Vom 4. bis 6. Juni 2004 findet im Expo-Park Hannover auf dem Ostgelände ein großes Sommerfest statt. Es wird mit weit über 100.000 Besuchern gerechnet, auf die ein buntes Rahmenprogramm wartet: ein Kunsthandwerkerdorf, Klanginstallationen, Orientalische Folklore, Basare, Hubschrauberrundflüge, Autos der Luxusklasse, ein Kinderprogramm und vieles mehr…

[img:473:rechts]

Zu den außerdem geplanten [f]Sportvorführungen [/f]im Rahmen dieser Veranstaltung gehören auch [f]drei Petanque-Turniere[/f] mit folgenden Eckdaten:

[f]Warm-Up-Turnier[/f]

Freitag, 4. Juni 2004, Meldeschluss 18:00

Modus: 3 Runden Supermelée

Startgeld: 2,- Euro pro Spieler

Preisgeld: 100% der Startgelder plus 200,- Euro Sponsoring

[f]Doublette-Turnier[/f]

Samstag, 5. Juni 2004, Meldeschluss 9:30 Uhr

Modus: KO – ACBD

Startgeld: 10,- Euro pro Team

Preisgeld: 100% der Startgelder plus 2.000,- Euro Sponsoring

[f]Triplette-Turnier[/f]

Sonntag, 6. Juni 2004, Meldeschluss 9:30 Uhr

Modus: KO – ACBD

Startgeld: 10,- Euro pro Team

Preisgeld: 100% der Startgelder plus 2.000,- Euro Sponsoring

[img:475:links]

Alle Turniere finden auf dem Boulodrôme des Expogeländes statt, nahe des ehemaligen jemenitischen Pavillons. Geleitet werden die Turniere durch die bewährten Hände von Alfons Schulze-Niehus, weitere Informationen sind zu erhalten bei Dr. Rainer Bode, Tel.: 0511 / 574221 oder mail: rw.bode@t-online.de.

[f]Veranstaltung mit hoher Breitenwirkung[/f]

Es ist davon auszugehen, dass diese Turniere eine sehr breite Öffentlichkeitswirkung haben werden. Abgesehen von dem zu erwartenden Laufpublikum, werden auch Fernsehsender und sonstige Journalisten vor Ort sein.

Vor diesem Hintergrund hat sich der DPV entschieden, mit dem gesamten Kader an den Veranstaltungen teilzunehmen und in diesem Rahmen die Kadersichtung vorzunehmen. Darüber hinaus werden diese drei Tage in Hannover genutzt, um die Kaderarbeit insgesamt vorwärts zu bringen.

Für den DPV werden anwesend sein:

[f]Klaus Eschbach[/f] als Präsident

[f]Christoph Roderig [/f]als PR-Verantwortlicher

Sportwart [f]Gerald Benz[/f]

Natonaltrainer Senioren [f]Daniel Leguet[/f]

Nationaltrainer Damen [f]Werner Daams[/f]

[f]Uli Stratmann[/f] als Jugendwart

Aus dem DPV-Kader sind folgende Sportler anwesend:

[f]Jugend[/f]

Raphael Gharani, Richard Glattfelder, Tillmann Gottwald, Florian Kemmer, Florian Korsch

[f]Senioren[/f]

Kader Amrane, Kamel Bourouba, Christopher Czarnetta, Sascha von Pless, Jan Garner, Nicolaj Kirchhoff, Sascha Koch, Tobias Müller, Hannes Bloch, Hannes Haller, Kim Rieger

[f]Damen[/f]

Gudrun Deterding, Lara Eble, Annick Hess, Daniela Thelen, Hanja Eurich, Carola Herrmann

Die Teilnehmer des DPV treffen sich am Freitag-Abend in geschlossener Runde. Zunächst sollen dann abschließend alle Sportler und Sportlerinnen die neuen Vorstandsmitglieder des DPV, insbesondere den neuen Sportwart Gerald Benz und den neuen Jugendwart Uli Stratmann kennenlernen. Außerdem wird allen der neue Nationaltrainer Daniel Leguet vorgestellt.

Daniel Leguet wird dann das neue Bewertungssystem für die Kadersichtung präsentieren, mit dem die Coaches am nächsten Tag arbeiten sollen – und hat darüber hinaus dann einen Fragebogen vorbereitet, den er mit den einzelnen Sportlern des DPV-Kaders durchgehen will.

Beide Unterlagen stehen noch nicht zur Verfügung, werden aber zeitnah auch allen Mitgliedern des DPV zur Einsicht gegeben.

Das Doublette-Turnier am Samstag wird dann zur Kadersichtung genutzt werden. An dem Triplette-Turnier am Sonntag werden aus Zeitgründen voraussichtlich nur die Kaderspieler aus nördlichen Regionen teilnehmen. Spieler aus weiter entfernten Landesverbänden werden die Heimreise antreten.

Der DPV verspricht sich durch diese Turniere und die Präsenz des Bundeskaders einen wichtigen Effekt in der Wahrnehmung der anwesenden Öffentlichkeit des „geselligen“ Boule-Spiels als sportlich anspruchsvollen Pétanque-Sport.

[f]Vor diesem Hintergrund ergeht an alle teilnehmenden Spieler beider Turniere (nicht nur die Kaderspieler) die dringende Bitte, an beiden Tagen jeweils in einheitlicher Spielkleidung anzutreten![/f]

In der Erwartung, dass die DPV-Kaderspieler entsprechende Platzierungen erreichen und vor dem Hintergrund des hohen Sponsorings bei den Preisgeldern, wäre es eine ganz persönliche Idee von mir die entsprechenden Spieler zu bitten, die Hälfte oder wenigstens einen Teil der errungenen Prämien dem DPV zur Förderung des Spitzensports zu überlassen.

Aus der Kadersichtung am Samstag ergeben sich die Spieler und Spielerinnen, die für den DPV am Nordsee Cup teilnehmen werden – die Namen geben wir dann umgehend bekannt.

Selbstverständlich werden wir zeitnah von allen Veranstaltungen im Internet berichten und im Anschluss eine entsprechende Zusammenfassung auch in gedruckter Form bereitstellen.