Zwei Teams des Deutschen Nationalkaders nutzen die Gelegenheit zu einem internationalen Wettkampftraining.

Philipp Zuschlag coacht Team 1 ( Sascha Koch Marco Lonken und Vincent Probst).

Martin Peter coacht Team 2 (Sascha Löh, Moritz Rosik und André Skiba).

Erster Eindruck von Séte:

Final Zelt mit 8 Bahnen (Promi- Suchbild). Das Ganze auf einem riesigen Parkplatz (Asphalt mit Kiesbelag). Es ist kalt und sehr windig, aber das schreckt unsere Jungs nicht ab sich schon vorzubereiten.

07.03.2020 Tag 1

Pool-Auslosung und Spielbeginn 9:30 Uhr. Temperatur wegen Wind-Chill Faktor ca. 6. Grad.

Pool-Einteilung

Team Philipp spielt in Pool 24

1. Runde verlieren wir ohne jegliche Chance 0:13.

2 Runde wir spielen gegen alte Franzosen und gewinnen 13:3. Die Quote wird besser.

Jetzt spielen wir in der Barrage gegen Nationalspieler aus Monaco. Überragend gewinnen wir mit 13:7.

 

Team Martin spielt in Pool 118

1. Runde verlieren wir unglücklich mit 9:13.

2 Runde, gegen einen stärkeren Gegner, wurde nach sehr gutem Spiel mit 13: 5 gewonnen.

In der Barrage konnte nach einem Rückstand das Spiel gedreht werden. Nervenstarke letzte
Aufnahme 13:7.

128 - Finale

15:50 Uhr

 

14:45 Uhr

 

Team „Sascha Löh“, Moritz Rosik, André Skiba spielt nun auch.
In den ersten Runden 1 zu 6. Weiter geht es mit 4 zu 6.

Team „Sascha Koch, Marco Lonken und Vincent Probst müssen im 8-Bahnen Zelt spielen. Gleich in der ersten Aufnahme 0 zu 3.
Dann 1 zu 9, Endergebnis 1 zu 13 und damit ausgeschieden.

08.03.2020 Tag 2

11:30 Uhr

Die Spieler organisieren einen internen Wettkampf in der Besetzung Löh/Koch/Lonken gegen Skiba/Vincent/Moritz.

Die Trainer geben im ersten Spiel die Aufstellung vor Löh legt / Koch Mitte / Lonken schießt – Moritz legt / Skiba Mitte / Probst schießt. Das erste Spiel geht an Löh/Koch/Lonken mit 13:1.

Im zweiten Spiel ist freie Wahl, dabei coacht Philipp Team Löh und Martin coacht Team Moritz.

Ab 14:30 Uhr die Finalspiele schauen

Impressionen