DPV Länderpokal 55+

Ergebnisse der 3. Runde

Die dritte Runde des Länderpokals 55+ ist abgeschlossen.

Niedersachsen „vernascht“ Berlin. Von möglichen 39 Punkten machen die Hauptstädter gerade einmal 21, verlieren alle drei Begegnungen, NiSa geht mit 3:0 Siegen aus dieser Begegnung.

Bei den Spielen von Saarland gegen Baden-Württemberg gewinnen die gastgebenden Senioren 55+ deutlich mit 13:3, im Gegenzug müssen sich deren Damen mit 5:13 geschlagen geben. Die entscheidende Partie im Kampf um den Gesamtsieg geht dann mit nur 3 Punkten unterschied an das Saarland: 2:1 heißt es hier am Ende für selbige.

NRW tut sich auch in der Begegnung gegen Ost etwas schwer. Das nominell deutlich überlegene Team Senioren 55+ macht nur in einer Aufnahme überhaupt Punkte, 3 sind es insgesamt. Alle anderen Aufnahmen gehen an die Gegner und das Spiel entsprechend 3:13 aus NRW-Sicht aus. Die NRW-Senioren 65+ gehen deutlich souveräner durch ihr Spiel, die Gegner machen keinen Punkt, 13:0 ist der Sieg nach weniger als 25 Minuten. Auch die Damen aus Ost haben der NRW-Auswahl kaum etwas entgegenzusetzen, verlieren 3:13. Der Gesamtsieg geht also mit 2:3 an NRW.

Hessen tritt gegen die ungeschlagenen Bayern an, insgesamt mit einem Ergebnis von 33:39 – denkbar knapp. Die hessischen 55+ gewinnen zwar 13:12, die zweite Senioren- und die Damen-Mannschaft verlieren allerdings jeweils zu 10. 2:1 heißt es also nach dieser Runde für die damit nach wie vor ungeschlagenen Bayern.

Print Friendly, PDF & Email