EM Frauen 2018 – Bronze für unser Team!

Eine erfolgreiche Europameisterschaft endet im Halbfinale gegen Italien 10:13

Ein harter Kanpf im Halbfinale gegen Italien mit zwei 2 Stunden Spielzeit und entsprechender Spannung ist das letzte Spiel für unsere Equipe, bedeutet aber auch die Bronzemedaille für Deutschland.

Die Italienerinnen waren zwischenzeitlich davon gezogen, aber unser Team hat nie aufgegeben und sich immer wieder ins Spiel zurückgekämpft. Beim Stand von 10:11 waren dann aber die „Körner“ aus und man musste sich durch einen erfolgreichen Schuss der Italienerinnen geschlagen geben.

So geht eine sehr erfolgreiche Eutopamseiterschaft vor dem Finale für unser Team zu Ende, was aber nicht die Leistung des Gesamtsystem mit Spielerinnen und Coach schmälert. Diese Zusammenstellung hat in allerbester Weise nicht nur unseren Verband sondern auch unser Land vertreten und gezeigt, dass die Unterstützung, die wir über die Leistungssportförderung des Deutschen Bundestages aber auch durch die Unterstützung unserer Verbandsmitglieder in Form von Mitgliedsbeiträgen und Lizenzgebühren, erhalten sehr gut angelegt ist und unseren Verband wie auch unsere Sportart im großen Kanon der Sportwelt zu einer guten Stimme macht.

Einen großen Schritt haben wir auch mit unserer Kommunikation nach Aussen geschafft, der zwar noch nicht an allen Ecken optimal läuft, aber unseren Fans und Unterstützern schon einen sehr schönen Eindruck vermittelt. Wieder haben wir aus vielen Dingen gelernt und es ist jetzt in unserer Hand die entsprechenden Aktivitäten zu entwickeln, um hier noch besser zu werden.

Was uns besonders stolz macht, ist die Tatsache, wie die anderen Nationen im europäischen Raum unsere Entwicklung wahrnehmen und uns auch zum Ausdruck bringen. Und die vielen Anfragen der Länder, die wissen wollen wie unsere postive Entwicklung über die letzten zwei Jahre zustande kommt, ist auch Ausdruck einer Wertschätzung. Dass dabei auch unsere Kommunikationswerkszeuge sowie die praktische Umsetzung nachgefragt werden, macht uns auch hier zu Vorreitern. Dinge, die wir hier und in Kanada begonnen haben, werden sehr genau nachgefragt, weil viele das als sehr hohen Standard ansehen. Dass unsere Übertragung des Halbfinales auch von der CEP übernommen wurde, nachdem hier die eigene Übertragungsmöglichkeit weggebrochen war, wird uns sehr gedankt.

Aber auch wir als DPV haben zu danken:

Für die unermüdliche Arbeit der Board-Mitglieder der CEP, die eine solche Veanstatlung erst möglich machen

Für einen Ausrichter, der optimale Bedingungen bietet

Und natürlich auch für die vielen ungenannten und teilweise auch ungesehenen freiwilligen Helfer hier vor Ort.

Und bei den Nationen der CEP, die immer dem fairen und sportlichen Wettkampf den Vorzug vor Ehrgeiz und Missgunst geben.

Unser Dank gilt auch unsere finanziellen Unterstützer, die einen solche Veranstaltung für uns überhaupt möglich machen. Allen voran dem deutschen Bundestag, der uns über das Bundesministerium des Innern und mit der Unterstützung von Bundesverwaltungsamt im Rahmen der Leistungssportförderung unterstützt und zusammen mit dem DOSB und deren  Mitarbeiterinen und Mitarbeiter begleitet und berät.

Print Friendly, PDF & Email