Am Wochenende des 18./19. Januar 2020 fand in der Boulehalle Saarbrücken/Gersweiler ein Hauptlehrgang des DPV-Kaders statt.

Pünktlich um 9:00 Uhr begann am Samstag, dem 18. Januar 2020 der Lehrgang aller Kadergruppen des DPV. Die Kader der Jugend, Espoirs, Senioren und der Altersgruppe 55+ (alle w/m) und ihre Trainer und Coaches wurden kurz von Sportdirektor Jürgen Hatzenbühler begrüßt. Er gab in seiner Ansprache einen Ausblick auf die diesjährigen Welt- und Europameisterschaften, verwies aber auch schon auf das nächste Jahr, in dem die World Games in Birmingham/USA stattfinden.

Die erfolgreichen DPV-Espoirs von 2019 durften sich jeweils über einen neuen Satz Kugeln aus dem Angebot der Firma Boule-Paradies freuen. Ebenso erhielt der DPV-Jugendspieler Justin Neu diese Anerkennung.

In den anschließenden Begrüßungen durch den DPV Vizepräsidenten Sport Martin Schmidt und den DPV Vizepräsidenten Jugend Linus Schilling wurde dann auch noch einmal das Jahr 2019 mit den tollen sportlichen Erfolgen gefeiert. Die Spielerinnen und Spieler der U23 und der Trainer Daniel Dias aus dem letzten Jahr durften sich über ein tolles Kugelgeschenk aus den Händen der Vizepräsidenten freuen und zusammen mit dem anwesenden Kader noch einmal das „Gold, Silber, Bronze, Bronze“ nachvollziehen. Darüber hinaus wurde Justin Neu geehrt, der für die Jugend bei der letztjährigen Tireur-Weltmeisterschaft in Phnom Penh/Kambodscha eine ausgezeichnete Performance hingelegt hatte. Sein „Lauf“ wurde dort leider durch ein zwischenzeitliches leichtes Unwohlsein eingetrübt, sonst wäre für diesen jungen Spieler auf dieser großen Bühne sicher noch mehr drin gewesen.

Natürlich ist der Hauptlehrgang auch und insbesondere durch zwei Neuerungen geprägt. Zum einen wird aktuell das Fundament für ein Senioren-Kader 55+ gelegt. Die Herausforderungen in dieser Altersklasse haben inzwischen ein Niveau erreicht, dem die ursprüngliche Vorgehensweise des DPV, jeweils die Deutschen Meister zu internationalen Events zu entsenden, nicht mehr gerecht wird. Hier gibt es nun analog zu den anderen Kadern gezielte Vorbereitungen der Spieler und Spielerinnen auf die entsprechenden Einsätze. Der DPV freut sich, für das Leistungssport-Konzept der Altersklasse 55+ einen Sponsor aus der freien Wirtschaft gefunden zu haben, der sein Engagement ausdrücklich zweckgebunden für diese Gruppe einbringt.

Mit umfangreichen Unterlagen sorgt der DPV-Trainerstab für die nötige Stringenz im Ablauf des Lehrgangs.

Zum anderen kommen Veränderungen auf das DPV-Jugend-Kader zu. Hier wird es zukünftig ebenfalls nach Geschlechtern getrennte Wettbewerbe geben. Parallel zu den Triplette-Europameisterschaften der Espoirs (w/m), wird in St. Elbeuf/Frankreich, in diesem Jahr auch eine Triplette-Meisterschaft der Jugend (w/m) durchgeführt. Begleitet werden beide Turniere durch Tireur-Wettbewerbe. Auch im DPV-Jugend-Kader müssen also die Vorbereitungen auf internationale Einsätze entsprechend angepasst werden.

Nach der Begrüßung durch die Offiziellen begannen die Programme der Kadergruppen mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten, die den ganzen Tag alle Energien den Spielerinnen und Spielern abverlangten. Weitere Informationen folgen in einem Nachbericht zum Hauptlehrgang.