Nach der langen Winterpause kam der Frauenkader des Deutschen Pétanque Verbands zur ersten Maßnahme 2011 zusammen.

Am Wochenende 19. und 20 . Februar hatten die Bundestrainer Klaus-Dieter Wiebusch und Jürgen Hatzenbühler 8 Spielerinnen des DPV-Kaders in der Sportschule des FVN in Duisburg-Wedau um sich, darunter mit Judith Berganski  (CdB Lübeck), Muriel Hess (PCB Horb) und Julia Würthle (BC Edingen-Neckarhausen) die amtierenden Europameisterinnen Espoirs (U-23), sowie die EM-Dritten Indra Waldbüsser (BC Stuttgart), Susanne Fleckenstein (BC Konstanz) und Carolin Birkmeyer (KfK Münster). Ergänzt wurde die Runde von Ilda Brahm (BC Wittlich) und Lara Koch (Münchner KWU).

Auf Grund von Krankheit konnten die Neuzugänge Rebekka Grosse (Düsseldorf sur place) und Natascha Denzinger (BC Weinheim-Lützelsachsen), sowie Anna Lazaridis (PC Marl) aus dem Team der Europameisterinnen leider nicht teilnehmen.

Bei dem Wochenend-Lehrgang standen vor allem teambildende Maßnahmen und mentale Themen im Fokus der Trainer, die diese Maßnahme als erste Station auf dem Weg zur erfolgreichen Teilnahme an der Europameisterschaft Espoir (U-23) im August in Dänemark und zur Frauen-WM, der Zeit noch im November für Vietnam terminiert, sehen.

Der Frauen-Kader des DPV: Judith Berganski  (CdB Lübeck), Carolin Birkmeyer (KfK Münster), Ilda Brahm (BC Wittlich), Natascha Denzinger (BC Weinheim-Lützelsachsen), Susanne Fleckenstein (BC Konstanz), Rebekka Große (Düsseldorf sur place), Muriel Hess (PCB Horb), Lara Koch (Münchner KWU), Anna Lazaridis (BF Marl), Indra Waldbüsser (BC Stuttgart), Julia Würthle (BC Edingen-Neckarhausen)

 

Bundestrainer des DPV: Jürgen Hatzenbühler und Klaus-Dieter Wiebusch.

Pressemeldung als PDF-Datei