Viel Unterstützung zurückgeben

Marco Kowalski wechselt vom Abwurfkreis in die Coaching-Zone

Gerade in diesem Jahr ist er zum zweiten Mal Vize-Europameister in der Altersklasse Espoirs geworden, fünf Mal war er Landesmeister in Hessen, zwei mal in Folge wurde er Deutscher Meister bei den Espoirs – und mit diesem Jahr scheidet Nationalspieler Marco Kowalski aus dieser Altersklasse aus. Seit 2016 ist er Mitglied im DPV-Kader und will diesem auch in Zukunft erhalten bleiben – nun als besonders erfahrener Coach.

„Wir freuen uns, dass mit Marco ein erfahrener ehemaliger Espoir-Kaderspieler unser Trainerteam verstärkt. Marco hat in seiner Zeit im Kader der U23 zwei mal die EM-Silbermedaille mit seinem Team gewinnen können und verfügt daher über die Kenntnis, wie die Kaderarbeit und internationale Events ablaufen. Er kennt die Spielerinnen und Spieler sowie die Arbeit von Espoir-Bundestrainer Daniel Dias und bringt daher die Voraussetzung mit, nahtlos in das Team zu finden. In der kommenden Zeit wird ihn Daniel Dias anleiten und in die Trainertätigkeit einführen.Damit ist nun auch der Espoir-Kader mit zwei Trainern ausgestattet und kann so in die neue Saison starten.  Ich wünsche beiden eine fruchtvolle und harmonische Zusammenarbeit.

Linus Schilling, DPV-Vizepräsident Jugend
Print Friendly, PDF & Email