punkte
Distanz 4: 0 Punkte

3. Atelier, Kugel zwischen zwei Kugeln
Distanz 1: 0 Punkte
Distanz 2: 3 Punkte
Distanz 3: 0 Punkte
Distanz 4: 0 Punkte

4. Atelier, Kugel hinter einer Kugel
Distanz 1: 3 Punkte
Distanz 2: 3 Punkte
Distanz 3: 0 Punkte
Distanz 4: 3 Punkte

6. Atelier, Sauschuss
Distanz 1: 0 Punkte
Distanz 2: 0 Punkte
Distanz 3: 3 Punkte
Distanz 4: 5 Punkte

37 Punkte sind zunächst einmal ein gutes Ergebnis – ob und wofür es reicht, werden wir nach der Vorrunde erfahren und darüber berichten.

Nachdem Coach Philipp Zuschlag bereits am Freitag, dem 7.09. gemeinsam mit Raphael Gharany, Moritz Rosik und Sascha Löh in Montreal eingetroffen war, stießen am folgenden Montag auch Robin Stentenbach und Jürgen Hatzenbühler zu der Delegation. Den Vorsprung, den die vier Frühstarter in Sachen „Jetlag“ hatten – in Kanada ist es 6 Stunden früher als in Europa – konnten die beiden Nachzügler einigermaßen aufholen. Heute, am Mittwoch, dem 12.09. geht es nun weiter Richtung Norden, an den Austragungsort. Hier erfolgt Abends die Auslosung der Weltmeisterschaften – und bereits morgen früh steht Sascha Löh als Vertreter der Deutschen Mannschaft im Tireur-Wettbewerb.