Gegen 16:00 endete das letzte Finalspiel und die Gewinner standen fest.

Cadets: BaWü mit Louis Strifler, Mercedes Lehner, Moritz Bossert und Tobias Greuling

Juniors: Saarland mit Daniel Burkardsmaier, Justin Neu, Luca Nava und Maurice Racz

Espoirs: Bayern mit Christoph Probst, Sebastian Junique und Vincent Probst

Weitere Informationen und Fotos folgen.

Am kommenden Wochenende ist es wieder so weit:  Jugend-Auswahlmannschaften aus den Landesfachverbänden treffen sich zum Vergleich beim Jugendländermasters in Aschaffenburg: Acht LFV sind vertreten. Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nord, NRW, Rheinland-Pfalz und das Saarland entsenden jeweils ein Cadets- und ein Juniors-Team.

In diesem Jahr erstmals dabei ist auch die Altersklasse der Espoirs. Am Start sind hier Bayern, Hessen, Niedersachsen, NRW und das Saarland. Leider verzichten also einige Landesfachverbände auf den Start in dieser Altersklasse. Das hat verschiedene Gründe, die im Nachgang noch zu betrachten sein werden. Nichtsdestotrotz freuen wir uns sehr, dass diese Altersklasse nach der Erweiterung der DM-Jugend in 2015 jetzt auch das Jugendländermasters bereichert.

Mit dem 1. BCP Aschaffenburg haben wir einen erfahrenen Ausrichter gefunden, der sich bereits im Vorfeld als guter Gastgeber gezeigt hat.

Gemeldet sind unter anderem die amtierenden Deutschen Jugendmeister Louis Strifler (BC Sandhofen), Björn Schwortschik (BC Edingen-Neckarhausen), Filip Dudaric (BCI Röthenbach), Domino Becker (MKWU München) und Alex Baumann (BC Niedersalbach).

Das komplette Teilnehmerfeld wird am Samstag veröffentlicht.

Spielbeginn ist am Samstag um 10:15 Uhr und am Sonntag um 09:00 Uhr. Die Siegerehrung findet etwa zwischen 15:30 und 16:00 Uhr statt.

Das Jugendländermasters bietet unserem neuen weiblichen Bundescoach Stefanie Schwarzbach die Möglichkeit, die jungen Spielerinnen und Spieler zu sichten und sich einen Eindruck über ihre Leistungsfähigkeit zu verschaffen.

Die Jugendlichen, Ausrichter und die Veranstalter freuen sich auf spannende Wettkämpfe mit möglichst vielen Zuschauern. Ihr seid herzlich eingeladen!

Wie stets seit Einführung der DPV Masters im Jahr 2011 eröffnet das Schlosspokal-Turnier am 1. Mai beim BC Edingen-Neckarhausen auch dieses Jahr die DPV-Ranglistensaison. Gespielt wird Triplette im Modus K.o.-ABC(D). Siehe auch Veranstaltungsplakat. Im Vorjahr waren 80 Teams beteiligt; der Turniersieg ging ins Saarland: Olcan Duman, Dirk Hoppe und Andreas Ludwig bezwangen im Finale Christian Bossert, Olivier Willmann und Cedric Jankowski aus BaWü. Siehe Classement 2016.

Gewertet werden bei den DPV Masters alle Siege ab Runde 4 im A- und B-Turnier bzw. ab Runde 5 im C-Turnier. Im A-Turnier zählen gewertete Siege je 3 Punkte, sonst je 1 Punkt. Im laufenden Jahr erzielte RL-Punkte zählen dreifach, Punkte aus dem Vorjahr doppelt, solche aus dem Vorvorjahr nur noch einfach.

Leider sind in den veröffentlichten Ranglisten noch immer nicht alle Vereinsangaben auf dem tatsächlichen Stand; aus drei Landesverbänden fehlen die Angaben zu den Vereinswechseln 2016/2017 noch.

Der DPV wünscht dem BC Edingen-Neckarhausen und allen Schlosspokal-TeilnehmerInnen einen gelungenen Saisonauftakt.

Liebe Petanque – Gemeinde,

nach knapp einem Monat im Amt und aus gegebenem Anlaß möchten wir, Wilfried und Mischa dem WM-Team, den Fans vor Ort und zu Hause für einen Traumstart danken. Und dies gilt nicht nur aus sportlicher Sicht. Weiterlesen

Bereits beim Verbandstag im März wurde Susanne Schmidt, für die aus dem Amt scheidende Martina Becker, vom Präsidium einstimmig zur neuen Gleichstellungsbeauftragten ernannt.

Susanne Schmidt ist Mitglied beim BC Langenselbold und hat als Delegierte für den LV Hessen schon mehrfach an DPV Sitzungen und Arbeitsgruppen teilgenommen. Aufgrund ihres beruflichen Hintergrunds als Sozialarbeiterin, Beraterin, Therapeutin und Supervisorin ist sie sicherlich hervorragend geeignet die Fraueninteressen im rein männlichen DPV Präsidium zu vertreten.


Per Umlaufbeschluss hat das Präsidium außerdem Dale Smith,
ebenfalls Mitglied beim BC Langenselbold, zum neuen Anti Doping Beauftragten ernannt.Der gebürtige Amerikaner ist bereits Anti Doping Beauftragter im LV Hessen und aufgrund seines Berufs als Orthopäde mit eigener Praxis ebenfalls bestens für den neuen Posten geeignet.

Das Präsidium freut sich das beide Posten nahtlos und kompetent neu besetzt werden konnten und wünschen den beiden viel Spaß und Erfolg im neuen Amt.

Thailand war die erwartet harte Nummer, spielte fast Fehlerlos und unser Team hat trotz sämtlicher gezogener Register das Nachsehen. Weiterlesen

Grandioses Spiel gegen einen immer dagegen haltenden Gegner. Hohe Flexibilität in unserem Team. Alles in allem ein mehr als verrdientes Halbfinale.

Das ganze Team freut sich über dieses Ergebnis!

Wir werden für die Menschen Zuhause eine weitere Übertragung einrichten, die Menschen hier sind unser wichtigster Support.

Euch allen ein großes, dickes Dankeschön!

 

Trotz unermüdlicher Gegenwehr konnten die Beiden die mit einem gewissen Heimvorteil ausgestatteten Belgierinnen nicht bezwingen. Weiterlesen

Unter großer Zuschauerbeteiligung und Schlachtgesängen der verschiedenen Fan-Gruppen wurden die Teams der Nationen präsentiert. Weiterlesen

Es waren spannende und teilweise auch nervenaufreibende Spiele, die unsere Teams im Doublette Frauen und Doublette Männer ablieferten und vor allem gewannen! Weiterlesen