Bundesliga Aufstiegsrunde Tag 1

Der Tagesverlauf

Pünktlich konnte am 30.10.2010 um 11 Uhr in der Düsseldorfer Halle die Bundesliga Aufstiegsrunde angepfiffen werden. Gespielt wurden 3 Runden in den Gruppen Schwarz, Rot und Gold. Das letzte Spiel endete so gegen 22 Uhr.

                                                                                        

Aus jeder Gruppe qualifizieren sich die ersten beiden für die zwei Entscheidungsrunden am Sonntag.

 

Die 1. Runde:

 

Gruppe Schwarz:

TSV Krähenwinkel konnte die beiden Triplettes gegen den PV Charlottenburg denkbar knapp mit 13:12 und 13:11 gewinnen. Der PV Charlottenburg konnte sich in den Doublettes nicht steigern und verlor alle drei Spiele. Somit gewann der TSV Krähenwinkel 5:0 gegen den PV Charlottenburg. Der BC Saarlouis hatte spielfrei.

 

Gruppe Rot

Die Triplettes zwischen BC Malsch und LBJ Wiesbaden gingen 1:1 aus. Von den drei Doublettes konnte sich dann LBJ Wiesbaden zwei Siege erspielen. Somit gewann LBJ Wiesbaden 3:2 gegen den BC Malsch. Die 1. Münchner KWU hatte spielfrei.

 

Gruppe Gold

Nach den Triplettes BF Rockenhausen gegen CdB Lübeck steht es 1:1. Der CdB Lübeck kann zwei Doublettes gewinnen und gewinnt die Paarung gegen BF Rockenhausen somit mit 3:2.

Der 1.BCP Bad Godesberg geht mit 2:0 nach den Tripletten gegen den LBR Dresden in Führung und gewinnt dann später auch alle drei Doublettes und gewinnt somit die ganze Begegnung mit 5:0.

 

Die 2. Runde:

 

Gruppe Schwarz:

Der PV Charlottenburg hat in dieser Runde spielfrei.

Die Begegnung zwischen TSV Krähenwinkel-Kaltenweide und BC Saarlouis steht nach den Triplettes 1:1 unendschieden. Jedoch kann der BC Saarlouis alle drei Doublettes gewinnen und gewinnt somit die ganze Begegnung gegen den TSV-Krähenwinkel-Kaltenweide mit 4:1.

BC Saarlouis übernimmt die Tabellenspitze. TSV Krähenwinkel-Kaltenweide steht mit 1:1 Begegnungen auf Platz 2. Der PV Charlottenburg kann in der dritten Runde gegen den BC Saarlouis nur noch einen Achtungserfolg erspielen, denn weiterkommen können sie nicht mehr. Gewinnt der BC Saarlouis die 3. Begegnung gegen den PV Charlottenburg bleiben sie Tabellenerster. Verlieren sie 1:4 oder 0:5 werden sie 2. und dafür wäre der TSV Krähenwinkel-Kaltenweide Tabellenerster. In dieser Gruppe ist also fast alles klar.

 

Gruppe Rot:

Der BC Malsch hat spielfrei und kann sich auf die 3. entscheidende Runde gegen die 1. Münchner KWU vorbereiten.

Währenddessen geht die 1. Münchner KWU gegen LBJ Wiesbaden mit 2:0 nach den Triplettes in Führung und gewinnt dann später auch noch alle drei Doublettes und gewinnt somit die Begegnung eindeutig mit 5:0.

Dass bedeutet für die 3. Runde zwischen BC Malsch und 1. Münchner KWU, dass der BC Malsch gewinnen muss um weiterzukommen, ansonsten wäre der LBJ Wiesbaden weiter. Die 1. Münchner KWU wird Tabellenerster wenn sie gewinnen und Tabellenzweiter wenn sie verlieren.

 

Gruppe Gold:

BF Rockenhausen gewinnt beide Triplettes gegen den LBR Dresden und ein Doublettes und gewinnt die gesamte Begegnung somit mit 3:2.

Zwischen CdB Lübeck und 1. BPC Bad Godesberg steht es 1:1 unentschieden. CdB Lübeck gewinnt zwei Doublettes und somit die gesamte Begegnung mit 3:2

CdB Lübeck führt die Tabelle mit zwei Begegnungssiegen an. Auf Platz 2 der 1. BCP Bad Godesberg mit 1:1 Begegnungen und 7:3 Spielen. Auf Platz 3 der BF Rockenhausen mit ebenfalls 1:1 Begegnungen und 5:5 Spielen. Der LBR Dresden ist auf Platz 4 mit 0:2 Begegnungen und kann damit nicht mehr weiterkommen.  

Der CdB Lübeck ist sicher weiter und spielt in der 3. Runde gegen den LBR Dresden. Der 1. BPC Bad Godesberg spielt in der 3. Runde gegen den Konkurrenten BF Rockenhausen um das Weiterkommen.

 

 

Die 3. Runde:

 

Gruppe Schwarz:

Zwischen dem BC Saarlouis und PV Charlottenburg steht es nach den Triplettes 1:1. Der BC Saarlouis gewint dann alle drei Doublettes und somit die gesamte Begegnung 4:1.

Tabelle:

  1. BC Saarlouis mit 2:0 Begegnungen und 8:2 Spielen
  2. TSV Krähenwinkel-Kaltenweide mit 1:1 Begegnungen und 6:4 Spielen
  3. PV Charlottenburg mit 0:2 Begegnungen und 1:9 Spielen

 

BC Saarlouis und der TSV Krähenwinkel-Kaltenweide qualifizieren sich.

 

Gruppe Rot: (berichtigt um 13:40)

Die 1. Münchner KWU und der BC Malsch gewinnen je ein Doublettes und zuerst je ein Triplettes. Es steht also 2:2 und das entscheidende Doublettes 1 geht mit 13:10 knapp an den BC Malsch. Wiesbaden hatte spielfrei und ist aufgrund des Ergebnisses nicht weiter.

Tabelle:

  1. Münchner KWU mit 1:1 Begegnungen und 7:3 Spielen
  2. BF Malsch mit 1:1 Begegnungen und 5:5 Spielen
  3. LBJ Wiesbaden mit 1:1 Begegnungen und 3:7 Spielen (berichtigt um 13:30 Uhr)

 

1. Münchner KWU und BC Malsch qualifizieren sich.

 

Gruppe Gold:

CdB Lübeck gewinnt 5:0 gegen den LBR Dresden.

1. BPC Bad Godesberg gewinnt 5:0 gegen die BF Rockenhausen.

Tabelle:

  1. CdB Lübeck mit 3:0 Begegnungen und 11:4 Spielen
  2. BCP Bad Godesberg mit 2:1 Begegnungen und 12:3 Spielen (berichtigt um 13:30)
  3. BF Rockenhausen mit 1:2 Begegnungen und 5:10 Spielen
  4. LBR Dresden mit 0:3 Begegnungen und 2:13 Spielen

 

Für die Berechnung der Tabelle für die zwei Entscheidungsrunden werden gemäß der Regeln die Ergebnisse gegen den 4. Dresden nachträglich nicht gewertet.

Daraus ergibt sich, dass die qualifizierten Mannschaften mit folgenden Begegnungssiegen und Spielen in die Entscheidungsrunde gehen:

Tabelle:

  1. CdB Lübeck mit 2:0 Begegnungen und 6:4 Spielen
  2. BCP Bad Godesberg mit 1:1 Begegnungen und 7:3 Spielen

 

 

So das wars für Samstag. Es ist 23 Uhr und in der Halle geht das Licht aus.

 

Die für Sonntag relevante Tabelle und die Spielpaarungen findet ihr in der News „Bundesliga Aufstiegsrunde Tag 2“

Print Friendly, PDF & Email