DPV-Ranglistensaison 2012 ist beendet

1486 Spielerinnen und Spieler platziert

Einen Tag nach dem letzten DPV Masters, das am SO 14.10. vom BC Stuttgart ausgerichtet wurde, konnte für dieses Jahr ein vorläufiger Schlussstrich unter die DPV-Ranglisten gezogen werden. Insgesamt sind nun 1.486 Aktive notiert, davon 1.137 in der allgemeinen DPV-Ranglisten, die übrigen stehen nur in den separaten Wertungen (Frauen und 55+). Ende 2011 umfasste die allgemeine Rangliste 913 Namen.

Die beiden zuletzt berücksichtigten Masters-Turniere in Bremen und Stuttgart brachten auf den ersten acht Plätzen keine Veränderung mehr:
 
Verglichen mit dem Endstand 2011, haben unter den Top-20-Platzierten Till-Vincent-Goetzke (+50), Pascal Keller (+41), Sönke Backens (+28) und Toufik Faci (+23) am meisten Boden gutgemacht. Wagt man schon einen Ausblick auf das kommende Jahr (siehe die beiden Spalten rechts), mit dem die Werte aus 2010 entfallen, kann sich nur Till-Vincent Goetzke neu in den Top 10 platzieren. Auf den ersten vier Plätzen verändert sich nichts. Mit dem Wegfall der Resultate aus 2010 werden aber 150 Spieler/innen ihre Ranglisten-Platzierung vorerst verlieren, weil sie in 2011 und 2012 keine Punkte gesammelt haben.
Der Anteil der Frauen in der DPV-Rangliste ist verglichen mit Ende 2011 nahezu konstant bei 22 % geblieben. Ihr Anteil an den Punkten beträgt weiterhin rund 18 %. Von den 253 gelisteten Frauen stehen elf in den Top 100 (Vorjahr: 12). Knapp 3 % der RL-Aktiven sind noch im Jugendalter, 10,0 % gehören zur Altersgruppe der Espoirs und 23,4 % zur Altesgruppe 55+. Auch hier hat sich gegenüber Ende 2011 keine wesentliche Verschiebung ergeben.
Für die allgemeine DPV-Rangliste zählten dieses Jahr fünf DPV Masters, bei denen 1.346 Punkte verteilt wurden. Die vier Deutschen Meisteschaften (2:2, 3:3, 2:2 mixte und 1:1) schlugen dagegen mit insgesamt 3.465 RL-Punkten zu Buche; sie hatten – bei einem Anteil von 72 % – also gut zweieinhalbmal soviel Einfluss auf die Rangliste wie die Ranglistenturniere. Selbst beim Holstentorturnier in Travemünde mit seinen über tausend Teilnehmern waren nur 629 RL-Punkte zu vergeben, etwa die Hälfte dessen, was die Triplette-DM zur Rangliste beitrug (1.293 Punkte).
In der Vereinsrangliste stehen nun 245 Vereine, 37 mehr als Ende 2011. Aktuell sind 71 Vereine (29 %) mit sechs oder mehr Spieler/innen in der Rangliste vertreten, so dass ihre Punktzahl auf der maximal zu berücksichtigenden Zahl von Aktiven beruht. Unter den aktuellen Top 10 haben Freiburger Turnerschaft (+18) und "La Boule Joyeuse" Wiesbaden (+28) die meisten Plätze gutgemacht. Beste Neueinsteiger dieses Jahres sind Diaboulo Bochum (31.) und die lincke bouler aus Berlin (39.) Mit 24 Aktiven bleibt Düsseldorf sur place (8.) der zahlenmäßig am stärksten vertretene Club, gefolgt von PC Burggarten Horb und SGF Bremen.
Ulli Brülls, Bremen
Print Friendly, PDF & Email