WM 2019 Spanien – 2. Runde der Frauen-Doublette-WM

Carsta Glaser und Luzia Beil treten in der zweiten Runde gegen Tschechien an

Bei der Damen-Doublette-WM geht es ebenfalls in die zweite Runde. Die DPV-Damen hatten ihre erste Partie gegen die starken Damen aus Cambodia mit einer starken Leistung gewonnen, jetzt geht es gegen Tschechien. Der Petanque-Sport dort ist noch recht jung – man darf gespannt sein, welche technischen und taktischen Fähigkeiten sich inzwischen schon entwickelt haben.

Es war eine etwas seltsame Partie. Viele Kugeln versprangen, machten aber insbesondere für die Gegnerinnen „Boden gut“. Eine unkonventionelle Technik der Spielerinnen aus Tschechien war zwar etwas unattraktiv zu beobachten, aber immerhin effektiv.

Beim Stand von 7:8 erklingt der Pfiff des Schiedsrichters, nun sind noch zwei Aufnahmen zu spielen.

In der ersten der beiden zieht ein Carrau von Luzia alle weiteren Kugeln der Gegnerinnen. Erst mit der letzten macht das Team Tschechien dann doch noch einen Punkt. Leider schießen unsere Damen auf diese Kugel vier Löcher, es steht also vor der endgültig letzten Aufnahme dieser Partie 7:9 aus deutscher Sicht.

In der letzten Aufnahme bleibt es bei dem zähen Ringen, die Zielkugel liegt auf knapp 10m Entfernung – und keine der gelegten Kugeln ist richtig zwingend. Beide Teams machen jeweils im Umkreis von ca. 40 cm einen Punkt. Luzia Beil beendet diese Serie mit einer sehr gut gelegten Kugel, direkt an der Sau. Die gegnerische Tireuse schießt ein Loch. Die nächste Kugel wird gelegt, ist sehr gut gespielt, drückt Luzia Kugel ein Stück raus uns bleibt als Punkt liegen. Von Luzia kommen ich zwei Kugeln – sie schießt, trifft unglücklich die Zielkugel – und die geht ins Aus.

Tschechien gewinnt mit 9:7 gegen Deutschland.

Hier ist der Livestream:

Print Friendly, PDF & Email