DPV-Länderpokal 55+

Ergebnisse der 6. Runde

In Runde 6 trafen Hessen und Berlin aufeinander. Während letztere schon eher auf dem Weg in die untere Hälfte der Tabelle waren, konnte Hessen noch auf einen Gesamtsieg hoffen. Zu verschenken hatten die Berliner trotzdem nichts. Das Triplette 55+ gewannen die Hessen mit 13:5, in der Begegnung 65+ wurde ein 13:11 hart erkämpft – und die Frauen-Mannschaft der Hessen musste sich sogar mit 3:13 geschlagen geben. 2:1 hieß es nach der Runde für Hessen.

Saar gegen Ost schien eine klare Sache zu werden, aber auch hier durfte das Fell des Bären nicht verteilt werden, bevor er erlegt ist. Sowohl das 13:10 der Gastgeber war hart zu erkämpfen, als auch das 13:11 der Damen. Beim 13:5 gegen das 65+ Team war die Sache schon deutlicher. 3:0 also am Ende dieser Runde für das Saarland.

Das Team Nord durfte sich ebenfalls auf Titelkurs wähnen, während Niedersachsen schon ein paar Federn gelassen hatte. Diese Mannschaften begegneten sich ebenfalls auf Augenhöhe – 13:12 siegte Nord beim 55+, 13:10 ging die Begegnung der Damen an die Niedersachsen. Erst im entscheidenden 65+ konnte Nord dominieren und holte mit 13:4 den sicheren 2:1-Sieg.

NRW traf auf Baden-Württemberg – und umgekehrt. Auch hier trafen sich die Teams auf Augenhöhe, entsprechend knapp die Ergebnisse. 13:11 hieß es für NRW nach dem 55+, ebenfalls 13:11 endete es zwischen den 65+ Mannschaften, die NRW-Frauen mussten sich hingegen mit 12:13 geschlagen geben – ein glücklicher 2:1-Sieg ging also an NRW.

Print Friendly, PDF & Email