In Neunkirchen-Seelscheid werden an diesem Wochenende zwei Deutsche Meister Titel ausgespielt. Im Tête-à-Tête treten 128 Starter gegeneinander an und im Tir de précision stellen sich 20 Tireure dem Titelkampf.

Tête

Die TaT wird zum 36. Mal ausgespielt. Mit 36 Teilnehmern stellt der Landesverband Baden-Württemberg das größte Starterfeld. Der Titelverteidiger Anthony Caquelard geht als RhPf01 an den Start. Titelverteidugungen sind allerdings eher selten. Nur zweimal gelang dies: 2009 konnte Jean-Luc Testas seinen Titel von 2008 wiederholen und Tufik Faci konnte 2011/12 gewinnen.

Tir de précision

Die Tireure suchen zum 15. Mal ihren Meister. Titelverteidiger ist Daniel Dalein aus Baden-Württemberg. Anders als in allen anderen Disziplinen ist Daniel damit auch automatisch gesetzt. Er komplettiert die 19 Starter aus den Landesverbänden.

Eröffnung

IMG_0671

Um 9.45 Uhr eröffnet Vereinspräsident Alfred Eckl die Deutschen Meisterschaften in Neunkirchen Seelscheid. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Karin Bandow freute er sich das Neunkirchen bereits zum 3. Mal Ausrichter einer DM sind.

Hitzeschlacht

Kalt ist es nicht gerade. Bei wolkenlosem Himmel dürften Temperaturen von deutlich über 30 Grad erreicht werden. Und da Schatten mangelware ist, werden die aktiven „heiße“ Wettkämpfe absolvieren müssen. Der Veranstalter hat mit Wassereimern und Duschen aber bestens vorgesorgt.