WM Izmir – die Poulerunde

Geschafft!!!! Im Achtelfinale

Am Ende eines anstrengenden Tages strahlende Gesichter.

Deutschland : Schweden 13:5

Es ist manchmal schwer einen Platz zu finden, um zu berichten. Jetzt sitze ich hinter der Fahnendekoration auf der Treppe am Spielfeldrand. Es läuft bereits die zweite Aufnahme. In der ersten haben wir drei Punkte kassiert, und jetzt sieht es auch nicht gut aus. Bei den Schweden spielt wieder das Standardteam, unser vierter Mann ist diesmal Mahmut. 0:5

3. Aufnahme
Schweden 10/6, Benny trifft. Jens 15/4. Knapp drüber der erste, nicht voll der zweite Schuss. Unsere jetzt 110/2. Schweden 100/4, versprungen. Jens kurz, da hilft auch das Messen nicht. Gut ich habe mich geirrt, Schweden muss legen, der Leger erklärt seinem Milieu auf was er achten soll, und das hilft 5/3. Knaller von Benny. Die letzte Schwedische, 10/6. Zwei mal super gelegt, Sascha Volltreffer und Schuss für Einiges, wieder stören ihn Passanten, aber er konzentriert sich erneut und es steht 3:5.
4. Aufnahme
Ich schätze 9 Meter, Jens 35/12, Schweden vorsichtiger, im letzten Spiel hätten sie da geballert. Gute Kugel 20/5. Benny ist zurück, Palet auf 20/10, zwei gute am Boden. Bei Druck zeigen die Schweden Nerven, die Kugel liegt 100/1, die nächste holt den Punkt 15/3, wieder bleibt Benny, schon 3 am Boden. Erneut Punktgewinn. Wieder wird Sascha gestört. Das ist einfach alles zu eng und überall laufen alle durch. Aber dessen ungeachtet liegen jetzt 4 am Boden. Der Schwede legt seine Kugel zwischen unsere beiden hinten, 3 Kugeln press aneinander, die letzte spielt darauf, jetzt könnten beide gehen, aber Sascha ist zu lang. Das wollte er zu perfekt machen. Diskussion mit Daniel. Es ist ein riskanter Schuss für Jens, aber legen und die Sau bewegen wäre auch fatal. Aber bravourös gemacht und Ausgleich 5:5
5. Aufnahme
Wieder 8 bis 9 Meter, Jens 40/7. Ein Bravo von Benny. Angriff und Loch. Der Unterschied zwischen Internet und WM ist groß. Der Leger braucht zwei Kugeln für den Punkt, Benny entfernt. Rickard Nilsson an die Sau, Benny verpasst, rückt aber die Sau zu einer Kugel von uns. Nilsson, der vorher ausgewechselt wurde, perfekt, 10/12. Wieder wird Sascha gestört, dreimal, zum Schluss tappt noch der Schiri rein – trotzdem trifft er.Die letzte schwedische lässt vielPlatz, 80/2. Jens 10/10, Sascha noch besser 7:5. Bravo Jungs und weiter so
6. Aufnahme
Schweden wechselt den Leger aus, für ihn kommt Albin Plantin. Jens auf 9 m 25/2. Lautes Bravo von Benny, stilles von mir!  Der neue schießt – und gleich ein Loch. Nilsson legt jetzt. er macht uns die meisten Probleme, 40/1 und 120/12. Alle drei starren auf den Boden und dann der Gang zum Coach. Sauschuss aber Ivarsson  zu kurz. Dann holt er Punkt 20/9. Benny hüllt die Kugel in eine Staubwolke, aber sie bleibt liegen, dann macht es Bum und sie ist weg. Jens auf Beton und zwei Meter durch. Sascha 60/2 und dann 20/6 zum 9:5
7. Aufnahme
Bitte dranbleiben. Jetzt fast 10 Meter, Jens 100/2. Daniel bedeutet ihm, nicht so hoch zu spielen. Nilsson Beton aber trotzdem Super 10/3. Benny entfern, auch die sau bewegt sich und liegt noch 50 cm vor dem Aus, gut 12 m und super gelegt von Nilsson 20/2. Allez Jens, sehr gut, auch wenn nicht der Punkt 30/11, Benny auf die Sau, annuliert.
8. Aufnahme
Diemal etwas kürzer, aber rund 9 m und gut gelegt von Jens 35/6. Supertreffer mit Palet 20/9, Benny  Carreau und liegt 5 cm neben der Sau, Schweden ist wieder dran, flach angesetzt aber vorbei und zu kurz. Ivarsson trifft, Punkt aber noch bei uns. Nilsson zu stark angedreht, sekundenlng rotiert sich die Kugel ein au 100/6. Jens mogelt sich vorbei auf 50/12, Sascha zuckt zusammen, das war beinahe auf die Schwedenkugel. Nilsson entnervt, ein Stein und seine Kugel auf 80/5.Schuss zum minimieren, Schweden jetzt den Punkt aber Benny attackiert, sie zischt hörbar vorbei. Sascha macht’s besser, schönes Palet 70/5 und noch eines dazu, 13 liegt. Es ist aus. 3 Siege gegen Schweden in 2 Tagen, Wir sind im Achtelfinale. 13:5.

Ich möchte die Harmonie und die mentale Stärke in diesem Team einmal hervorheben. Vier Gegner aus der Vorrunde waren jetzt unter den besten 24. Wir lagen auf Platz 11 und spielten im Poule gegen Platz 6 Frankreich und 19 Schweden. Als zweiter der Gruppe F heißt der nächste Gegner Sieger Gruppe E, und das ist entweder Thailand oder die Schweiz. Gerade höre ich die Durchsage, dass die Schweiz die Gruppe gewonnen hat. Also bis Morgen, bitte weiter Daumen drücken. Und schon mal ein Grüezi in die Schweiz.

Deutschland : Frankreich 6:13

Ich habe mir erlaubt, kurz einen türkischen Mocka zu trinken. In dieser zeit ist schon die erste Aufnahme begonnen worden. Es geht hier Schlag auf Schlag. 

0:1

2. Aufnahme
Grandet, der jetzt für Henry spielt, 40/10. JCB 60/12. Benny wird in diesem Spiel geschont, Sascha Schuss und Treffer. Schuss Suchaud, Sau geht mit. Ich sitze jetzt auf der Tribüne, unser Spiel ist das einzige das hier läuft, viel Platz, aber ich kann nicht sehen, was gerade unten vor der Bande passiert. Jetzt habe ich gewechselt. Die sau liegt 5 cm vor dem Aus, Grandets Kugel 10 cm daneben. Sascha und Mahmut schießen beide ein Loch – auf gut 13 Meter – JCB muss legen. Nicht schlecht, aber reicht nicht, 60/3. Letzte Kugel von Mahmut. Auf die davor liegende der Franzosen. Le Boursicaud und Suchaud füllen auf. 0:5
3. Aufnahme
Grandet sehr kurz130/5, eine Einladung an JCB. Einladung nicht richtig angenommen110/7. Thierry 35/9. Schuss von Sascha beide Kugeln im Aus. Draußen singt der Muezzin, Bruno an die Sau, Sascha sauberer Schuss, wieder Leboursicaud diesmal 80/1. Wieder eine Einladung an JCB. Der Muezzin dominiert immer noch in der Halle. Diesmal 25/3, sehr gut. Suchaud Palet an die Sau, mit einer Leichtigkeit, die immer wieder schön anzusehen ist. Aber auch Mahmuts Antwort war ein toller Schuss und schön zu sehen, weshalb Philippe legen muss, 20/12. Mahmut Schuss Carreau. 2:5.
4. Aufnahme
Gut 9,5 m, JCB 90/1, Grandet 15/11. Sascha ein sur place. Jetzt bin ich umringt von dem deutschen Fanblock, der sich kräftig bemerkbar macht. Philippe entfernt sie, Grandet holt den Punkt, 70/5. JCB spielt über diese Kugel und liegt 30/1. Suchaud. Treffer. Wer gerade nicht zu spielen hat, nimmt ringsum Platz. Das erschwert das Berichten. Mahmut 5/3. Es macht Spss zuzusehen. Es wird auch wieder live aus Schweden gesendet! Bruno mit Palet 40/12. Wieder Mahmut, diesmal zu kurz aber gerade davor 80/6. Noch 1:1 Kugeln. Die Deutschen messen. Sascha muss legen, er sucht das Devant, kommt an und die Kugel kippt nach rechts. Ein Palet von Leboursicaud 2:8 
5. Aufnahme
Grandet 20/9, in die Konzentrationsphase von Sascha fällt das quietschende Geräusch vom Öffnen der Seitentür. Neuer Ansatz und Palet 30/9, Suchaud Strefer und sur place. Sascha erneut toll, bleibt 20/3. Leboursicaud trifft nur seitlich, unsere Kugel jetzt 90/2. Grandet 20/3, Mahmut links vorbei. Noch ein Schuss, Treffer und Palet 90/11. Bruno 15/2. JCB darf schießen, Treffer und Palet, die letzte braucht Jens gar nicht mehr zu spielen 5:8
6. Aufnahme
Unsere erste zu lang, 120/1. Grandet 20/3. Sascha wieder Carreau. Klasse Jung ruft ein holländischer Zuschauer. Suchaud antwortet mit Palet 100/2. Jens 25/5. Suchaud bewegt sie auf 60/12. Grandet 35/6, aber nicht lange, denn da kommt Sascha und weg ist sie. Wieder 2 gegen zwei. Bruno 30/9, Mahmut mit Palet, zwei am Boden. Bruno putzt und putzt seine Kugel, betrachtet den Boden und 20/3 – Mahmut muss treffen. Er hat die Nerven, trifft, kontert aber eine eigen raus. Statt Ausgleich "nur" 6:8
7. Aufnahme
Erster Sauwurf zu lang. Sie wissen, dass sie gegen die Franzosen nur auf diese Länge eine Chance haben und bleiben dran. Jens 20/9.Toll. Suchaud links vorbei und ein Berührerle, unsere liegt jetzt 90/10. Thierry 40/5, ein Retro von Sascha, dem Teufelskerl, auf 120/6. Thierry 50/2 und wieder geht Sascha ran, aber sein erstes Loch. Wir spielen weiter offensiv, Mahmut leider nochmals ein Loch. Zwei helle Lacher der beiden Französinnen links von mir, nicht schön aber verständlich. Den selben Kommentar für die Kugel von Jens. Mahmut noch mit der letzten, liegt 80/4. Viel Platz für Bruno. Die Offensive ist etwas in die Hose gegangen. Er spielt sogr noch eine mit rein, nach dem Messen ist es klar: 6:10
8. Aufnahme
Grandets erste 30/10, Sascha diesmal zurückhaltend, Jens legt 100/5, die nächste auf die eigene 80/4 und 80/6 jetzt. Rücksprache mit Daniel, Sascha knapp rechts vorbei. Mahmut zu lang, schleppt die Sau. Sascharedet mit Daniel, ich denke er versucht einen Sauschuss, berührt die Sau, trifft aber nicht. Noch eine von Mahmut, aber auch 80 cm weg.  Grandet 20/3, Bruno auf die Kugel von Jens, die nächste ist die 13. 6:13

Wieder stark gestartet, und dann die offensive Aufnahme, die daneben ging. Das Spiel ist  dann gekippt. Vor allem bei den Zuschauern war schon fast klar, dass Deutschland gegen Frankreich gewinnt! Realität ist, dass wir immer einen kleinen Schritt vorwärts machen. Jetzt  heißt es alles Können zusammen nehmen in der Barrage gegen Schweden. Ich werde mir auf jeden Fall einen Platz suchen ohne Co-Kommentatoren.

Deutschland : Schweden 13:2

Es war schon ein hartes los, diese Vorrunde. Aber es geht genau so weiter. Nur "gute" alt Bekannte in unserem Poule – nichts Neues aus Izmir. Nochmals gegen Schweden im ersten Spiel, der Gewinner dann gegen Frankreich und zum Schluss dann die Barrage: Deutschland gegen Schweden zum Dritten. So sieht meine Vorhersage aus. Heute Abend wissen wir dann genaueres. 

Deutschland:Schweden

1. Aufnahme
JCB 50/6 als gute Eröffnung, Loch von Schweden, eine zu lange und ein, für die es sich lohnt, wieder zu schießen. Treffer mit Palet. Benny trifft den Störenfried vorne und bewegt ihn auf 60/11. JCB schön 20/10 und genau vor der schwedischen. Auch Schweden ein Devant, Benny bewegt sie wieder nach rechts an den Platz vorher. Saschas verspringt nach links, dann gerade aber 20 cm zu lang. Schweden legt dazu. 0:2
2. Aufnahme
Schweden 15/10, Benny links vorbei. Dann Palet 50/2. Schweden 51/4. Schweden 40/2, sur place von Scascha 35/11. Schweden 80/6 und ein Beinahe-Devant auf unsere Beste. Das zweite Carreau, 3 am Boden und noch zwei von JCB, aber die letzte zu kurz. 4:2
3. Aufnahme
50/6 und Loch Schweden, wie oben, dann aber noch ein Loch, und noch eines vom Milieu. Schlechte Legekugel in dieser Situation, 80/10. JCB hat 4 Kugeln gezogen. Schweden schießt nochmals, Treffer mit Palet. Die nächste ebenso. Viel Platz für die restlichen Kugeln. Etwas leichtsinnig auf die vordere, Gott sei Dank hüpft die Kugel drüber. Sascha ohne Tadel zum Sixpack. 10:2
4. Aufnahme
JCB 50/12 auf 7 m. Schweden hat gewechselt und einen neuen Milieu gebracht. Auf die schwedisch 20/12 ein sur place von Benny. Der Tireur zu lang, da läuft im Moment nicht mehr viel zusammen. Dann Treffer auf Bennis Carreau, Schweden muss weiter legen, holt den Punkt 3/12, lautstark unterstützt vom Publikum und dem Interrnetkommentator. Benny rechts vorbei, Sascha sauber ohne die Sau zu bewegen, toller Schuss. Der neue Mann hat noch zwei Kugeln, die erste 5 cm zu lang, die zweite reicht, liegt schön links. Sascha im Kreis, Irgenetwas hat ihn gestört, neue Konzentration, Treffer mit Palet an die Sau, eine Kugel von JCB und ein Punkt fehlt noch. Sie entscheiden sich für Schuss für Schluss. Aber zu kurz. 12:2
5. Aufnahme
JCB an die Sau, Rechts vorbei, noch weiter rechts. Noch ein Loch, die vierte dann einTreffer. Sie versuchen noch Sauschuss durch den Leger, ohne Erfolg. Die letzte Kugel 40/7. Benny wird jetzt das Spiel beenden, mit Carreau sur place. 13:2

Ich habe die Schweden gut 15 Minuten beim Einspielen auf dem Platz beobachtet, während unser Team noch das Viertelfinale im Tir anschaute. Da gab es jede Minute mindestens ein Carreau sur place. Da wurde die Sau auf Ansage zu den eigenen Kugeln geschossen. Alles locker, im Spass, ohne Nervenanspannung – toll zum Ansehen. Und dann Spielbeginn und ein völlig anderes Team, mit zu vielen Fehlschüssen. Unser Team voll konzentriert. Sie wissen, wenn sie gewinnen kommt wieder Frankreich. Heute Morgen konnten sie eine Halbzeit mithalten. Das haben sie nicht vergessen. Auch die Franzosen wissen, dass sie nicht überheblich sein dürfen. Das wird heiß. Bei einer Niederlage heißt unser nächster Gegner zum dritten Mal Schweden.

Bis Später und daumen Drücken.

Das Foto stammt von heute Morgen, ist aber wieder brandaktuell
hinten vlnr: Philippe Suchaud, Bruno Leboursicaud, Henri Lacroix, Thierry Grandet, Daniel Voisin; Alain Bideau. Vorne: Jens-Christian Beck, Sascha Koch, Benjamin Lehmann. Auf dem Foto fehlt Mahmut Tufan.

Print Friendly, PDF & Email