Beiträge

Ursprünglich sollte der 2. Kaderlehrgang am 14/15 März in Groß Gerau stattfinden. Die Halle war gebucht, Hotelzimmer reserviert und Zugtickets gekauft…

                                       

Endlich konnte sich auch unsere Jugend nach Wochen isolierten Einzeltrainings und intensiver Video-Shootings live wiedersehen. Die Freude über ein erstes gemeinsames Wochenende nach langer Pause, sollte auch neben den Trainingsinhalten genügend Raum einnehmen dürfen.

Freitagabend starteten wir auf dem Platz der Badenia mit lockeren Spielen, nicht nur boulespezifischer Art. Nach dem Grillen ging´s los mit einem ganz besonderen Brettspiel corn hole, Maissäckchen in Löcher versenken.

Und manch ein Pétankionike hat es darin schon zu großer Meisterschaft gebracht, echt spaßig!                                     

Unser Sportdirektor Jürgen Hatzenbühler ließ es sich nicht nehmen und begrüßte die Jugend persönlich. In seiner kurzen Ansprache wies er nochmals auf das Hygienekonzept des DPV hin und hatte ein offenes Ohr für die Wünsche der Jugendspieler.

Am Samstag und Sonntag lag der Fokus auf Wettkampfsimulation im Team. Insgesamt 7 Runden Triplette auf Zeit (45 – 60 min) wurden in verschiedenen Formationen, mit unterschiedlichen Vorgaben gespielt. Alle Ergebnisse wurden notiert und flossen in ein Wertungssystem Auf der Suche nach Schatten rotierten wir aus der Halle raus über alle Plätze, die die Badenia zu bieten hat, inklusive des Parkplatzes. Der entpuppte sich als Highlight: ein Terrain vom Feinsten mit Senken, Mulden, Fahrrinnen und teils grobem Gestein. Wer hier sein Donnée nicht traf, sah das Schweinchen nur von weitem.

Zur Auflockerung spielten wir zwischendurch Spaßspiele: wer holt die meisten Punkte bei der 1. Schießprüfung des neuen Boule-Sportabzeichen, wer ist der beste beim Boulekegeln und wer schafft das Kunststück faire la médouse wie im Film „Les Invincibles“ mit Gérard Dépardieu?

Stefanie Schwarzbach (Bundestrainerin)

Die Sichtung der Jugend für die Saison 2016 fand, im Zuge der Umstrukturierung des Kaderkonzeptes, gemeinsam mit der Sichtung der Espoirs vom 27. bis 29. November in der Boulehalle Düsseldorf statt.

Für die Jugend waren, wie in den vergangenen Jahren, federführend die beiden Bundestrainer Andrea Schirmer und Bernd Wormer verantwortlich, die bei dieser Sichtung von Lars Schirmer und Linus Schilling aktiv unterstützt wurden.

Ablauf und die Inhalte der Espoirs-Sichtung wurden, in Anlehnung an die Sichtungsinhalte der Senioren, von Alexander Bauer konzipiert, dem über beide Tage vier weitere Trainer aktiv zur Seite standen: Ali Galloul, Horst Hein, Leo Kroll und Daniel Dias, der sich dankenswerterweise zusätzlich um die organisatorischen Belange in der Boulehalle Düsseldorf kümmerte.

Während die eigentliche Sichtung der beiden Kaderbereiche getrennt organisiert und durchgeführt wurde, gab es auch Programmpunkte, an denen die Juniors und Espoirs gemeinsam teilnahmen:

  • Im Rahmen einer Schulung am Freitagabend tauschten sich Spieler und Spielerinnen mit den Bundestrainern über bisherige Erfahrungen und Grundlagen zum Thema Mentaltraining aus, dem in unserer Präzisions-Sportart künftig sicher weitaus höherer Stellenwert eingeräumt werden muss.
  • Das gemeinsame koordinative Aufwärmprogramm vor Trainingsbeginn am Samstagmorgen und auch eine zweistündige, für einige Spielerinnen und Spieler ungewohnte Sporteinheit am Samstagabend in der Sportschule Wedau wurden von sämtlichen Teilnehmern zwar zunächst mit Unverständnis, dann aber schließlich mit wachsender Begeisterung angenommen.

Sicher nicht allein durch diese kaderübergreifenden Maßnahmen war die Stimmung der Gesamtgruppe und auch aller beteiligten Trainern über das ganze Wochenende durchweg positiv und entspannt – eine sehr gute Voraussetzung für weitere gemeinsame Unternehmungen.

Koordinatives Aufwärmtraining (Foto: Bernd Wormer)

Koordinatives Aufwärmtraining (Foto: Bernd Wormer)

Wie jedes Jahr organisierte der Verein von Kayl, Luxemburg, ein internationales Turnier für Jugend und auch für 32  Damenteams. Weiterlesen

Veranstaltungen

EM der Espoirs Triplette (m+w)
und 13. EM der Junioren Triplette (m+w)
vom 29. September bis 2. Oktober in Almerimar (E).