Einträge von

,

DPV Team 1 ist Europameister

EuroPetanque (Corona) Precision Shooting challenge 2020

Germany 1 ist Europameister

 

In einem spannenden Finale trennten sich Danmark 1 und Germany 1 mit einem Sieg für Germany 1. Das Endergebnis liegt nun vor und der offizielle Punktestand ist 1 zu 4 für Deutschland.

Am Vortag stand es noch durch die beiden Siege von Peter Weise und Anna Lazaridis und einer Niederlage von Gabriel Huber 2 zu 1 Punkten (69/66 Treffern) gegen Camilla Svensson, Torben Vous und Camilla Svensson. Alles war noch drin.
Am letzten Finaltag konnte Eileen Jenal mit überzeugenden 25 Treffern sich gegen Sunny Schmidt Singh mit 23 Treffern durchsetzen. Damit stand es 3 zu 1 nach Punkten bereits vorzeitig fest, dass das DPV-Team 1 den Titel innehatte. Das anschließende Match zwischen Sascha Koch und Kasper Bak Laursen konnte nichts mehr ändern. Das Ergebnis diese Challenge war ein weiterer Sieg für Sascha, der mit 22 zu 21 Treffern gewann.

mehr….

Male Sascha Koch 22 : 21 Kasper Bak Laursen
Female  Anna Lazaridis 23 : 22 Camilla Svensson
Espoirs  Eileen Jenal  25 : 23 Sunny Schmidt Singh
Junior Gabriel Huber 21 : 23 Elias Frostholm
Veteran Peter Weise 25 : 21 Torben Vous
  Germany 1 116 : 110 Danmark-1

,

DPV Team steht im Finale

Im Halbfinale konnte sich das DPV Team 1 souverän durchsetzen.

Um ca. 18 Uhr am 20.7.2020 begann Anna Lazaridis mit einer sehr guten Trefferquote von 20 von 30 und konnte sich deutlich steigern nach dem 4tel Finale. Ihr dänischer Gegner Michelle Mikkelsen nahm ihr mit 24 Treffern aber die Challenge ab, es stand nun 1 zu 0 für Danmark 1.

Kurz danach hatte Gabriel Huber mit 22 Treffern, wieder seine gute Leistung bestätigt. Sein Kontrahent Mikkel Horn machte es ihm gleich mit 22 Treffern und damit bekam jeder einen halben Punkt. Es stand jetzt 1,5 zu 0,5 für Danmark 1.

In der dritten Partie traten Peter Weise und Thomas Hartmann gegeneinander an. Mit großartigen 27 Treffern konnte Peter sich durchsetzen, Thomas traf nur 19 Mal und musste so den Punkt abgeben. Spielstand nach drei Runden 1,5 zu 1,5, unentschieden.

Nun mussten die beiden letzten Partien den Gewinner herausspielen. Eileen Jenal war die nächste deutsche Spielerin und schaffte ein super Ergebnis. Mit 22 Treffern konnte sie ihre Gegnerin Katrine Junge Olsen (20 Treffer) besiegen. Deutschland ging mit 2,5 zu 1,5 Punkten in Führung.

In der letzten entscheidenden Challenge im Semi-Finale musste Sascha Koch sein Bestes geben und das tat er auch. Mit sensationellen 30 von 30 Treffern nahm er nicht nur seinem Gegner Morten Junge Olsen (23 Treffer) die Challenge ab, sondern übernahm Sascha auch die Führung des besten Schützen in diesem Wettbewerb. Den Titel hatten vor ihm Morten Junge Olsen (29) und Simon Cohen Scalie (29).

Wir freuen uns sehr über die großartigen Ergebnisse und auf das anstehende Finale.

mehr….

,

DPV Team A steht im Semi-Finale

Team „Germany 1“ im SemiFinale

Es geht weiter in der EuroPetanque (Corona) Precision Shooting challenge 2020.

Das DPV-Team „Germany 1“ konnte am Freitag 17.07.2020 das Team „Nederland 2“ mit 3 zu 2 schlagen und steht jetzt im Semi-Finale.

Die starke Mannschaft „Nederland 2“ hatte zuvor unser Team „Germany 2“ im 8tel Finale in der ersten KO-Runde aus dem Wettbewerb geworfen.

mehr….

,

Beide DPV-Teams stehen im Finale

Beide deutschen Teams im Finale.

DPV-Team A mit Sascha Koch, Anna Lazaridis, Eileen Jenal, Gabriel Huber und Peter Weise sind auch nach der 5ten Runde ungeschlagen und belegen in ihrer Gruppe A und im gesamten Klassement den 1ten Platz. Damit sind sie automatisch im ¼-Finale.

Das DPV-Team B mit Mattias Laukart, Tess Hauptvogel, Leon Gotha, Mercedes Lehner und Armin Hogh haben ihre zweite Niederlage gegen Danmark 1 (2 zu 3) hinnehmen müssen und belegen weiterhin den 7.ten Platz in der Gesamttabelle und sind damit auch im 1/8-Finale.

In der Hitliste der besten Schützen konnte sich Sascha Koch endlich mit 28 Treffern in der 5ten Runde und mit einer Gesamtzahl von 134 Treffern,  auf den ersten Platz schieben.

Weiterhin bleibt Kasper Bak Laursen mit 29 von 30 Treffern der beste Schießer im Wettbewerb, nur hat er mit dem gleichen Ergebnis einen weiteren Kollegen bekommen. Der Veteran aus Schweden, Simon Cohen Scalie hatte in der letzten Runde 5, es geschafft und auch 29 Treffer erzielt.

mehr….

Platzierungen der deutschen Spieler:

 

Platz   1 mit 134 Treffern Sascha Koch
Platz 11 mit 120Treffern Armin Hogh
Platz 12 mit 119 Treffern Matthias Laukart
Platz 15 mit 118 Treffern Peter Weise
Platz 22 mit 113 Treffern Gabriel Huber
Platz 25 mit 112 Treffern Eileen Jenal
Platz 25 mit 112 Treffern Leon Gotha
Platz 31 mit 108 Treffern Anna Lazaridis
Platz 51 mit 98 Treffern Tess Hauptvogel
Platz 65 mit 94 Treffern Mercedes Lehner

,

Das DPV-Team 1 erringt Platz 1

Mit einer lupenreinen Bilanz kann sich das DPV-Team 1 an die Spitze setzen. Bisher ungeschlagen geht es in die fünfte und letzte Runde. Hier muss unser Team 1 gegen bisherigen Tabellenersten Israel spielen. Dort wird sich zeigen wer Gruppenerster wird. Auch das zweite deutsche Team konnte sich mit 3 zu 2 gegen Finnland durchsetzen und belegt Platz 8 in der Gesamttabelle.

Weiterhin führt Kasper Bak Laursen mit 107 Treffern die Spielerliste an. Auch bleibt er mit 29 von 30 Treffern der beste Schießer im Wettbewerb.

mehr….

Platzierungen der deutschen Spieler:

Platz 2 mit 106 Treffern Sascha Koch
Platz 5 mit 100 Treffern Armin Hogh
Platz 17 mit 93 Treffern Peter Weise
Platz 18 mit 92 Treffern Matthias Laukart
Platz 21 mit 91 Treffern Eileen Jenal
Platz 21 mit 91 Treffern Gabriel Huber
Platz 29 mit 89 Treffern Anna Lazaridis
Platz 50 mit 79 Treffern Tess Hauptvogel
Platz 62 mit 75 Treffern Mercedes Lehner

,

Nach der 3.ten CEP Shooting Runde liegen beide deutschen Teams weiterhin auf Kurs

Beide deutschen Teams zeigen herausragende Leistungen und können mit den bisherigen Platzierungen sehr zufrieden sein.

DPV-Team A mit Sascha Koch, Anna Lazaridis, Eileen Jenal, Gabriel Huber und Peter Weise sind bisher ungeschlagen und belegen aktuell Platz 2.

Das DPV-Team B mit Mattias Laukart, Tess Hauptvogel, Leon Gotha, Mercedes Lehner und Armin Hogh haben eine knappe Niederlage gegen Tschechen 1 (2 zu 3) hinnehmen müssen und belegen von 23 Mannschaften aktuell den 7.ten Platz.

mehr…..

Kasper Bak Laursen

In der aktuellen Top-Ten-Liste nach drei Runden, führt der Däne Kasper Bak Laursen mit 82 Treffern. Weiterhin bleibt die 30 Treffermarke pro Runde unerreicht, aber Kasper Bak hat sie mit 29 Treffern nur knapp verfehlt und führt auch hier den bisherigen Wettbewerb an.

Zwei deutsche Spieler (Sascha Koch und Armin Hogh) liegen mit 79 Treffern dicht hinter Kasper Bak auf Platz 2.

Auf dem 13.ten Platz liegen mit 72 Treffern Eileen Jenal und Gabriel Huber.
Platz 20 ist unser Veteran Peter Weise mit 71 Treffern.

Leon Gotha steht mit 68 Treffern auf dem 24.ten Platz,
Platz 30 mit 67 Treffern Matthias Laukart,
Platz 38 mit 64 Treffern Anna Lazaridis,
Platz 57 mit 57 Treffern Tess Hauptvogel,
Platz 68 mit 54 Treffern Mercedes Lehner.

Ein gutes Ergebnis für die deutschen Teams, das sich sehen lassen kann. Erfreulich ist, dass sich alle deutschen Spieler von Runde 2 auf Runde 3 stark verbessern konnten. Es wird noch einige Runden geben und mit guten Ergebnissen.

Allez les boules Team A und Team B

,

Im CEP-Shooting liegen beide deutschen Teams sehr gut im Rennen.

Nach der 2.ten Runde

im „CEP- SHOOTING“ hat sich das Team „Germany 1“ an die Spitze nach Treffern gesetzt. Sie erzielten mit 239 Treffern ein herausragendes Ergebnis. Auch in der Gruppentabelle ist das Ergebnis großartig, hier liegt Germany 1 in ihrer Gruppe A auf Rang 2 hinter Israel. Auch das Team „Germany 2“ kann sich mit 219 Treffern sehen lassen. Der Stand nach zwei Runden ist der 4.te Platz. Unser Team 2 erzielte ebenfalls in ihrer Gruppe D den 2.ten Rang.

Im gesamten Wettbewerb liegen beide deutschen Teams (Germany 1 Platz 4 und Germany 2 Platz 6) sehr gut im Rennen.

weitere Infos….

 

Treffer-Tabelle

Gesamttabelle

Gruppentabelle

,

Viernheim – Wettkampftraining und Lehrgang der DPV-Espoirs

Platz 1 

Sascha Rosentritt,
Matthias Laukart,
Tobias Müller

Platz 2 

Max Op den Camp
Oussama Berkati
Mounir Andour

Das A-Finale gewinnen und damit 1. Platz Sascha Rosentritt, Matthias Laukart, Tobias Müller gegen Oussama Berkati, Mounir Andour, Max Op den Camp

Das B-Finale Skotarczak/Skotarczak/Dosser gegen Bonifer/Burkadsmeier/Neu.

Das C-Finale gewinnen Probst/Schirmer/Combüchen gegen Lechner/Dörhöfer/Pfortner

Die Viertelfinale sind beendet, die Halbfinale beginnen, Dämmerung setzt ein, Zeit eine Zwischenbilanz zu ziehen.

Das eigene Empfinden zeigt ein ruhiges, konzentriertes Turnier mit interessierten Zuschauern und Leben auch Abseits der Spielbahnen.

Beim leckeren Catering zu zivilen Preisen ist die hervorragend bestückte Kuchenbar erwähnenswert, deren Spuren sich auf der einen oder anderen Hüfte wiederfinden werden.

Die Stimmung im Zelt bei Discomusik ist durchaus lebhaft, allerdings: noch tanzt niemand.

Eine Rückfrage bei den Schiedsrichtern bestätigt den Eindruck, beide sprachen von einem entspannten Turnier, die eine oder andere kleine Ermahnung an die Raucher wird nicht besonders hervorgehoben.

Allerdings wurde die hohe Zahl an Tagesersatzlizenzen angemerkt; von den insgesamt 15 Stück ist die Mehrzahl auf fehlende Lizenzmarken für 2020 zurückzuführen, hier könnten Landesverbände und Vereine ihre Spieler schneller versorgen.“

Unser DPV-Team ist erst in Viertelfinale C ausgeschieden und haben bis jetzt durchgespielt.

Bei Sonnenschein und Wolken, trockenem und erwartungsgemäß kühlem Wetter startet die neue Saison der DPV-Masters in Viernheim.

Dies ist nicht nur das erste Turnier des Jahres sondern auch das erste, das der  

PC 1984 Viernheim als DPV-Masters ausrichtet.

Insgesamt wird der GP von Viernheim (früher Tulpenfest-Turnier) zum 35. Mal ausgetragen.

Insgesamt 83 Teams sind am Start, ein erfreuliches Ergebnis, das die Erwartungen  des Veranstalters voll erfüllt hat.

Neben den üblichen Verdächtigen nicht nur aus dem Südwesten sind auch etliche der Senoiren, die am vergangenen Wochenende beim Länderpokal in Rastatt zu sehen waren, wieder am Start.

,

Sète/Südfrankreich – Wettkampftraining Senioren-Kader

Zwei Teams des Deutschen Nationalkaders nutzen die Gelegenheit zu einem internationalen Wettkampftraining.

Philipp Zuschlag coacht Team 1 ( Sascha Koch Marco Lonken und Vincent Probst).

Martin Peter coacht Team 2 (Sascha Löh, Moritz Rosik und André Skiba).

Erster Eindruck von Séte:

Final Zelt mit 8 Bahnen (Promi- Suchbild). Das Ganze auf einem riesigen Parkplatz (Asphalt mit Kiesbelag). Es ist kalt und sehr windig, aber das schreckt unsere Jungs nicht ab sich schon vorzubereiten.

07.03.2020 Tag 1

Pool-Auslosung und Spielbeginn 9:30 Uhr. Temperatur wegen Wind-Chill Faktor ca. 6. Grad.

Pool-Einteilung

Team Philipp spielt in Pool 24

1. Runde verlieren wir ohne jegliche Chance 0:13.

2 Runde wir spielen gegen alte Franzosen und gewinnen 13:3. Die Quote wird besser.

Jetzt spielen wir in der Barrage gegen Nationalspieler aus Monaco. Überragend gewinnen wir mit 13:7.

 

Team Martin spielt in Pool 118

1. Runde verlieren wir unglücklich mit 9:13.

2 Runde, gegen einen stärkeren Gegner, wurde nach sehr gutem Spiel mit 13: 5 gewonnen.

In der Barrage konnte nach einem Rückstand das Spiel gedreht werden. Nervenstarke letzte
Aufnahme 13:7.

128 - Finale

15:50 Uhr

 

14:45 Uhr

 

Team „Sascha Löh“, Moritz Rosik, André Skiba spielt nun auch.
In den ersten Runden 1 zu 6. Weiter geht es mit 4 zu 6.

Team „Sascha Koch, Marco Lonken und Vincent Probst müssen im 8-Bahnen Zelt spielen. Gleich in der ersten Aufnahme 0 zu 3.
Dann 1 zu 9, Endergebnis 1 zu 13 und damit ausgeschieden.

08.03.2020 Tag 2

11:30 Uhr

Die Spieler organisieren einen internen Wettkampf in der Besetzung Löh/Koch/Lonken gegen Skiba/Vincent/Moritz.

Die Trainer geben im ersten Spiel die Aufstellung vor Löh legt / Koch Mitte / Lonken schießt – Moritz legt / Skiba Mitte / Probst schießt. Das erste Spiel geht an Löh/Koch/Lonken mit 13:1.

Im zweiten Spiel ist freie Wahl, dabei coacht Philipp Team Löh und Martin coacht Team Moritz.

Ab 14:30 Uhr die Finalspiele schauen

Impressionen

, ,

Jugendkader in Annecy – Sonderseite

23.02.2020 18:00 Uhr

Die Sieger im 12. International der Jugend in Annecy stehen nun fest.

Team 12 (LISSERRE JULIEN, ARTHAUD MELVYN und LACROIX JULIEN) gewannen souverän gegen Team 28 (PAPILLON EVAN, ROGUET NATHAN und BULLIARD LUCAS) mit 13 zu 5.

Wir gratulieren den Siegern und wünschen allen 45 Teams noch eine schöne Siegerehrung und eine gute Heimreise.

Link zu den Resultaten  ->  14. IJA Juniors

23.02.2020 16:10 Uhr

Ergebnisse im Halb-Final.

 

Link zu den Resultaten  ->  14. IJA Juniors

23.02.2020 15:00 Uhr

Viertel-Finale im A-Turnier

 

Link zu den Resultaten  ->  14. IJA Juniors

23.02.2020 14:10 Uhr

Nach einem kurzen Trip an den See zurück, schauen wir uns die Finalspiele an.
Und das mit unseren netten Französinnen.

 

Link zu den Resultaten  ->  14. IJA Juniors

23.02.2020 14:00 Uhr

Jetzt erst einmal kleine Pause und Abwechselung. Sightseeing in der Umgebung. Tolles Wetter und großartiger Ausblick. Den Kopf frei machen und sich die Finals ansehen.

Link zu den Resultaten  ->  14. IJA Juniors

23.02.2020 13:00Uhr

Unsere Teams verabschieden sich aus dem Turnier mit dem 5.ten Platz (Jungen) und mit Platz 9 (Mädchen) im B-Turnier.

Vielen Dank und weiter so.

Link zu den Resultaten  ->  14. IJA Juniors

23.02.2020 11:57 Uhr

Das Mädchen-Team (Mercedes Lehner, Tatjana Löffler und Sophie Oyu Maaß) verliert zu 3 gegen ein starkes Jungenteam aus Metz. Schad, aber trotzdem ein guter Auftritt.

Auch das Jungen-Team (Louis Strifler, Leander Becker und Levi Pfeffinger) verliert 2 zu 13. Die gegnerischen Herren ließen uns keine Chance.

Link zu den Resultaten  ->  14. IJA Juniors

23.02.2020 11:01 Uhr

Für unserer Jungs geht es weiter.
 

Da wir auf der offiziellen Homepage vom B-Turnier nichts finden, versuchen wir eine Aufstellung der aktuellen und geplanten Spiele zu bekommen. Auch die Ergebnisse wären schön zu bekommen.

Link zu den Resultaten  ->  14. IJA Juniors

23.02.2020 10:54 Uhr

Unserer Jungs haben ein Freilos und unsere Mädels sind mitten im Spiel.

Link zu den Resultaten  ->  14. IJA Juniors

23.02.2020 09:18 Uhr

Beide Teams gewinnen 13 zu 1 und 13 zu 2.

Super Leistung und wir revanchieren uns bei einer anderen Equipe aus Clermont-Ferrand für die gestrige Niederlage und gegen sie durch gute Legeleistung und ein paar eiskalte Treffer zu 2.

 

Link zu den Resultaten  ->  14. IJA Juniors

23.02.2020 08:10 Uhr

Gruppenfoto vorm ersten Wettkampf des Tages.Unser Team startet gegen ein lokales Team. Alle Spieler wirken sehr konzentriert und zuversichtlich.

 

Link zu den Resultaten  ->  14. IJA Juniors

23.02.2020 07:57 Uhr

Das B-Turnier startet auf schnellem Geläuf.

 

So. 23.02.2020

Zweiter Wettkampftag in Annecy.

Beide unserer Mannschaften sind im B-Turnier.
Um 8:00 Uhr geht es weiter. Wir wünschen dem ganzen Team viel Erfolg und Spaß.

Offizieller Link ->  International á Petanque Jeunes Annecy

Resultate  ->  14 IJA Juniors

22.02.2020 19:07 Uhr

Unsere Jungs kämpfen noch im Spielfeld neben der Mädels.

Jetzt müssen wir abwarten und die Daumen drücken.

22.02.2020 19:01 Uhr

Ein schweres Los gegen das Team aus Marseille. Obwohl  die Mädels ihr Können auspacken, sind sie gegen die Jungs vom Bouche du Rhon zu stark. Mit einem Ehrenpunkt verlieren wir die Partie  mit 1 zu 13. 

Tagesbilanz der Mädels 2:2 Siege und morgen geht es weiter in B.
Grossartige gemacht Mädels.

22.02.2020 18:03 Uhr

Mercedes Lehner, Tatjana Löffler und Sophie Oyu Maaß schaffen die Barrage.

Wieder gegen die Mannschaft aus Grenoble aus dem ersten Spiel. Mit 13 zu 9 zieht das djp-Team ins A-Turnier.

22.02.2020 16:43 Uhr

Die männlichen Junioren gewinnen das zweite Spiel 13 zu 3 und stehen damit im A-Turnier

22.02.2020 16:10 Uhr

Die weiblichen Junioren spielen gegen ein Team aus Clermont-Ferrand.

Bis zum Stand von 6 zu 8 ist das Spiel sehr ausgeglichen. Zwei unglückliche Treffer mit Konter lassen die französischen Gegner auf 11 zu 6 und schließlich auf 13 zu 6 davonziehen.

22.02.2020 15:30 Uhr

Die Jungs verlieren erstes Spiel gegen gute Gegner 4 zu 13.

 

22.02.2020 14:50 Uhr

dpj Team spielt gegen Grenoble und gewinnt 13:5

Bravo.

 

22.02.2020 13:20 Uhr

Ansprache der Coaches.

22.02.2020 13:00 Uhr

Warten auf den Anpfiff zum Einspielen.

Nach der Fahrt von Mannheim im Minivan ist die Delegation wohlbehalten am Zielort angekommen und bereitet sich am Morgen schon auf das kommende Turnier vor!

Fr. 21.02.2020

 

Zu einem großen Event sind heute zwei Teams des Jugendkaders aufgebrochen. Sie haben sich zentral in Mannheim getroffen und werden von dort im Minivan zum Zielort nach Annecy fahren.

Annecy ist eine Alpenstadt im Südosten Frankreichs. Sie liegt an der Mündung des Lac d’Annecy in den Thiou. Am bekanntesten ist die Stadt für ihre Altstadt Vieille Ville mit den Kopfsteinpflasterstraßen, sich schlängelnden Kanälen und pastellfarbenen Häusern.

Davon werden unsere Teams zwar nicht soviel sehen, denn Mercedes Lehner, Tatjana Löffler und Sophie Oyu Maaß sowie Louis Strifler, Leander Becker und Levi Pfeffinger werden dort, von den Bundestrainern Stefanie Schwarzbach und Martin Kuball begleitet, in der Kategorie Junior des Turniers antreten.