Deutsche Pétanque Bundesliga nach dem 2. Spieltag

Ibbenbüren übernimmt die Führung

Bei bestem Wetter in Ibbenbüren und in Dietzenbach wurde am Samstag der 2. DPB-Spieltag ausgetragen. In Ibbenbüren trafen der BV Ibbenbüren, VFPS Osterholz-Scharmbeck, 1. BCP Bad Godesberg sowie Düsseldorf sur place aufeinander. Ibbenbüren nutzte seinen Heimvorteil, gewann alle drei Begegnungen im „Nord-Derby“ und übernahm die Tabellenspitze.

Die acht südlichen Vereine trafen sich im hessischen Dietzenbach.  Hier gab es einige überraschende Ergebnisse, die sich auf die Tabelle auswirken und im Detail hier nachzulesen sind.

Am Ende des Tages steht der BV Ibbenbüren mit 5:1 an der Spitze der Tabelle, gefolgt von den Mannschaften Malsch, Niedersalbach, Osterholz, Horb und Godesberg, alle mit 4:2 Punkten.

Im Mittelfeld mit jeweils 3:3 Punkten finden sich Düsseldorf, Herxheim und München, die nach einer Punktekorrektur vor dem Spieltag auf Platz 10 gerutscht waren. Die Abstiegszone bilden Freiburg und Wiesbaden mit je 1:5 Punkten sowie Regensburg mit 0:6 Punkten.

Dies verspricht ein spannendes Wochenende in Herxheim. Sowohl der Fight um den Titel als auch der Kampf gegen den Abstieg sind vollkommen offen.

Print Friendly, PDF & Email