Deutsches Team überzeugte auf der Pétanque-WM

Deutsche Fans fieberten beim Web-TV mit - Pressemeldung

Pressemeldung als pdf-Datei

Glück beim Auslosen der Gegner hatte das Team des Deutsche Pétanque Verbands (Benjamin Lehmann (TSG Weinheim-Lützelsachsen), Jens-Christian Beck (BC Stuttgart), Mahmut Tufan (1. BC Kreuzberg) und Sascha Koch (MKWU München)) bei der Pétanque Weltmeisterschaft in Izmir, Türkei wahrlich nicht.
In der nach dem Schweizer System ausgetragenen Vorrunde trafen sie auf folgende Gegner:
Thailand, Rang 2 der WM-Rangliste, amtierender Vize-Weltmeister und 9facher Weltmeister, 25 WM-Medaillen insgesamt; nach guten 6:0 Start verlor Deutschland 6:13
Tunesien, Rang 5 der WM-Rangliste, 4facher Weltmeister, 21-WM-Madaillen insgesamt; nach 6 Aufnahmen konnte Deutschland 10:2 in Führung gehen, brachte durch leichte Fehler Tunesien ins Spiel, konnte mit etwas Glück dann mit 13:10 den ersten Sieg überhaupt gegen Tunesien feiern.
Schweden, Rang 13 der WM-Rangliste; nach 0:5, 5:10 setzten sich die Deutschen 13:10 durch.
Russland; gegen die Überraschungsmannschaft konnte sich Deutschland deutlich mit 13:5 deutlich durchsetzen und sich für die Poule-Runde qualifizieren.
Frankreich, Rang 1 der WM-Rangliste, amtierende und 38facher Weltmeister, 38-WM-Medaillen insgesamt; nach 4:1-Zwischenstand und guten und kämpferischen Spiel musste sich das deutsche Team mit 4:13 geschlagen geben.
 
Deutschland belegte in Vorrunde Platz 11. Auch in der darauf folgenden Poule-Runde war das Losglück den Deutschen nicht hold: Schweden (Platz 19 der Vorrunde) und Frankreich (Platz 6 der Vorrunde) waren erneut Gegner. Deutschland konnte zunächst gegen Schweden nach 0:5 sein erstes Spiel in der Poulerunde gewinnen. Gegen Frankreich, das als einer der 8 Vorrunden-Besten zunächst Freilos hatte, überzeugte das Deutsche Team. In Deutschland fieberten die Fans beim (schwedischen) Web-TV mit. Nach 0:5-Rückstand kam das DPV-Team auf 6:8 heran, verpasste dann aber die durchaus mögliche Sensation und verlor 6:13.
In der darauf folgend Barrage konnte Schweden klar 13:2 besiegt werden.
Im Achtelfinale traf Deutschland auf den 8fachen Weltmeister Schweiz, mit insgesamt 7 WM-Medaillen Platz 8 der WM-Rangliste. Die Schweiz hatte im Auftaktspiel Frankreich die einzige Niederlage des Turniers beigefügt. So hatten Deutschland und Frankreich am Ende der Vorrunde eine Niederlage, es kam zur ersten deutsch-französische Begegnung bei dieser WM. Die Eidgenossen waren am frühen Sonntagmorgen für die Deutschen nicht zu schlagen, eine 0:13-Niederlage bedeutete Rang 9 in der Gesamtplatzierung.
Das deutsche Team überzeugte aber insgesamt bei dieser WM und zeigte, dass es an der Weltspitze dran ist, bleibt aber bei den Herren weiter ohne Medaille. Die bisherigen zwei Silbermedaillen für Deutschland holten die Frauen und die Junioren.
 
Weblinks:
In den News auf http://www.petanque-dpv.de Berichte über die Spiele
Zusammenfassung der Ergebnisse: http://www.petanque-dpv.de/index.php?id=689
WM-Rangliste: http://www.petanque-dpv.de/index.php?id=689
Alle Senioren-Weltmeisterschaften: http://fipjp.com/fr/archives-0
Resultate der WM 2010:
http://www.mondial-petanque.com/index.php?option=com_content&view=article&id=65&Itemid=82&lang=fr  

Print Friendly, PDF & Email