Internationales Trainerseminar in Mulhouse

Großzügige Einladung des französischen Verbandes

[img:425:rechts]Vor kurzem hatte der französische Verband zu einem Trainer-Seminar eingeladen. Diese Einladung erging an viele Nationen – mit dabei in Mulhouse waren Teilnehmer aus Polen, Slowenien, Rußland, Slovakei, Belgien, Holland, Singapoor und Mauritius. Geleitet wurde das Seminar von Victor Nataf, Technischer Direktor der FFPJP, und von Daniel Leguet, Trainingsbeauftragter der FFPJP. Auch der französische Präsident Claude Azema war anwesend und nutzte die Gelegenheit, für seine Präsidentschaftskandiatur als Nachfolger von Henry Bernard zu werben.

Ein Novum: obwohl der Kurs in Mulhouse stattfand, war englisch die Unterrichtssprache. Der theoretische Teil fand in einem Seminarraum an der Elsässischen Sportschule statt, die praktischen Übungen in der Halle von Illzach. Ein kurzer Blick auf das Programm zeigt, dass sich die Teilnahme gelohnt hat.

Freitag

14 h 00 Begrüßung und Präsentation des Programmes

14 h 30 Gruppenarbeit: Ausarbeitung von Übungen zum Legen und Schießen

16 h 30 Boulodrome: Umsetzung der Übungen durch die Gruppen und Korrekturen

20 h 30 Tagesbilanz mit Diskussion

Samstag

9 h 00 Gruppenarbeit: Taktikübungen beurteilen und erstellen

10 h 30 Umsetzung in die Praxis im Boulodrome

14 h 00 Mentale und physische Spielvorbeitung

16 h 00 Fortsetzung der praktischen Übungen in Taktik und Technik in der Halle

Sonntag

9 h 00 Abschlussbesprechung in der Halle

11 h 30 Ehrenwein und Verabschiedung

Für 2 Teilnehmer hatter der französische Verband alle Kosten übernommen, Übernachtung, Verpflegung und Unterrichtsmaterial. Hochinteressant war der Gedankenaustausch mit den anderen Nationen.

Für mich war es vor allem wichtig, in meiner Suche nach einem geeigneten Nachfolger für Hubert Arians weiter zu kommen. Und ich hatte Glück, denn ausgerechnet Daniel Leguet, der dieses Seminar als Trainer geleitet hat, ist unser Mann. Claude Stirmel, langjähriger elsäßischer Präsident und zuständig für das Internet beim französischen Verband, hat ihn mir empfohlen, da wir im Elsaß nicht fündig wurden. Ich kannte Ihn schon seit einigen Jahren von internationalen Events. Was vor allem wichtig ist, Daniel hat die volle Unterstützung des französischen Verbandes für seine Tätigkeit für den DPV. Das war ihm und mir ein wichtiges Anliegen.

Mit dabei in Mullhouse war Ludwig Schudt, in Baden-Württemberg seit Jahren zuständig für die Trainerausbildung. Vor ein paar Tagen kam Post vom FFPJP mit 2 Diplomen für erfolgreiche Ausbildung zum Trainer der 1. Stufe in Frankreich für ihn und für mich.

[img:427:links]

Print Friendly, PDF & Email