Deutsch-französischer Sportlehrgang

Bildbericht über deutsch-französische Jugendbegegnung in Düsseldorf

Vom 22.-26.06.2011 fand in der Düsseldorfer Boulehalle ein deutsch-französischer Sportlehrgang statt, an dem jeweils sechs Jugendliche aus Frankreich und Deutschland teilnahmen. Hierbei handelt es sich um einen Jugendaustausch auf sportlicher Ebene, welcher durch das Deutsch-Französische-Jugendwerk gefördert wird. Neben der sportlichen Aktivität steht der Gedanke des interkulturellen Austausches im Vordergrund. Diese Gruppenaustauschprojekte sollen das Kennenlernen und die Begegnung zwischen jungen Mensnchen aus Deutschland und Frankreich sicherstellen und einen intensiven Kontakt und Einblick in die Kultur des Nachbarlandes ermöglichen.

Neben den gemeinsamen Trainings- und Spieleinheiten in bilateraler Team-Zusammensetzung gab es auch einen kulturellen Programmteil. Gemeinsam wurde der Duisburger Hafen, Europas größter Binnenhafen, besucht und eine Hafenrundfahrt unternommen. Leider war das Wetter so regnerisch, dass wir uns nur unter Deck aufhalten konnten.

 Alle warten gespannt auf die Aufgabenverteilung.

 Die Anweisungen in französisch waren nicht immer leicht zu verstehen.

 Leon Caronne gibt Tipps für das richtige Schießen.

 Guy Betremieux, Bernd Wormer und Dolmetscher Barccar aus Düsseldorf.

 Gutes aus der Küche.

 Einweisung in die Aufgabenstellung, natürlich in französischer Sprache.

 Das Betreuer- und Trainerteam:

Guy Betremieux, Leon Caronne, Patrick Druel, Bernd Wormer, Guxrun Deterding, Raymund Meier

 Lasse Stentenbach unter den Augen von vier Trainern, ob das was wird?

Endlich mal eine "Kaffepause".

 Markus Rosik klatscht sich mit seinem französischen Teampartner ab.

 Bernhard, Erik, Gudrun und Peter, ein tolles Team, was keine Wünsche offen ließ.

 Eine Speisekarte, die jedem erstklassigen Restaurant gut zu Gesicht steht.

 Nachtisch a la Eric. Hier sieht man, dass Eric mit Spaß und Freude Koch ist und kochen für ihn, neben dem Boule spielen, eine große Leidenschaft ist.

 Nächtliche Aktion, einpacken der Gastgeschenke.

 Leon bedankt sich bei Bernhard für die Gastfreundschaft.

 Auch für den Vizepräsident Jugend gab es ein kleines Geschenk.

 Bei der Hafenrundfahrt wurden die sprachlichen Kenntnisse vertieft.

 Ein festlich geschmückter Tisch zum Abschlussessen…

 …und wieder einmal eine Speisekarte eines erstklassigen Restaurant a la Eric.

Eric, Gudrun, Wolfgang und Bernhard mit traumhafter Nachspeise.

Oliver Leitzbach meinte nach dem Verzehr: "Danach kommt die Depression."

 Nach der Überreichung  der Gastgeschenke bedankt sich Raymund Meier bei allen Helfern, allen voran dem Koch Eric.

 Gemeinsam wurde die Jugendbegegnung ausgewertet, welche zur Vorbereitung der nächsten Jugendbegegnung dient. Diese soll im August 2012 in Frankreich stattfinden.

Print Friendly, PDF & Email