FFPJP beschließt: Keine Meisterschaften in 2020

Der Französischer Pétanque Verband hat beschlossen, dass in Frankreich in der Saison 2020 keinerlei Meisterschaften durchgeführt werden. Außerdem werden alle sonstigen Wettbewerbe bis zum 30. Juni 2020 abgesagt.

In einer offiziellen Pressemitteilung heißt es:

Nach einer Analyse der gegenwärtigen Situation und den Unsicherheiten in Bezug auf Ausgangssperren, deren Dauer und den Bedingungen, unter denen wieder zu einem normalen Leben zurückgekehrt werden kann, behält die Sicherheit und Gesundheit unserer Aktiven im Verband höchste Priorität.

Prävention ist hier von wesentlicher Bedeutung. Niemand kennt heute ein Datum oder eine einheitliche und klar definierte Form, in der unser Land nach einer Erholung wieder zur Normalität zurück findet.

In Anbetracht dessen hat der Vorstand der FFPJP die folgenden Entscheidungen getroffen:

  1. Ausnahmslose Absage aller französischen Meisterschaften 2020. Die Ausrichter werden kontaktiert, um die Bedingungen für die Verschiebung von einem Jahr auf das andere und für die folgenden Jahre zu besprechen.
  2. Ab sofort bis zum 30. Juni 2020 Absage aller Wettbewerbe auf nationaler und regionaler Ebene, ebenso in den Departements.
  3. Sollten bis zum 30. Juni 2020 die gesundheitlichen Bedingungen einen organisierten Pétanque-Sport wieder zulassen, würden die Mannschaftswettbewerbe (Coupe de France, Coupe départementale, CDC, CRC, CNC), bei denen die Anzahl der Aktiven begrenzt ist, vorrangig durchgeführt. Die Modalitäten hierzu werden in einem föderalen Kommuniqué festgelegt.
Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidungen, angesichts der beispiellosen gesundheitlichen Krisensituation. Es ist unsere Pflicht und es ist uns wichtig, die Gesundheit der Spieler/innen zu schützen.
Wir werden umgehend informieren, sobald eine Rückkehr zum normalen Leben – die auch wir sehnlichst erwarten – in Sicht ist.
Wenn wir jetzt alle Regeln einhalten und zuhause bleiben, werden wir uns umso schneller auf den Spielfeldern wiedersehen.
Für den Vorstand des FFPJP, Joseph CANTARELLI