dsj Newsletter 42/2008

Aktuelles aus dem Newsletter der Deutschen Sport Jugend

Sport-Jugendreisen im Sommer 2009

Pünktlich zum Jahresende, wo vielfach über die Aktivitäten im Sommer des nächsten Jahres nachgedacht wird, steht der Sommerkatalog der Sport-Jugendreisen zur Verfügung. Der Sommerkatalog 2009 bietet auch dieses Jahr wieder eine Riesenauswahl an preiswerten Jugendreisen in ganz Europa! In den nächsten Tagen sind unter www.sport-jugendreisen.de über 200 Reiseziele finden!
Diese Seite gibt einen Überblick über die vielfältigen Sport- und Jugendreisen der regionalen Jugend- und Sportverbände in Deutschland unter dem Dach der Deutschen Sportjugend.
Alle vertretenen Sportjugendanbieter sehen in ihren Reiseangeboten einen wichtigen Beitrag außerschulischer Jugendbildung im Sport. Entsprechend orientieren sich die Angebote bei der Auswahl der Reiseziele, der Fahrtorganisation sowie bei der inhaltlichen und methodischen Gestaltung an den vom BundesForum Kinder- und Jugendreisen herausgegeben Leitlinien und den dort gemeinsam mit den Jugendverbänden im Sport entwickelten Qualitätsstandards.

Weitere Infos: www.sport-jugendreisende


Pinkbuch Sport zeigt Perspektiven im Jugendsport in Europa auf – Europäisches Jugend- und Sportforum in Paris

Das diesjährige Europäische Jugend- und Sportforum, welches vom 1.-5.12.08 in Paris stattfand, hat das Weißbuch Sport der Europäischen Union kritisch konstruktiv diskutiert. Gemeinsam diskutierten 100 jugendliche Vertreter von Sportorganisationen in Europa die Themen des Weißbuches gesehen aus der Perspektive der Jugend. Ihre Sicht und daraus abgeleitete Forderungen an eine zukünftige Sportpolitik wurden nun im Pinkbuch Sport zusammengefasst. Außerdem sind in einem angehängten Katalog verschiedenste Jugendsportprojekte auf regionaler, nationaler oder Europäischer Ebene beispielhaft dargestellt, um zu zeigen, welche Leistungen zur Umsetzung der Ziele des Weißbuches bereits jetzt im Jugendsport erbracht werden. So forderte Jan Holze, Vorsitzender der ENGSO-Jugend (European Non-Governmental Sport Organisation) im Abschlussplenum, dass die Kinder- und Jugendarbeit im Sport ein Kernbereich zukünftiger EU-Sportpolitik sein muss und auch der Berücksichtigung in einem zu schaffenden EU-Sportförderprogramm bedarf. Andreij Rogulszki von der Sport Unit der EU Kommission nahm diese Anregungen gern entgegen und freute sich, dass das Weißbuch Sport solch eine Resonanz auch in den Bereichen des Jugendsports gefunden hat.

Weitere Infos: www.dsj.de


„Diversität sichtbar machen – Bewegung in der politischen Bildung“

Am 20./21. März 2009 findet in Frankfurt am Main eine Tagung zum Thema: „Diversität sichtbar machen – Bewegung in der politischen Bildung“ statt. Der Umgang mit kultureller Vielfalt ist für unser demokratisches Gemeinwesen eine der wichtigen Zukunftsfragen. Interkulturelle Lebenswelten verbinden Vertrautes mit Fremdem und fordern dazu auf, Stereotype zu hinterfragen und Zugehörigkeiten neu zu definieren. Ein konstruktiver Umgang mit Heterogenität in allen gesellschaftlichen Bereichen durchbricht die Dichotomie von "Wir" und "die Anderen" und ist eine grundlegende Aufgabe von Politik und zivilgesellschaftlichen Organisationen. Auch die politische Bildung muss dieser Pluralität Rechnung tragen. Diversity Management heißt nicht nur, für die unterschiedlichen Zielgruppen passgenaue Angebote zu entwickeln, sondern bezieht die Vielfalt der Zielgruppen in die Organisation der Maßnahmen mit ein.
Entsprechend ist das Konzept der Veranstaltung in der Zusammenarbeit von fünf Organisationen aus der politischen Bildungsarbeit entstanden, diese sind: die Bundeszentrale für politische Bildung (Bonn), das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA, Düsseldorf), das Institut für Migrations- und Aussiedlerfragen (Oerlinghausen), der Türkische Bund in Berlin-Brandenburg (TBB, Berlin) sowie der Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e. V. (Frankfurt/M.).

Weitere Infos: www.idaev.de

Print Friendly, PDF & Email