Die Aufsteiger – und eine Termin-Anpassung in den Regularien

Die Düsseldorfer Boulehalle hat ein enorm spannendes Pétanque-Wochenende erlebt, an dem die jeweils qualifizierten Vereine aus den 10 Landesverbänden im DPV um den Aufstieg in die Bundesliga 2020 gekämpft haben. Nun stehen alle Teams für die nächste Saison fest.

Zehlendorf ungeschlagen, Mechenhard mit solider Leistung, Viernheim mit Herzschlagfinale.

Der Zehlendorfer TSV aus Berlin, der BC Mechenhard aus Bayern und der PC Viernheim aus Hessen haben sich in der Aufstiegsrunde der Deutschen Pétanque Bundesliga 2020 durchgesetzt. Sie ersetzen in der nächsten Saison die Absteiger 2019: Münchener KWU (Bayern), Tromm (Hessen) und Siemens Mühlheim (NRW). Außerdem werden die Viertplatzierten, Lübecker BC, ebenfalls dort einen Startplatz bekommen, der im Oberhaus des DPV durch den Rückzug von VFPS Osterholz frei geworden ist.

Um den Titel „Deutscher Vereinsmeister 2020“ und gegen den Abstieg kämpfen also in der Saison 2020 der DPB: Düsseldorf, Malsch, Saarbrücken, Herxheim, Godesberg, Horb, Ibbenbüren, Niedersalbach, Zehlendorf, Mechenhard, Viernheim und Lübeck.

In der Richtlinie zur Deutschen Pétanque Bundesliga gibt es nach Beschluss des DPV-Präsidiums eine Termin-Änderung:
Eine Absage von spielberechtigten Vereinen zur Teilnahme an der Bundesliga muss zukünftig bis zum 31.01. des Jahres erfolgen. In der Vergangenheit lag dieser Termin am 31.03. – das Datum ist aus organisatorischen Gründen vorgezogen worden.

Die vollständige Fassung der überarbeiteten Richtlinie (in der sich ansonsten allerdings nichts geändert hat) wird in den nächsten Tagen hier veröffentlicht.

Aus gegebenem Anlass (im Netz kursieren etwas eigenwillige Interpretationen) hier noch ein Hinweis auf die Regelung bei Teams, die nicht antreten wollen: melden sich bis 31.01.2020 Teams von der DPB ab, bzw. nicht wieder an, wird wie folgt aufgefüllt: es werden dann zunächst die Plätze 4–6 der letzten Aufstiegsrunde in dieser Reihenfolge nach ihrem Interesse an der Teilnahme gefragt. Sollten hier ebenfalls nicht genug Teams zusammenkommen, werden erst dann die Plätze 10–12 der vorangegangen Saison – und zwar in dieser Reihenfolge – abgefragt.

DPV-Präsidium

Achern gegen Viernheim – die Doublette-Partien

In den Triplette trennen sich Achern und Viernheim mit 1:1 – ein verrücktes Triplette Mixte geht über ein 10:2 für Viernheim zu einem 10:12 für Achern – und endet mit 13:12 für Viernheim. Wer zwei der nun folgenden drei Partien gewinnt, sichert sich fast schon einen Platz in der Pétanque-Bundesliga-Saison 2020.

Runde 5 – Viernheim gegen Achern

Viernheim hat nach vier Runden 3:1-Siege, mit einem Sieg in dieser Runde würden sie als Bundesliga-Aufsteiger feststehen. Für Achern steht es 2:2 nach Runden, sie müssen hier siegen, um einen Fuß in die Tür des Oberhauses zu bekommen.

Runde 4, Mechenhard (Bayern) gegen Münster (NRW

Runde 5 der Bundesligaaufstiegsrunde beendet. Nach den Doublettes ergibt sich folgende Abschlusstabelle:

Wir begrüssen als Aufsteiger im Jahre 2020 die Teams von Zehlendorfer TSV, BC Mechenhard und PC Viernheim. Über die neusten Entwicklungen zur DPB und mögliche weitere Aufsteiger wird an dieser Stelle zeitnah informiert.

Triplettes Runde 5 beendet. Noch ist vieles möglich. Die Doublettes müssen entscheiden.

Ergebnisse Triplettes Runde 5:

Ende Runde 4: Zehlendorf ist durch und steigt auf. Der Rest entscheidet sich in der 5. Runde.

Aktuelle Tabelle nach Runde 4:

Die kompletten Ergebnisse der vierten Runde:

Runde 4: Triplettes beendet. Hier die Ergebnisse:

Und weiter geht es mit den Entscheidungsrunden 4 und 5.

Sechs von 10 Teams haben noch realistische Chancen auf den Aufstieg, theoretisch könnten sogar noch die Plätze 7 und 8 in das Rennen eingreifen. Entscheidend könnten die Spiele der direkten Rivalen gegeneinander sein. Hier eine Übersicht dieser Partien (gelb markiert)

Runde 3 Triplettes um 22:00 beendet. Zehlendorf auf dem Weg in die Bundesliga? Von den zehn Teams können insgesamt sechs Teams mit realistischen Chancen in den zweiten Tag der Aufstiegsrunde gehen.

Tabelle nach der 3. Runde:

Ergebnisse der 3. Runde im Überblick:

Runde 3: Beide Spitzenspiele sind eng umkämpft und stehen nach den Triplettes 1:1. Im Folgenden die Resultate aller Triplettepartien.

Runde 2 wurde beendet. Zehlendorf, Oppau und Mechenhard mit zwei Erfolgen an der Spitze. In der dritten Runde kommt es nun zum Spitzenspiel Zehlendorf gegen Mechenhard. Ein weitere interessante Partie ist das Spiel zwischen Oppau und Achern.

Tabelle nach der zweiten Runde:

Und die kompletten Ergebnisse der zweiten Runde:

Die Triplettes der Runde 2 sind gespielt. Hier die Ergebnisse:

Die Triplettes der Runde 1 sind gespielt. Hier die Ergebnisse:

Doublettes der Runde 1 sind auch beendet. Hier die Ergebnisse und die (noch wenig aussagekräftige) Tabelle:

Pünktlich um 9:00 gab der Oberschiedsrichter die Bahnen frei zum Beginn der Aufstiegsspiele.
Bereits ab Freitag war die Anmeldung und Lizenzkontrolle möglich, sodass heute morgen die nötigen Auslosungen zügog abgewickelt werden konnten. Im Vorfeld hieß der Vizepräsident Sport die Team willkommen in der Düsseldorfer Petanquehalle. Er überbrachte Grüße des DPV-Präsidenten Michael Dörhöfer und stellte den neuen Bundesliga-Beauftragten Herbert Dressbach vor, der auch einige Worte an die Spielerinnen und Spieler richtete.

Die Auslosung ergab folgende Gruppeneinteilung:

Der Spielplan für die Aufstiegsrunde sieht folgendermassen aus:

Die Runden 1-3 werden am Samstag, die Runden 4-5 am Sonntag gespielt.

Die Bundesliga-Aufstiegsrunde am Wochenende in Düsseldorf mit 10 Kandidaten.

Die Meister der 10 Landesverbände sitzen in den Startlöchern, Kugeln sind geputzt, die Trikots bereitgelegt. Die Petanquehalle mit dem Turnierleiter und DPB-Beauftragten Herbert Dressbach wartet auf die Petanque-Teams aus der Republik zum „show-down“. Wie zu hören ist, werden auch Schlachtenbummler von einigen Teams erwartet.

Der DPV sagt HERZLICH WILLKOMMEN!!

Gruppeneinteilung:
Gruppe A:    Achern, Dresden, Krähenwinkel, Zehlendorf
Gruppe B:    Diefflen, Mechenhard, Lübeck, Viernheim
Oppau und Münster werden vor Ort den beiden Gruppen zugelost

Freitag, 25.10.2019 – 18:00 – 21:00/22:00 Uhr
Halle ist geöffnet

Samstag, 26.10.2019 – 8:00 Uhr
Hallenöffnung und Zulosung zu den Gruppen der aus Oppau und Münster
– 9:00 Uhr
Beginn des Wettbewerbes 1. Tag

Sonntag, 27.10.2019 – ab 8:00 Uhr
Hallenöffnung
– 900 Uhr
Beginn des Wettbewerbes 2. Tag

Lizenzkontrolle
Freitag ab ca. 19:00 Uhr und Samstag zwischen 8:00 und 8:50 Uhr
Spielbeginn:
Samstag und Sonntag jeweils um 9:00 Uhr

Das Team rund um den Turnierleiter wünscht Euch allen eine gute Anreise und viel Erfolg beim Turnier

Vizepräsident Sport Martin Schmidt

Wir gratulieren herzlich den Liga-Landesmeistern, die sich durch ihre Platzierung am Saison-Ende für die Teilnahme an der Bundesliga-Aufstiegsrunde am 26. und 27. Oktober 2019 in der Boulehalle Düsseldorf qualifiziert haben.

BC Achern – LV Baden-Württemberg
BC Mechenhard – LV Bayern
Zehlendorf 88 – LV Berlin
PC Viernheim – LV Hessen
TSV Krähenwinkel – LV Niedersachsen
Lübecker BC – LV Nord
KfK Münster – LV Nordrhein-Westfalen (LM: Düsseldorf SurPlace)
LBR Dresden – LV Ost
VFSK 1900 Oppau – LV Rheinland-Pfalz
FV 1907 Diefflen – LV Saarland

Weitere Informationen zu diesem Wettbewerb folgen!

Am 31. August und 01. September fanden in Denzlingen die letzten beiden Spieltage der Deutschen Pétanque-Bundesliga 2019 statt. Am Samstag-Morgen gab es mit den PF Saarbrücken einen klaren Favoriten auf den Titel – die Saarländer verloren dann allerdings zunächst alle drei Runden dieses ersten Tages. Die Münchener KWU schnupperte als Abstiegskandidaten zunächst Morgenluft, am Ende kam alles ganz anders. Düsseldorf SurPlace rang nach einem dramatischen Rückstand im Triplette gegen Bonn Bad Godesberg den lokalen Nachbarn doch noch einen Sieg in dieser Runde ab – und vieles mehr.

Ein ausführlicher Bericht folgt – hier zunächst die Sieger und Platzierten.

Das Team von Düsseldorf SurPlace ist Deutscher Vereinsmeister 2019 und wird den DPV in der nächsten Saison beim Eurocup vertreten. Hier stehen die Chancen auf eine Platzierung im vorderen Bereich nicht schlecht: mehr als die Hälfte der Spieler/innen auf dem Bild sind Nationalspieler oder ehemalige Nationalspieler.

Auf den zweiten Platz kämpften sich die Boulefreunde Malsch.

Als Titelanwärter in die letzen beiden Spieltage gestartet, kassierten die Pétanquefreunde Saarbrücken zunächst einmal drei Niederlagen. Am Ende erkämpften sie sich dann aber doch noch die Bronzemedaille.

Ein besonders „Danke schön!“ geht an Jannik Schaake und Manon Dallery, die für das DPV-Video-Team mit großartigen Live-Übertragungen dafür sorgten, dass das spannende Geschehen in Denzlingen weltweit über die Monitore der interessierten Petanque-Gemeinde flimmerte.