Unter die DM 2:2 mixte vom 23./24. Juli ist nun auch der Ranglisten-Strich gezogen worden: 178 der 256 TeilnehmerInnen waren insgesamt 874 Punkte anzuschreiben, die bis Ende 2016 mit Faktor 3 gewertet werden. 44 DM-Starter, darunter auch die Vizemeisterin Anne-Marie Gerhaher vom PC Hanweiler (Saar), platzierten sich neu, so dass nun 1.234 Namen in der Einzelrangliste stehen.

Susanne Fleckenstein vom BC Lindenberg (Bay) hatte ihre letzten Punkte bei der Mixte-DM 2014 verbucht, rangierte zuletzt auf Pos. 597 der Einzelwertung. Der Gewinn des Meistertitels katapultiert die frühere Nationalspielerin auf Rang 82. Ihr Meisterpartner Diol Abdoulaye (PC Burggarten Horb) klettert um 18 Positionen auf Rang 15. In die Top 10 zurückgekehrt ist WM-Kadermitglied Sönke Backens (BPV Freiburg).

Die fleißigsten Punktesammler bei dieser DM kamen aus dem Saarland und BaWü, für die im Durchschnitt 4,8 bzw. 4,3 Punkte anfielen. Am anderen Ende der Skala gab’s für StarterInnen aus Berlin und Bayern durchschnittlich 2,0 bzw. 2,1 Punkte. Unter den Vereinen war der PC Burggarten Horb mit zwölf DM-Aktiven und 72 RL-Punkten am erfolgreichsten, gefolgt von der Freiburger Turnerschaft mit neun Aktiven und 60 Punkten. Die Breisgauer verbessern sich damit auf Platz 2 der Vereinswertung, zulasten des VFPS Osterholz-Scharmbeck, der bei dieser DM nur 18 Punkte verbuchte, aber mit Jan Garner und Till-Vincent Goetzke die beiden weiterhin unangefochtenen Spitzenreiter der Einzelrangliste stellt.

Bestplatzierte Frau im Ranking (nun auf Pos. 38) bleibt Jennifer Schüler (BV Ibbenbüren), die zugleich auch die Frauen-Rangliste anführt – vor Muriel Hess (PCB Horb) und Jugendspielerin Eileen Jenal (BC Niedersalbach). Welche besondere Bedeutung die DM 2:2 mixte für die Stellung der 264 Frauen in der allgemeinen DPV-Rangliste hat, verdeutlichen zwei Zahlen: 44 % von ihnen haben ausschließlich bei einer Mixte-DM gepunktet, 68 % aller Frauen-Punkte wurden für Mixte-DM-Ergebnisse vergeben.

Nächster Ranglisten-Wettbewerb ist das DPV Masters am SA 06.08. im Rahmen des Holstentorturniers. Auf der Startliste stehen mehr als 300 Teams, darunter auch Mika Everding, Sascha von Pleß und Dominique Tsuroupa, die wie 2015 ihren DM-Triplette-Titel mit einem Sieg in Travemünde bestätigen wollen.