Einträge von

,

2. Kaderlehrgang der dpj in Mannheim-Feudenheim

Ursprünglich sollte der 2. Kaderlehrgang am 14/15 März in Groß Gerau stattfinden. Die Halle war gebucht, Hotelzimmer reserviert und Zugtickets gekauft…

                                       

Endlich konnte sich auch unsere Jugend nach Wochen isolierten Einzeltrainings und intensiver Video-Shootings live wiedersehen. Die Freude über ein erstes gemeinsames Wochenende nach langer Pause, sollte auch neben den Trainingsinhalten genügend Raum einnehmen dürfen.

Freitagabend starteten wir auf dem Platz der Badenia mit lockeren Spielen, nicht nur boulespezifischer Art. Nach dem Grillen ging´s los mit einem ganz besonderen Brettspiel corn hole, Maissäckchen in Löcher versenken.

Und manch ein Pétankionike hat es darin schon zu großer Meisterschaft gebracht, echt spaßig!                                     

Unser Sportdirektor Jürgen Hatzenbühler ließ es sich nicht nehmen und begrüßte die Jugend persönlich. In seiner kurzen Ansprache wies er nochmals auf das Hygienekonzept des DPV hin und hatte ein offenes Ohr für die Wünsche der Jugendspieler.

Am Samstag und Sonntag lag der Fokus auf Wettkampfsimulation im Team. Insgesamt 7 Runden Triplette auf Zeit (45 – 60 min) wurden in verschiedenen Formationen, mit unterschiedlichen Vorgaben gespielt. Alle Ergebnisse wurden notiert und flossen in ein Wertungssystem Auf der Suche nach Schatten rotierten wir aus der Halle raus über alle Plätze, die die Badenia zu bieten hat, inklusive des Parkplatzes. Der entpuppte sich als Highlight: ein Terrain vom Feinsten mit Senken, Mulden, Fahrrinnen und teils grobem Gestein. Wer hier sein Donnée nicht traf, sah das Schweinchen nur von weitem.

Zur Auflockerung spielten wir zwischendurch Spaßspiele: wer holt die meisten Punkte bei der 1. Schießprüfung des neuen Boule-Sportabzeichen, wer ist der beste beim Boulekegeln und wer schafft das Kunststück faire la médouse wie im Film „Les Invincibles“ mit Gérard Dépardieu?

Stefanie Schwarzbach (Bundestrainerin)

,

young-meeting und Jugendverbandstag in Duisburg

young-meeting und Jugendverbandstag in Duisburg

Ein Bericht aus der Zeit vor dem Shutdown

Am 07./08. März kamen in der Sportschule Wedau die Vertreter*innen der Landes-Pétanquejugenden und der Jugendvortand zum alljährlichen Treffen zusammen. Parallel dazu trafen sich wieder interessierte Jugendliche zum young-meeting (dazu im Folgenden mehr).

 

Die Delegierten tauschten sich untereinander und mit dem Jugendvorstand über die Jugendarbeit in Ihren Landesverbänden und in der dpj aus. Besonderes Augenmerk lag neben diesem Austausch auf der Weiterentwicklung von Maßnahmen zur Prävention sexualisierter Gewalt (PsG), für die die dpj und der DPV in 2020 noch einige strukturelle Änderungen vornehmen müssen. Leider blieben bei den Wahlen der Vorstandsmitglieder zwei Posten vakant, sodass der Jugendvorstand noch engagierte Menschen zur Mitarbeit sucht (bei Interesse bitte melden unter jugend@petanque-dpv.de).

Dass ein solches Engagementjede Menge gute Ergebnisse bringen kann, zeigt der Bericht zum young-meeting von der jungen Engagierten Marie Hoffmann:

Dieses Jahr, am 7./8. März, hat wiederholt das young-meeting mit dem Jugendverbandstag stattgefunden. Dazu haben sich der dpj-Vorstand, sowie die Jugendwarte aller vertretenden Bundesländer und 6 Jugendliche aus Hessen, NiSa und NRW in der Sportschule Duisburg-Wedau zusammengefunden.

Am Samstag, den 7. März, sind alle nach und nach um 13:00 Uhr in Duisburg angekommen. Nachdem sich jeder in seinem Zimmer eingecheckt hat wurde mit einem gemeinsamen Mittagessen in das Wochenende gestartet. Um 13:45 Uhr hat der Jugendverbandstag begonnen, indem die Jahresberichte von den Landesverbänden vorgestellt worden sind. Danach wurde Stück für Stück die vorgegebene Tagesordnung abgearbeitet. Wir, die Jugend, konnten somit etwas hinter die Kulissen der Landesverbände schauen und entdecken welche Arbeit hinter den Jahresereignissen steckt.

Gegen 15:30 Uhr hat das young-meeting begonnen. Daran haben dieses Jahr Pascal Neu und Kati Kuipers aus Niedersachsen, Kim Stenzel und Julia Pfeiffer aus Hessen und Jamie-Lee Busse und Marie Hoffmann aus NRW unter der Leitung von Andreas Endler teilgenommen. Während den 2 Tagen haben wir uns mit diesen 3 Hauptthemen beschäftigt:

1)      Wie kann man Boule „noch cooler“ gestalten?

2)      Kalender mit allen Terminen

3)      Juniorteam

Dazu, wie man Boule „noch cooler“ gestalten kann, sind uns Motto-Turniere in den Sinn gekommen. Darunter haben wir uns Turniere mit bestimmten Themen wie Hawaii, Schwarzlichtlicht, Handicap oder Cocktails vorgestellt.

Unter dem Kalender mit allen Terminen verstehen wir ein App in der man jegliche Turniere eintragen kann, sodass man eine vollständige Übersicht hat, auf die jeder zugreifen kann. Dennoch steht dazu noch nichts fest.

Das Juniorteam war ein Punkt über den am meisten gesprochen wurde. Das Juniorteam ist eine Gruppe Jugendlicher aus jeglichen Landesverbänden, die sich übers Jahr hin selbstausgewählten Projekten widmen und somit im Kontakt mit dem dpj stehen, um diese auch durchzuführen. Am Wochenende ist das Juniorteam entstanden, sodass schon viel geplant worden ist. Zum Beispiel gibt es eine Whatsapp-Guppe sowie eine Instagram-Seite und in Zukunft sind Treffen sowie Absprachen geplant.

Nachdem wir am Sonntag unsere Ideen vorgestellt haben und die Erwachsenen Verbesserungsvorschläge geben und Kritik ausführen konnten ließen wir das Zusammenkommen mit einem gemeinsamen Mittagessen ausklingen und verabschiedeten uns gegen 14:00 Uhr.

Marie Hoffmann

,

Jugendverbandstag und young-meeting in Heigenbrücken

Jugendverbandstag in Heigenbrücken   Am 09./10.03.2019 trafen sich die Vertreter der Pétanquejugenden aus den Landesfachverbänden sowie die Mitglieder des Jugendvorstands zum jährlichen Jugendverbandstag (JVT). Diesmal waren wir im Tagungshotel Hochspessart in Heigenbrücken bei Aschaffenburg zu Gast. Da auf dem alten Termin des Jugendverbandstages inzwischen der Länderpokal stattfindet, hat die dpj beschlossen, ihren Verbandstag ab 2019 […]

DM Frauen in Schüttorf

Deutsche Meisterinnnen Triplette Im Finale setzte sich das Team Saar 01 mit 13:3 gegen NRW 06 durch. Deutsche Meisterin Tireur Neue Deutsche Meisterin Tireur der Damen ist Anita-Dolores Barthelemy (BaWü). Im Finale setzte sie sich gegen Eileen Jenal (Saar) mit 29:17 durch. Mit einem Sauschuss auf 8m erspielte sie sich einen nicht mehr einholbaren Vorsprung […]

Deutsche Meisterschaft Triplette Damen in Schüttorf

In Schüttorf beginnt heute die 17. Deutsche Meisterschafte der Frauen. Gleichzeitig wird zum dritten Mal die Deutsche Meisterin im Tireur ermittelt. Mit etwas Wehmut in der Stimme begrüßte Ausrichter Manni Sundag die 192 Spielerinnen. Nach vielen Jahren als Vorsitzender der Bouleabteilung Schüttorf legt Manni nach der DM sein Amt nieder. Unter ihm richtete Schüttorf in […]

,

25. Deutsche Meisterschaften der Jugend in Diefflen

MINIMES 1. Platz: Maier, Lukas – Heine, Annika – Saum, Samuel (BaWü2) 2. Platz: Tran, Jadon-Minh – Tran, Jerome-Dai – Tran, Pascal-Dat (Bay1) 3. Platz: Giessler, Hannes – Hein, Maria – Thron, Hannah (BaWü1)und Haug, Ben – Hoch, Lucy – Crossaint, Emil (RhPf1) Platzierungen Vorrundenergebnisse Vorrundentabelle KO-Runden-A-Turnier KO-Runden-B-Turnier CADETS 1. Platz: Weiß, Matthias – Gammer, […]

25. DM Jugend in Diefflen

Anmeldungen DM Espoirs Anmeldungen DM Juniors Anmeldungen DM Cadets Anmeldungen DM Minimes Anmeldungen DM Tireur Jugend Anmeldungen DM Pointeur Jugend Anmeldungen DM Tireur Espoirs Anmeldungen DM Pointeur Espoirs Die Startnummern werden am Samstagmorgen vergeben und sind abhängig von den Ranglistenpunkten. Da die Veröffentlichung auf dpjugend.de derzeit aus technischen Gründen nicht möglich ist, stellen wir die […]

25. Deutsche Meisterschaften der Jugend in Diefflen

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit: Die 25. Deutschen Meisterschaften der Jugend im Pétanque finden in diesem Jahr in Diefflen (Saarland) statt. In den vier Altersklassen sind 74 Teams angemeldet – also insgesamt 222 Jugendliche.Und nicht nur die Triplette-Meister in den vier Altersklassen werden ermittelt. Gesucht werden ebenfalls die Meister/innen den Juniors und Espoirs […]

18. Jugendländermasters in Nordhorn

Am letzten Wochenende ermittelten die Landespétanquejugenden aus ganz Deutschland ihre „Masterteams“ in den Altersklassen Cadets (U15), Juniors (U18) und Espoirs (U23). Am Samstagmorgen gab es letzte Änderungen in den Aufstellungen. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der dpj Linus Schilling, den Präsidenten des NPV Wilfried Falke, den DPV-Schiedsrichter Detlef Pohl und den Vertreter des Ausrichters […]