Goldene Ehrennadel

für Jürgen Wahl und Reinhard Schwertfeger

Jürgen Wahl und Reinhard Schwertfeger wurden mit der goldenen Ehrennadel des Deutschen Pétanque Verbands ausgezeichnet.

Klaus Eschbach überreichte sie auf dem Verbandstag an Jügen Wahl (Bild).

Der Text der Urkunde:

„Als Dank und Anerkennung überreichen wir diese Urkunde mit Ehrennadel an Herrn Jürgen Wahl. Der DPV würdigt sein herausragendes Engagement für den Pétanquesport, seine jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit als Vereinsvorstand, seine Mitarbeit als Organisator der Weltmeisterschaft 1996 in Essen und sein Wirken für den DPV als Vorsitzender des Verbandsgerichts.“

Klaus Eschbach sagte anläßlich der Ehrung:

„Jürgen Wahl, der langjährige Präsident von Düsseldorf sur place ist der „Erfinder“ des Turniers an der Rheinuferpromenade, das wohl publikumswirksamste Turnier in Deutschland. Wir haben uns bei der Vorbereitung zur WM Essen 1996 kennengelernt. Bei den Bundesdelegiertenversammlungen trat er als feuriger Verfechter der WM auf und überzeugte mit seinen Konzepten. Bei der WM war er tätig als Organisator und Sponsorensucher und nach der WM wurde er von Vielen zum Prügelknaben gemacht.

Seit 2000, also von Beginn an, war er Vorsitzender des Rechtsausschusses und seit 2006 Vorsitzender des Verbandsgerichts. Er war maßgeblich beteiligt an der Überarbeitung der Rechtsordnung. Bei manchen BDVs und Verbandstagen war er Nothelfer für mich durch seine Besonnenheit und sein lösungsorientiertes Arbeiten.

Aber er war auch schon ein gerechter Richter beim Verfahren gegen mich wegen der Teilnahme des DPV beim Nordseecup in Lindove/Schweden.

Ich wünsche mir von Herzen, dass er dem DPV als Freund und Berater erhalten bleibt, ja vielleicht sogar wieder bestimmte neue Aufgaben im DPV wahrnehmen kann.

Lieber Jürgen, ich wünsche Dir alles Gute für den momentanen DPV-Ruhestand und dass Du wieder etwas mehr Zeit findest, aktiv an Deinem geliebten Sport teil zu nehmen.“

Reinhard Schwertfeger wird die Auszeichnung zu einem geeigneten Anlass überreicht.

Reinhard Schwertfeger (rechts) mit INSPT-Präsident Andrew Lloyd beim Nordseecup in Travemünde.

Der Text seiner Urkunde:

„Als Dank und Anerkennung überreichen wir diese Urkunde mit Ehrennadel an Herrn Reinhard Schwertfeger. Der DPV würdigt sein herausragendes Engagement für den Pétanquesport, seine jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit als Vereinsvorstand und Organisator des teilnehmerstärksten deutschen Pétanqueturniers und seine vorbehaltlose Unterstützung des DPV, insbesondere bei der Ausrichtung des Nordseecups 2007 in Travemünde.“

Klaus Eschbach sagte auf dem Verbandstag:

„Reinhard Schwertfeger ist seit Jahren Präsident der „Compagnie de Boule Lübeck“ und Erfinder und Macher des Holstentorturniers, des teilnehmerstärksten Turniers in Deutschland mit internationalem Teinehmerfeld von Skandinavien bis Spanien.

Er ist ein Vorbild für die Zusammenarbeit Basis und DPV. 2005 bei der DM Triplette war ich erstmals in Travemünde, denn leider ist es für mich immer eine Reise von fast 900 km. Ich war begeistert vom Ambiente und vom Ausrichterteam.

Da wurde die Idee geboren, den Nordseecup an der Ostsee auszutragen. Reinhard war sofort begeistert, den letzten Nordseecup auf deutschem Boden auszurichten. Größtenteils in Eigenregie machte er die Vorbereitungen für das Springmeeting. Beim Turnier selbst war er Organisator, suchte und fand die Sponsoren, machte eine hervorragende Pressearbeit und lockte echte VIPs in den Brüggemannsgarten. Kurz: Er war immer am Ball ­ bzw. am Telefon.

Mit diesem Nordseecup haben wir dank seiner Mithilfe Zeichen gesetzt ­ vom Preisniveau und mit dem krönenden Abschluss auf der Passat mit Feuerwerk.“

Print Friendly, PDF & Email