Deutschland im Nationencup gegen Portugal

Das Achtelfinale des Begleitturniers

Deutschland spielt jetzt im Nationen-Cup gegen Portugal. In der ersten Aufnahme konnten die Deutschen zwei Punkte machen, kassieren aber direkt danach ein Fünferpäckchen.

Es steht 5:2 für Portugal.

Die Deutschen Spieler zeigen in der dritten Aufnahme keine schlechte Leistung. Der Punkt liegt 40 cm rechts vom Schweinchen für Deutschland und zwei Kugeln, die die Portugiesen direkt zwischen unseren Punkt und die Sau gelegt hatten, werden von Kamel sicher entsorgt. Leider findet die Partie mal wieder von meinem Platz aus am anderen Ende der Halle statt, so dass ich zum Teil nur raten kann, was da gerade passiert. Offensichtlich sind die Portugiesen leer, Sascha hat gerade geschossen – wahrscheinlich für mehr Punkte. Kim legt – und bleibt an drei Kugeln hängen, die direkt vor dem Schweinchen in ca. 50 cm Abstand liegen. Der Punkt ist aber wohl noch bei den Deutschen, rechts neben der Sau. Jetzt hat Sascha noch eine Kugel gelegt – und es sind zwei Punkte für Deutschland. Es steht also 4:5 für Portugal.

Für Deutschland spielen Kim Kamel und Sascha. Kim legt vor. Die Sau ist jetzt auf 10 m geworfen worden, Kim macht den Punkt ca. 60 cm rechts neben dem Schweinchen.

Die Portugiesen legen einen Punkt, 30 cm halb rechts hinter die Sau. Kamel schießt – ein Loch. Kim ist wieder im Kreis. Er legt eine Kugel, die noch schlechter ist als seine erste, sie bleibt 10 cm vor dieser Kugel liegen.

Sascha und Kamel schreiten die Strecke von der Sau zum Kreis und zurück zweimal ab. Sascha ist im Kreis. Er legt eine Kugel, die gute 90 cm nach hinten durch rollt.

Beratung im Team und mit dem Trainer Daniel Leguet.

Sascha legt, diese Kugel bleibt gute 70 cm vor der Sau liegen und macht keinen Punkt. Jetzt kommt noch eine Kugeln von Kamel.

Die ist auch zu kurz, 80 cm weit links versetzt vor dem Schweinchen.

Deutschland ist also leer, es kommen noch 5 Kugeln von den Portugiesen. Das Bild ist einigermaßen eng – die Portugiesen schießen auf die Sau – und treffen! Vier Punkte für Portugal.

Es steht 9:4 für Portugal.

Sauwurf auf 9 m, Portugals erste Kugel ist zu lang, bleibt einen guten Meter hinter dem Schweinchen liegen.

Für Kim ist Hannes ins Spiel gekommen. Er legt einen schönen Punkt, 20 cm rechts neben das Schweinchen. Diese Kugel wird mit Carreau geschossen. Portugal hat jetzt einen zweiten Punkt, 60 cm gerade rechts neben der Sau liegen.

Hannes legt eine tolle Kugel, direkt an das Schweinchen.

Portugal schießt – ein Loch.

Jetzt legen die Portugiesen. Die Kugel ist nicht schlecht, rollt aber ca. 30 cm am Schweinchen und an Hannes Kugel vorbei und liegt jetzt an zwei.

Es wird weiter gelegt. Eine grottenschlechte Kugel des Portugiesen, viel zu kurz, gute 1,6 m rechts vor der Sau.

Die Portugiesen sind leer. Kamel schießt zunächst die 30 cm Kugel hinter der Sau raus. Danach einen SurPlace auf die zweite Kugel von Portugal, die rechts neben dem Schweinchen an zwei lag. Jetzt liegen mindestens zwei Punkte für Deutschland. Sacha legt einen weiteren Punkt, hat noch eine Kugel – und auch die kommt an.

Und jetzt sehe ich erst – das ist ein 6er-Päckchen!

Es steht 10:9 für Deutschland.

Das Schweinchen liegt auf etwas über 8 m. Hannes legt einen schönen Punkt, 25 cm halb rechts versetzt hinter der Sau.

Die Kugel der Portugiesen ist schlechter, liegt 50 cm rechts hinten versetzt zum Schweinchen.

Es wird geschossen – ein Loch. Noch ein Schuß – noch ein Loch.

Jetzt schießen die Spieler von der Algarve auf das Schweinchen.

Mit mäßigem Erfolg – Loch.

Noch einmal – und wieder daneben…

Deutschland hat noch fünf Kugeln, die Portugiesen noch eine.

Eine Situation zum Händeschütteln…

Die Portugiesen legen ihre letzte Kugel ca. 10 cm direkt hinter das Schweinchen – Punkt! Aber denkbar unglücklich.

Kamel schießt – und trifft. Allerdings sowohl die eigene, als auch die Kugel von Hannes. Die portugiesische Kugel rechts hinter der Sau hat jetzt auf ca. 60 cm den Punkt.

Aber Kamel kann für den Punkt schießen – damit wären keine portugiesischen Kugeln mehr im Spiel und Deutschland hätte gewonnen.

Kamel schießt – ein Loch.

Sascha ist im Kreis. Noch kann mit einem Treffer die Partie entschieden werden..

Er schießt und – ein Loch.

Jetzt muß es schon ein Carreau werden, damit Deutschland das Spiel für sich entscheiden kann.

Und das wird es auch!!!

Deutschland besiegt Portugal mit 13:9

Print Friendly, PDF & Email