Kadersichtung in Düsseldorf

Team für Barcelona nominiert

Am 08.06. wurden wieder zwei Jugend-Nationalteams anlässlich des Düsseldorf Ouverts gesichtet.

Beide Teams wurden in der ersten Runde gegen starke Teams ausgelost: Filip Wätjen, Benjamin Wied und Sandra Krauspenhaar hatten gegen das belgische Team um Robert Meuwissen keine Chance.

Etwas besser lief es für Moritz Wiegand, Natascha Denzinger und Marcel Raab gegen das Espoirsteam um Anna Lazaridis, doch am Ende musste man sich ihnen doch knapp geschlagen geben.

Wie es von einem hochklassigen Starterfeld zu erwarten war, waren die Gegner im C-Turnier ebenfalls nicht ohne. Am bemerkenswertesten war sicherlich der Sieg des DPV-Teams gegen das Team um Sascha von Pless, das bei einem Rückstand von 7:11 durch gutes Schießen mit einer Sechseraufnahme beendet wurde.

Kurioserweise scheiterten dann beide DPV-Teams an dem Team um Kim Rieger, die einen im Viertelfinale, die anderen im Halbfinale.

Bereits im Anschluss einigten sich die Bundestrainerin Gudrun Deterding und Jugendwart Miguel Casado auf drei der vier Auserwählten für das nächste Sichtungsturnier in Rubí (Barcelona), für den vierten Spieler haben sie noch die vielen bereits erfassten Daten von drei weiteren Spielern verglichen. Heute steht die Aufstellung fest.

In Barcelona werden spielen (in alphabetischer Reihenfolge): Frank Maurer, Julian Thomssen, Moritz Wiegand und Niclas Zimmer.

Dieses Team muss noch nicht das Team für die diesjährige EM in den Niederlanden sein. Die Spielerform bei diesem hochkarätigen internationalen Jugendturnier in Spanien wird letztendlich darüber entscheiden.  

Print Friendly, PDF & Email